freiwillige Zahlung in Rentenversicherung Ausnutzung des max. Betrages Sonderausgaben

  • Ich möchte in den kommenden Jahren zusätzliche Beiträge in die Rentenversicherung einzahlen um dann eher in Rente gehen zu können, bzw. den Abschlag, den ich dann habe, vorher schon einbezahlen. Ich habe viel darüber gelesen und es ist sinnvoll die Zahlungen auf ein paar Jahre zu verteilen um jeweils den Höchstbetrag an absetzbaren Sonderausgaben auszunutzen. Es gibt dazu im Internet auch relativ komplizierte Onlinerechner. Mein Gedanke ist nun, dass ich einfach meine Steuerberechnung in WISO Steuer-Sparbuch 2020 öffne, und zusätzlich zu den bereits abgerechneten Zahlen einfach freiwillige Zahlungen in die Rentenversicherung eingebe. Den Betrag erhöhe ich dann solange, bis sich am Erstattungsbetrag nichts mehr ändert.

    Ist die Theorie richtig? Wenn ja, bekomme ich aber nur den Betrag, den ich letztes Jahr hätte bezahlen können. Eine korrekte Aussage zu dem Betrag, den ich 2020 zahlen kann, bekomme ich damit nicht, oder gibt es dafür einen Weg?

  • Ist die Theorie richtig? Wenn ja, bekomme ich aber nur den Betrag, den ich letztes Jahr hätte bezahlen können. Eine korrekte Aussage zu dem Betrag, den ich 2020 zahlen kann, bekomme ich damit nicht, oder gibt es dafür einen Weg?

    Die Theorie stimmt, in der Praxis aber wohl eher wie Lotto spielen. Wer weiß denn schon, was bis 31.12. an Kosten auf einen zukommt. Eine dicke Handwerkerrechnung und schon ist das angenommene Szenario dahin.


    Das Modul "Einkommensteuer-Vorerfassung und Prognose" sollte wohl die sinnvollste Vorgehensweise bei diesem angedachten Modell bieten.