Bankkonten einrichten: Banking und PayPal

Mit MeinBüro läuft die Buchführung weitgehend im Hintergrund ab. Die meisten Eingaben lassen sich im Vorbeigehen erledigen. In manchen Fällen erzeugt das Programm die Buchungen sogar weitgehend automatisch.

Bitte beachten Sie

Bitte beachten Sie
Ob Sie zwischen baren und bargeldlosen Geschäftsvorgängen unterscheiden möchten, entscheiden Sie selbst: Solange Sie nicht zur doppelten kaufmännischen Buchführung und Bilanzierung verpflichtet sind, brauchen Sie Ihre Finanzkonten nicht in Ihre Aufzeichnungen einzubeziehen.

Falls Sie sauber trennen wollen, zeichnen Sie Ihre Bargeld-Einnahmen und -Ausgaben in der „Kasse“ (= Kassenbuch) auf und legen für die bargeldlosen Zahlungsflüsse ein oder mehrere Bankkonten an. Sie können die Zuordnung Ihrer Ein- und Auszahlungen zu den steuerlichen Buchungskategorien aber ebenso gut auf dem virtuellen „Verrechnungskonto“ vornehmen.

Bankkonten einrichten

Neue Bankverbindungen richten Sie im Arbeitsbereich „Zahlungen Bank /Kasse“ per Mausklick auf den Button (1) „+ Neu“ ein. Damit starten Sie sofort den komfortablen Einrichtungs-Assistenten.

Alternativ können Sie aber auch den Weg über die Schaltfläche (2) „Weitere Funktionen – F3“nehmen. Im folgenden Kontextmenü wählen Sie die Funktion „Einstellungen Bankverbindung“:

Einstellungen Bankverbindung

Daraufhin öffnet sich das Dialogfenster „Zahlungskonten“:

Zahlungskonten

Dort können Sie sowohl vorhandene Konten ändern als auch zusätzliche Konten einrichten.

Komfortabler Einrichtungs-Assistent

Per Mausklick auf den Button „+ Neue Bankverbindung“ öffnen Sie den Auswahldialog „Konto Neu / Bearbeiten”. Mit dessen Hilfe lassen sich vier verschiedene Kontenarten einrichten:

  • Online-Bankkonten, bei denen Sie Kontoauszüge, Überweisungen, Lastschriften und andere Transaktionen via Internet abrufen und übertragen,
  • Kreditkarten-Konten, bei denen die Kontobewegungen je nach Anbieter online übermittelt oder manuell eingetragen werden,
  • Online-Bezahlverfahren PayPal, bei dem Sie Paypal-Zahlungsvorgänge wie bei einem normalen Bankkonto online abrufen sowie
  • Offline-Bankkonten, bei denen Sie sämtliche Kontobewegungen manuell eintragen:

Komfortabler Einrichtungs-Assistent

Praxistipp: Ein zusätzliches Bankkonto können Sie auch gleich per Mausklick auf den „Neu“-Button am linken Rand der Konten-Icons anlegen:

Zusätzliches Bankkonto anlegen

Je nach gewählter Kontoart geben Sie unterschiedliche Zugangs- und Authentifizierungsdaten ein.

Giro-, Kreditkarten- und andere Online-Konten

Sofern es sich um Online-Bankkonten und Online-Kreditkartenkonten handelt, bekommen Sie Ihre Zugangsdaten beim jeweiligen Finanzdienstleister.

