Welches Konto (EKR03) bei separater Ausführung von UST bei Kontoführungsgebühren

  • Hallo,


    meine Frau besitzt ein Geschäftskonto und wir haben vor kurzem die Funktion "Umsätze online abrufen" bei Wiso EÜR & Kasse getestet und alle Umsätze übernommen. Hier ist mir aufgefallen, dass die Bank bzgl. den Kontoführungsgebühren zwei Buchungen aufführt. Eine Buchung lautet "19% Umsatzsteuer auf EUR XX - Abrechnung von Konto.." und die andere "Abschluss per... Saldo Rechnungungsabschluss". Nun ist mein Verständnis so, dass ich die erste Buchung als (1780 Ust-Vorauszahlungen) und die zweite Buchung auf 4970 (Nebenkosten Geldverkehr) vornehmen würde. Allerdings bin ich mir bei der ersten nicht sicher. Mein Verständnis ist, das 1780 das Konto ist welches die Vorsteuer über das Jahr hinweg "sammelt". Es wäre toll wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Danke!


    Viele Grüße,


    Kuku

  • Moin,


    Mein Verständnis ist, das 1780 das Konto ist welches die Vorsteuer über das Jahr hinweg "sammelt"

    Genau - insofern wäre hier das Konto 1576 passend (oder, wenn die Steuer auf den gesamten Betrag der Gebühren berechnet wird, kannst Du auch den entsprechenden Steuerschlüssel verwenden) :)


    Viele Grüße

    Maulwurf

  • 1576 hört sich gut an, Danke. D.h. 1576 wäre einfacher, da der Vorsteuersatz schon korrekt ausgewählt ist und es am Ende aber auf dem 1780 Konto landet. Korrekt? Was genau meinst du mit "wenn die Steuer auf den gesamten Betrag berechnet..."? Die Kontoführungsgebühren fallen monatlich an und für diesen Betrag wird die UST separat ausgewiesen.

  • Mitunter fällt die USt nur auf einen Teil der Gebühren an...wenn also z. B. 10 € berechnet werden und 1,90 Steuer könntest Du den Steuerschlüssel verwenden; wenn aber weniger ausgewiesen wird, weil z. B. nur 5 € steuerpflichtige Posten und damit 0,95 Steuern anfallen, wäre eine separate Buchung "richtiger" :)

  • 1780 wäre in jedem Fall falsch! Auf diesem Konto wird der Zahlungsverkehr mit dem Finanzamt im Jahr gebucht aus den Voranmeldungen - also UStVA Januar (oder Q1) zu zahlender Betrag 130 Euro, am 10.2.2021 gezahlt, Buchung am 10.2. 1780 an 1200. Bei Erstattungsanspruch dann bei Geldeingang vom FA (meistens erst um den 15. herum) dann 1200 an 1780. Auf 1780 darf nichts anderes stehen, weil aus diesem Konto die gezahlten Beträge für die Umsatzsteuererklärung gezogen werden.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Danke für das Feedback. Werde es dann anpassen von 1780 auf 1576. Spielt die Reihenfolge der Buchungen eine Rolle? Ich habe einige manuelle Buchungen die ich schon erfasst hatte (durch Privateinlagen) und nun habe ich sozusagen die Umsätze aus dem Geschäftskonto beigemischt. Hierbei sind die Buchungen nicht nach Zahlungsdatum sortiert. Ich denke das sollte egal sein oder? Vielen Dank nochmal für die schnelle Hilfe :)

  • Jetzt muss ich leider nochmal nachhaken. Sobald als Art der Buchung "Ausgabe" erfasst ist, kann ich das Konto 1576 nicht mehr auswählen. Irgendeine Idee?


    Update:


    Könnte ich nicht einfach die Buchung "19% Umsatzsteuer auf EUR 1,90- Abrechnung von Konto.." weglassen und die andere Buchung "Abschluss per... Saldo Rechnungungsabschluss 10 EUR" auf 4970 mit 19% Vorsteuer buchen?