Einkünfte öffentliche Kassen/Übungsleiter/Ehrenamt

  • Hallo, ich habe ein paar Probleme mit der richtigen Eingabe im Steuersparbuch.


    Ich bin Teilzeitangestellt, nebenberuflich selbstständig als Honorarkraft, Übungsleiter in einem Verein und ehrenamtlich in einer Kammer.

    Bis letztes Jahr habe ich daher meine Angaben zu Arbeitnehmern ausgefüllt, dort auch die Übungsleitereinkünfte (2400 frei, den Rest als unversteuerter Arbeitslohn) und die Einnahmen aus öffentlichen Kassen (Kammereinkünfte) eingetragen und dann noch eine EÜR für meine selbständige Tätigkeit gemacht.

    War übrigens schon 3 Jahre so, nun hat der SB beim Finanzamt gewechselt. Ich bekam 3 neue Steuernummern (Honorarkraft, Übungsleiter, Kammereinkünfte) und soll nun für jede Tätigkeit ausser der Angestellten eine EÜR machen.

    Dabei kann ich nun entweder die entsprechende Steuernummer nicht eintragen oder es werden die Freibeträge nicht automatisch errechnet und abgezogen.


    Was nun. Bin übrigens Freiberufler, somit sind obige Tätigkeiten keine eigenen Betrieb oder andere Rechtsformen.


    Wie bekomme ich das korrekt unter ohne mich um die Steuervorteile für Übungsleiter und Ehrenamt (1/3-Regelung) zu bringen.:?:

  • Was nun. Bin übrigens Freiberufler, somit sind obige Tätigkeiten keine eigenen Betrieb oder andere Rechtsformen.

    Was meinst Du? ?(


    Honorarkraft, Übungsleiter, Kammereinkünfte

    Das sind ja auch komplett unterschiedliche Tätigkeiten, die unabhängig voneinander betrieben werden. Somit für jedes eine eigene Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) zu erstellen. Du kannst zu jeder der angelegten Tätigkeiten in deren Angaben zum Betrieb (Grunddaten) die jeweilige Steuernummer hinterlegen, die dann auch für diese EÜR verwendet wird.


    Wie bekomme ich das korrekt unter ohne mich um die Steuervorteile für Übungsleiter und Ehrenamt (1/3-Regelung) zu bringen. :?:

    Was für eine Drittelregelung? ?(


    https://www.buhl.de/wiso-softw…ch/&q=nebent%C3%A4tigkeit