Zunächst haben Sie die Wahl zwischen den Zugangsarten, die Ihre Bank zur Verfügung stellt. MeinBüro unterstützt die gängigsten und sichersten Verfahren im Online-Banking – darunter …

  • FinTS (HBCI) PIN/TAN,
  • FinTS (HBCI) Chip/Disk,
  • EBICS Chip/Disk und
  • PIN/TAN Web:

Zugangsarten

Sofern Sie sich für eine TAN-gestützte Zugangsart entscheiden, stellt Ihnen MeinBüro zudem mehrere TAN-Verfahren zur Verfügung – darunter:

  • mobile TAN,
  • SmartTAN optic,
  • photoTAN und das
  • Ein-Schritt-TAN-Verfahren:

TAN Verfahren

Bei Verwendung mobiler TANs und SmartTANs unterstützt die Banking-Schnittstelle darüber hinaus verschiedene „TAN Medien“-Protokolle:

TAN Medien

Was genau sich hinter den einzelnen Zugangsarten und Authentifizierungs-Verfahren verbirgt, welche Hardware-Anforderungen es gibt und wie sie gehandhabt werden, erfahren Sie bei Ihrem Geldinstitut.

Bitte beachten Sie:

  • Per Mausklick auf „Weiter – F11“ durchlaufenden Sie nach und nach den Einrichtungs-Assistenten.
  • Je nach gewählter Konto-„Zugangsart“ und „TAN-Verfahren“ unterscheiden sich die folgenden Einrichtungsschritte.
  • Falls Sie bei ein und demselben Geldinstitut mehrere Konten führen, wählen Sie im vorletzten Schritt aus, welche Konten in WISO MeinBüro eingebunden werden sollen:

Einrichtungs-Assistent

Im letzten Schritt geben Sie Ihrer neu in MeinBüro eingebundenen Bankverbindung einen aussagekräftigen „Kontonamen“ und klicken ein letztes Mal auf „Weiter – F11“:

Einrichtung abschließen

Das war’s auch schon: Per Mausklick auf „Fertig – F11“ schließen Sie den Einrichtungs-Assistenten:

Einrichtung beenden

Praxistipp: Falls Sie mit mehreren Bankkonten arbeiten, können Sie die Reihenfolge der Konten-Symbole im Arbeitsbereich „Zahlungen Bank / Kasse“ ändern:

Angenommen, ein aktuell ungenutztes Termingeld-Konto erscheint dort in der Symbolleiste unpraktischerweise zu weit links …

Termingeld-Konto

Dann …

  • öffnen Sie im Bereich „Zahlungen Bank /Kasse“ per Mausklick auf die Schaltfläche „Weitere Funktionen – F3 > Einstellungen Bankverbindung“ das Dialogfenster „Zahlungskonten“,
  • wählen Ihr Termingeld-Konto in der (1) Kontenliste am linken Seitenrand aus und
  • befördern es per Mausklick auf den (2) Abwärtspfeil nach weiter unten in der Liste:

Zahlungskonten

Umgekehrt können Sie weiter unten gelistete Konten über den Aufwärts-Pfeil weiter nach oben befördern.

So oder so: Je weiter oben ein Konto im Einstellungen-Dialog erscheint, desto weiter links befindet es sich in der Symbolleiste des Arbeitsbereichs „Zahlungen Bank / Kasse“.

Mehrere Benutzer einrichten

In Ihrem Unternehmen sollen mehrere Mitarbeiter mit unterschiedlichen Zugangsdaten auf ein bestimmtes Online-Bankkonto zugreifen können? Für den Fall bietet MeinBüro Ihnen die Möglichkeit, mehr als einen „Benutzer“ pro Kontoverbindung einzurichten.

Dazu …

  • öffnen Sie im Bereich „Zahlungen Bank /Kasse“ per Mausklick auf die Schaltfläche „Weitere Funktionen – F3 > Einstellungen Bankverbindung“ wieder das Dialogfenster „Zahlungskonten“,
  • wählen das betreffende Konto aus,
  • klicken am oberen rechten Seitenrand auf das Drei-Punkt-Symbol und
  • im folgenden Kontextmenü zunächst auf den Menüpunkt „Benutzereinrichtung …“ und
  • dann auf „Neu / Bearbeiten“:

Benutzereinrichtung

Daraufhin startet die „Benutzereinrichtung“: Dort legen Sie zunächst wieder die Zugangsart fest. Sofern Ihr Geldinstitut unterschiedliche Zugangsarten unterstützt, kann das durchaus eine andere sein als bei der ursprünglichen Kontoeinrichtung! Je nach gewählter Zugangsart durchlaufen Sie anschließend denselben oder einen ähnlichen Einrichtungsprozess wie beim Neuanlegen eines Online-Kontos.

