Pendeln am Wochenende, keine doppelte Haushaltsführung

  • Hallo ihr,


    leider habe ich bislang keinen passenden Eintrag gefunden, deswegen frage ich hier nun separat:


    2016 habe ich meinen Teilzeitjob gekündigt und bin beruflich bedingt für 5,5 Monate (Pflichpraktikum fürs Studium) von NRW nach Bayern umgezogen. Da aber keine Ummeldung nötig war (Wohndauer kürzer als 6 Monate), bin ich die ganze Zeit über in NRW gemeldet gewesen. In Bayern hatte ich eine Wohnung gemietet und bin von jedes Wochenende gependelt. Kann ich irgendwie meine Fahrtkosten dazu ansetzen? Prinzipiell könnte ich ja die 300 km zur Meldeadresse jeden Tag eingeben - ist natürlich unrealistisch und unglaubwürdig. Alternative wäre, den täglichen Weg von meiner dort gemieteten Wohnung zur Arbeitsstelle anzugeben, aber da war ich ja nie gemeldet (ist das überhaupt relevant für die Steuer?) und würde mich auch viel schlechter stehen. Doppelte Haushaltsführung fällt jedoch auch raus, da ich die Voraussetzungen für einen eigenen Hausstand nicht erfülle. Kann ich als "Trick" vielleicht nur einen Arbeitstag in der Software eingeben, um dann einmalig den Heimweg zu berechnen? Hat da jemand Erfahrung mit?


    Vielen Dank vorab!:thumbsup:

  • 2016 habe ich meinen Teilzeitjob gekündigt und bin beruflich bedingt für 5,5 Monate (Pflichpraktikum fürs Studium) von NRW nach Beyern umgezogen.

    Damit ist doch alles klar. Ansonsten machen wir hier keine Steuerberatung und Hilfe beim "Tricksen" gibt es hier erst recht nicht.