Wechsel von Zusammenveranlagung auf Einzelveranlagung

  • Hallo in die Runde,


    ich habe eine Frage zum Wechsel der Zusammenveranlagung auf Einzelveranlagung.

    Bislang habe ich mit meiner Frau eine gemeinsame Veranlagung gewählt, wir waren beide freiberuflich journalistisch tätig. Seit letztem Jahr habe ich aber eine Festanstellung bekommen. Da diese einen zweiten Wohnsitz erfordert und wir beide ungefähr das gleiche verdienen, will ich nun wechseln zu einer Einzelveranlagung, damit das Geld der abgeschriebenen Zweitwohnung nicht nur den Vorauszahlungsbetrag meiner Frau verringert, sondern tatsächlich meine Steuerlast verringert. Nun meine Fragen:


    Im WISO-Steuersparbuch habe ich nun Einzelveranlagung angeklickt, trotzdem führt das Programm weiterhin die gemeinsame Steuerschuld auf, es unterscheidet nicht die Summen, die jeder einzeln bezahlen muss oder zurück bekommt. Wie kann ich das ändern?

    Oder muss ich für jeden eine einzelne Steuererklärung machen?


    Und da ich noch keine neue Steuernummer habe, trage ich für jeden die gleiche (alte) Steuernummer ein, oder muss ich vorher eine neue für mich beantragen?


    Danke vorab für euere Hilfe!

  • Im WISO-Steuersparbuch habe ich nun Einzelveranlagung angeklickt, trotzdem führt das Programm weiterhin die gemeinsame Steuerschuld auf, es unterscheidet nicht die Summen, die jeder einzeln bezahlen muss oder zurück bekommt. Wie kann ich das ändern?

    Das Programm rechnet nach den von Dir/Euch eingegebenen Besteuerungsgrundlagen aus, welche Veranlagungsart die günstigere ist und schlägt Euch diese vor. Die Zahlen zu den Veranlagungsarten nennt es Dir/Euch auch, da die endgültige Entscheidung natürlich bei Dir/Euch liegt. Wie Ihr die Zahllasten/Erstattungen ggf. verteilt, das müsst Ihr im Innenverhältnis untereinander regeln und auflösen.

  • Im WISO-Steuersparbuch habe ich nun Einzelveranlagung angeklickt, trotzdem führt das Programm weiterhin die gemeinsame Steuerschuld auf, es unterscheidet nicht die Summen, die jeder einzeln bezahlen muss oder zurück bekommt. Wie kann ich das ändern?

    Das Programm rechnet nach den von Dir/Euch eingegebenen Besteuerungsgrundlagen aus, welche Veranlagungsart die günstigere ist und schlägt Euch diese vor. Die Zahlen zu den Veranlagungsarten nennt es Dir/Euch auch, da die endgültige Entscheidung natürlich bei Dir/Euch liegt. Wie Ihr die Zahllasten/Erstattungen ggf. verteilt, das müsst Ihr im Innenverhältnis untereinander regeln und auflösen.



    Das verstehe ich nicht ganz. Dann könnte ich ja direkt zusammenveranlagen, wenn wir die "Zahllasten/ Erstattungen im Innenverhältnis regeln müssen". Das ist ja gerade der Grund, warum wir einzeln veranlagen wollen - damit jeder getrennt seine Kosten und Zahlungen separat aufdröseln kann, ohne sie mit dem anderen zu vermischen. Und damit man dann am Ende sehen kann, wer jeweils wieviel bezahlen muss oder erstattet bekommt.

  • Das Finanzamt ist nicht Euer "Kassenwart". Macht Ihr Zusammenveranlagung, dann bekommt Ihr natürlich den entsprechenden Bescheid und müsst es auseinanderrechnen. Macht Ihr Einzelveranlagung, dann gibt jeder eine ESt-Erklärung ab und es bekommt natürlich auch jeder einen ESt-Bescheid nebst zugehöriger Abrechnung. Allerdings macht Letzteres keinen Sinn, wenn die Zusammenveranlagung nach Euren Angaben die günstigere Veranlagungsart ist. Eine "Rechenhilfe" stellt dann doch immer noch Euer Programm mit seinen berechneten Zahlen dar.