Nachdem Sie sämtliche Angaben …

  • zur Zugangsart,
  • den Zugangsdaten und
  • dem Authentifizierungsverfahren (z. B. TAN-Verfahren und TAN-Medium) gemacht haben, schließen Sie die erfolgreiche Benutzereinrichtung mit „Fertig F11“ ab.

Der zweite Benutzer kann nun mit seinen persönlichen Zugangsdaten Kontoumsätze abrufen und Zahlungstransaktionen vornehmen.

Falls Sie mehr als zwei „Benutzer“ einer Bankverbindung anlegen möchten, klicken Sie ein weiteres Mal auf das Drei-Punkte-Symbol und dann auf „Benutzereinrichtung > Neu / Bearbeiten“ und durchlaufen den Einrichtungs-Assistenten ein weiteres Mal.

Bitte beachten Sie:

  • Das Vorhandensein weiterer Benutzer erkennen Sie in den Kontoinformationen einer ausgewählten Bankverbindung: Dort finden Sie die Status-Information (1) „abweichende Benutzereinrichtung: ja“.
  • Um einen oder mehrere zusätzliche Benutzer wieder zu entfernen, klicken Sie auf (2) „Benutzereinrichtung“ und dann auf „Löschen“ im folgenden Kontextmenü:

Kontextmenü

Praxistipp
90-Tages-Limit überwinden
Viele Geldinstitute übergeben bei neu eingerichteten Online-Konten lediglich die Zahlungsvorgänge der letzten drei Monate. Falls Sie bisher mit einer anderen Online-Banking-Software gearbeitet haben, können Sie deren Datenbestände nach MeinBüro übernehmen. Dafür gibt es einen speziellen Dateiimport-Assistenten.

Paypal-Konto einrichten

Zurück zum MeinBüro-Dialog „Konto Neu / Bearbeiten“: Grundsätzlich verwaltet MeinBüro Paypal-Konten wie ein Online-Bankkonto. Allerdings gibt es bei Paypal spezielle Zugangsdaten. Sie benötigen …

  • die Bezeichnung des „Paypal accounts“ (= „Benutzername“ – das ist normalerweise die E-Mailadresse Ihres Paypal-Kontos),
  • „Client ID“ (eine 80-stellige Buchstaben- und Ziffernkombination) und
  • „Secret“ (eine weitere, ebenfalls 80-stellige Buchstaben- und Ziffernkombination):

Paypal Zugangsdaten

Zuvor muss die „PayPal REST“-Schnittstelle aktiviert werden. Wie Sie die  REST-API  in den Kontoeinstellungen Ihres Paypal-Accounts freischalten und mit WISO MeinBüro Desktop verknüpfen, erfahren Sie in den MeinBüro-FAQ.

Bitte beachten Sie: Die Freischaltung der REST-API durch PayPal kann bis zu 24 Stunden dauern. Erst dann lässt sich das Paypal-Konto in WISO MeinBüro einbinden.

Sobald die REST-API aktiviert ist und Sie Ihre Zugangsdaten erhalten haben…

  • öffnen Sie im Arbeitsbereich „Zahlungen Bank/Kasse“ per Mausklick auf den „+ Neu“ Button das Dialogfenster „Konto Neu / Bearbeiten“,
  • wählen die Kontoart „Paypal“ und
  • klicken auf „Weiter – F11“:

Kontoart wählen

  • bestätigen per Mausklick auf „Weiter – F11“ die Auswahl der REST-Schnittstelle …

Paypal Schnittstelle

  • und geben die Zugangsdaten Ihrer REST-API ein:

Paypal Schnittstelle

Praxistipp: Bitte achten Sie darauf, das Häkchen bei der Option „PIN / Passwort speichern (mandantenbezogen)“ zu setzen.

Mit „Weiter – F11“ schließen Sie die Einbindung Ihres Paypal-Kontos in WISO MeinBüro ab.

Bitte beachten Sie: Grundsätzlich gibt es die Möglichkeit, weiterhin die klassische Paypal-Schnittstelle zu nutzen. Deren Zugangsdaten bestehen aus…

  • „API-Benutzernamen“
  • „Signatur“ und
  • „PIN“ (= „API-Passwort“).

Aus Sicherheitsgründen ist die veraltete „SOAP-API“ aber nicht mehr zu empfehlen. Wie Sie eine bestehende SOAP-Anbindung auf die REST-API umgestellt wird, können Sie ebenfalls in den MeinBüro-FAQ nachlesen.

Bitte beachten Sie: Wenn Sie den „Direkten Zugang (API)“ nutzen wollen, benötigen Sie folgende Zugangsdaten:

  • „API-Benutzernamen“
  • „Signatur“ und
  • „PIN“ (gemeint ist das spezielle „API-Passwort“ und nicht um Ihr persönliches Paypal-Passwort!):

Zahlungseingänge mit Rechnungen verknüpfen

Falls Sie diese Zugangsdaten nicht kennen, loggen Sie sich in Ihrem Händlerkonto auf der PayPal-Website mit E-Mailadresse und Passwort ein:

  • Dort klicken Sie am rechten oberen Rand der „Übersicht“-Seite auf das Zahnrad-Symbol und dann auf Profil und Einstellungen“
  • klicken im Abschnitt Konto und Sicherheit“ der Navigationsleiste auf „Kontozugriff“ und dann
  • am rechten Rand der Zeile „API-Zugriff“ auf „Bearbeiten“:

Zahlungseingänge mit Rechnungen verknüpfen

Auf der folgenden Paypal-Seite bekommen dann Sie ausführliche Informationen zur „Zahlungs-API“, können Ihre „API-Genehmigung erteilen“ (= direkten Zugriff freischalten) oder eine bereits erteilte „API-Genehmigung verwalten“.

Hinweis

Alles zu seiner Zeit!

Wenn Sie mit dem Online-Banking noch nicht vertraut sind, können Sie Ihr Bankkonto zunächst problemlos im Offline-Betrieb führen und es erst bei passender Gelegenheit umstellen.

Offline Bankkonto

Auch wenn Sie auf den Komfort des Online-Bankings verzichten, können Sie die Kontoauszüge Ihrer Giro-, Spar-, Festgeld- oder Termingeldkonten mit MeinBüro überwachen:

Wie bei einer einfachen Ladenkasse tragen Sie dann allerdings sämtliche Kontobewegungen von Hand ein. Das erledigen Sie im Bereich „Zahlungen Bank / Kasse“ über die Schaltflächen „Neu Einnahme F9“ und „Neu Ausgabe F10“. Die Zuordnung zu Steuer-Kategorien erledigen Sie wie bei Online-Bankkonten mit dem interaktiven Zuordnungsassistenten.

Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Überweisungen und Lastschriften per „Datenträgertausch“ im „DTA/SEPA-Verfahren“ an Ihre Bank zu übergeben. Sie können mit MeinBüro erstellte Zahlungsaufträge aber auch ausdrucken und in Papierform bei Ihrer Bank oder Sparkasse einreichen.

Um ein Bankkonto ohne Online-Unterstützung einzurichten, wählen Sie Dialogfenster „Konto Neu / Bearbeiten“ die Kontenart „Offline Konto“ und klicken auf „Weiter F11“.