  • Erst mal vielen Dank für deine Antworten. Aber ich glaube wir reden ein bisschen aneinander vorbei. Mir geht es tatsächlich mehr um die Bedienungsangelegenheit im WISO-Sparbuch. Also wie gesagt: Bislang haben wir zusammen veranlagt. Deshalb haben wir immer eine Steuernummer und eine gemeinsame Erklärung abgegeben. Soweit so gut.


    Ab 2020 möchte ich gerne eine getrennte Veranlagung machen. WISO fragt mich also wie immer, ob wir zusammen oder getrennt veranlagen möchten. Diesmal klicke ich hier neu auf getrennte Veranlagung. Obwohl ich aber hier getrennt anklicke, macht WISO-Sparbuch aber keine getrennten Steuerberechnungen, sondern rechnet weiterhin alles gemeinsam aus. Gibt es hier also eine Möglichkeit, die Posten getrennt laufen zu lassen, oder muss ich dann tatsächlich auch zwei separate Einkommensteuererklärungen im WISO-Sparbuch machen? Das ist mir technisch nicht ganz klar, was da nach einer jahrelangen Zusammenveranlagung zu machen ist, wenn man umsteigt. Denn wenn ich eh alles wieder selbst auseinanderrechnen muss, macht ja das Häkchen bei "getrennt veranlagen" nicht wirklich Sinn für mich. Oder was verstehe ich hier nicht?

  • Aber ich glaube wir reden ein bisschen aneinander vorbei.

    Nein, das tun wir nicht.


    Mir geht es tatsächlich mehr um die Bedienungsangelegenheit im WISO-Sparbuch.

    Das ist mir klar.


    Diesmal klicke ich hier neu auf getrennte Veranlagung. Obwohl ich aber hier getrennt anklicke, macht WISO-Sparbuch aber keine getrennten Steuerberechnungen,

    Woraus meinst Du das zu erkennen? In dem Moment, in dem Du auf Einzelveranlagung von Ehepartnern klickst, erstellt das Programm Dir zwei ESt-Erklärungen und macht auch zwei Steuerberechnung. Das kannst Du ganz wunderbar unter Formulare oder auch Berechnung erkennen, Du musst ggf. nur ganz weit nach unten scrollen, bis der andere Partner erscheint.


  • Diesmal klicke ich hier neu auf getrennte Veranlagung. Obwohl ich aber hier getrennt anklicke, macht WISO-Sparbuch aber keine getrennten Steuerberechnungen,

    Woraus meinst Du das zu erkennen? In dem Moment, in dem Du auf Einzelveranlagung von Ehepartnern klickst, erstellt das Programm Dir zwei ESt-Erklärungen und macht auch zwei Steuerberechnung. Das kannst Du ganz wunderbar unter Formulare oder auch Berechnung erkennen, Du musst ggf. nur ganz weit nach unten scrollen, bis der andere Partner erscheint.


    Ich meine das daran zu erkennen, dass wenn ich oben rechts auf den roten Nachzahlungsbetrag klicke (in deinem Foto-Beispiel die knapp 22.000 Euro Nachzahlung oben rechts), dass dann da trotzdem immer nur alles auf die Gesamteinkünfte gerechnet wird. Also bei Anklicken steht da nicht, wer wie viel nachzahlen muss oder zurück bekommt, sondern eben (in deinem Beispiel) die knapp 22.000 Euro gesamt. Sorry, wenn ich etwas auf dem Schlauch stehe, aber wo finde ich denn dann die Aufschlüsselung der getrennten Berechnungen? Und dann damit die Summen, die jeder einzeln zu zahlen/ erstatten hat?