Im nächsten Schritt wählen Sie Ihr Geldinstitut aus und übernehmen den Eintrag mit „Weiter F11“. Im folgenden Dialogfenster …

  • geben Sie Ihrem Konto eine aussagekräftige interne Bezeichnung und
  • tragen den Kontoinhaber sowie Ihre Kontonummer ein: Die IBAN wird daraufhin automatisch ermittelt.
  • Außerdem legen Sie die gewünschte „Verarbeitungsart“ von Überweisungen und Lastschriften fest:

image684.png

Sie haben die Wahl zwischen

  • „Manuell (Ausdruck)“ und
  • „Datei-Export (DTA/SEPA)“ (= Datenträgertausch).

Per Mausklick auf „Weiter F11“ ist die Einrichtung Ihres Offline-Kontos auch schon fast beendet. Falls Sie sich für die Option „Datei-Export (DTA/SEPA)“ entschieden haben, legen Sie anschließend noch den Speicherpfad fest, unter dem die Datenträgertausch-Datei gespeichert werden soll.

Buchungen auf Offline-Konten

Falls Sie Ihr Bankkonto offline führen, geben Sie die auf Ihren Bank-Kontoauszügen ausgewiesenen Zahlungsbewegungen wie im Kassenbuch per Hand ein. Bei Kundenzahlungen, die auf einer Ausgangsrechnung basieren, nimmt Ihnen MeinBüro dabei viel Arbeit ab: Wenn eine Kundenüberweisung eintrifft, genügt es …

  • den Vorgang in der Rechnungsliste zu markieren,
  • über das Kontextmenü den Zahlungseingang zur Rechnung zu hinterlegen,

Zahlungseingänge mit Rechnungen verknüpfen

  • und anschließend Datum, Höhe des Zahlungseingangs und einen Buchungstext (= „Anmerkungen“) einzutragen sowie das Bankkonto oder die Bargeldkasse auszuwählen, auf dem die Zahlung eingegangen ist:

Verrechnungskonto auswählen

Anschließend erscheint der Zahlungsvorgang mit allen erforderlichen Angaben automatisch auf dem betreffenden Geldkonto. Falls erforderlich können Sie an diesen Automatik-Buchungen nachträgliche Änderungen vornehmen.

Hinweis

Die halb automatischen und manuellen Buchungen sind nur auf Offline-Konten und im Kassenbuch möglich. Nachträglich bearbeiten lassen sich die Zahlungs- und Buchungsvorgänge nur auf Offline-Bankkonten: Kassenbuchungen dürfen wegen der strengen GoBD-Vorschriften nach dem Kassenabschluss nicht korrigiert werden. Um die Kassenbuchung eines abgeschlossenen Kassenbuch-Zeitraums zu korrigieren, stornieren Sie den betreffenden Eintrag. Das Programm erstellt daraufhin eine identische Buchung mit umgekehrtem Betragsvorzeichen. Anschließend markieren Sie die Ursprungsbuchung, klicken im Kontextmenü auf „Kopieren und bearbeiten“ und nehmen die gewünschte Änderung vor.

Bankkonto mit Online-Banking

Mit MeinBüro können Sie standardmäßig bis zu zwei Online-Bankkonten verwalten (mit dem Zusatzmodul „Finanzen+“ auch mehr). Das komfortable Online-Banking nimmt Ihnen den allergrößten Teil des klassischen Buchungsaufwands ab: Schließlich werden die Namen der Empfänger bzw. Auftraggeber, das Buchungsdatum, der Geldbetrag und oft sogar der Verwendungszweck mit dem elektronischen Kontoauszug frei Haus geliefert. Im günstigsten Fall ordnen Sie nur noch die steuerliche Einnahme- bzw. Ausgabekategorie zu und stellen ggf. die Verbindung zu einem offenen Rechnungsvorgang her. Beide Schritte erledigen Sie im Dialogfenster „Zahlung“, das Sie per Doppelklick auf einen Zahlungsvorgang öffnen.

Umsätze abrufen und Kategorien zuordnen

Um den aktuellen elektronischen Kontoauszug Ihres Online-Bankkontos abzuholen, klicken Sie unter „Finanzen“ beim betreffenden Konto auf die Schaltfläche „Umsätze abrufen F4“. Nachdem Sie je nach Zugangsart Ihre „PIN“ bzw. das „Passwort“ eingegeben haben, stellt das Programm automatisch eine Verbindung zum Bankserver her, holt die Daten der neuesten Zahlungsvorgänge ab und zeigt sie in Form eines elektronischen Kontoauszugs in MeinBüro an:

Zuordnung anzeigen

Praxistipp

Elektronisches Belegarchiv für Kontobuchungen

Mit „F2“ oder per Mausklick auf die Schaltfläche „Details F2“ blenden Sie bei Bedarf Detailinformationen zum jeweils markierten Zahlungsvorgang ein. Auf diese Weise erkennen Sie zum Beispiel den Steuersatz oder auch „Kosten-/Erlösarten“ oder „Verwendungen“ – ohne den Vorgang dafür eigens öffnen zu müssen.

Besonders praktisch: In den „Details“-Ansichten der Bankkontoauszüge und des Kassenbuchs finden Sie das Register „Dokumente“. Dabei handelt es sich um eine Art digitales Belegarchiv für Kontobuchungen. Sie legen dort bei Bedarf die zum jeweiligen Zahlungsvorgang gehörenden elektronischen Unterlagen ab, z. B. Kalkulationen, Abrechnungen, E-Mails oder auch Eingangsrechnungen ab.

Das Dateiformat spielt dabei keine Rolle: Sie können jede auf Ihrem Computer gespeicherte Datei in die elektronische Dokumentenablage von MeinBüro importieren. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, Texte, Tabellen und Multimediadateien neu anzulegen. Wer will, kann sogar Papierbelege scannen. Mit Unterverzeichnissen sorgen Sie bei Bedarf dafür, dass Sie den Überblick behalten. Über die Tastenkombination „STRG+D“ rufen Sie die zugeordneten Dokumente einzelner Zahlungen direkt aus dem Kontoauszug heraus auf! Auf diese Weise sparen Sie sich den Umweg über die „Details“-Ansicht.

Bitte beachten Sie: Im Kapitel „Der Büroalltag“ werden die elektronischen Belegarchive von MeinBüro unter der Überschrift „Dokumentenmappen anlegen“ ausführlicher vorgestellt.

Durch die Ampelsymbole am linken Rand des elektronischen Kontoauszugs unterscheidet das Programm, ob eine Zahlung …

  • noch „nicht zugeordnet“ (rot),
  • „teilweise zugeordnet“(gelb),
  • „komplett zugeordnet“(grün) oder
  • als „nicht betriebsrelevant“ (schwarz) gekennzeichnet worden ist.

Anzeigeleiste

Sobald die Funktion „Umsätze abrufen“ abgeschlossen ist, öffnet sich automatisch das Dialogfenster „Zahlung“. Dort ist bereits der erste noch nicht zugeordnete Zahlungsvorgang geöffnet:

Zahlungen bestimmten Kategorien zuordnen

Erkennt das Programm den Empfänger oder Auftraggeber aus einer vorhergehenden Zahlung wieder, so macht es automatisch ein Vorschlag für eine passende Buchungskategorie.

In folgendem Zahlungsbeispiel hat das Programm aus dem Zahlungsempfänger „Post AG“ und Ihren bisherigen Einkäufen bei diesem Lieferanten gefolgert, dass es sich um den Kauf von Porto gehandelt hat:

Zahlungsgründe eingeben

Wenn Sie den Vorschlag übernehmen wollen, klicken Sie auf „OK & Weiter“ und schon können Sie den folgenden Vorgang zuordnen: Einfacher und schneller geht Buchführung wirklich nicht!

Fehlt ein Zuordnungs-Vorschlag oder passt er im Einzelfall einmal nicht auf den Vorgang, klicken Sie auf die Schaltfläche „Vorschlag verwerfen“ und wählen die passende Kategorie aus der Liste der Steuerkategorien. Die Vorschläge merkt sich der Assistent aber: Falls erforderlich, wechseln Sie von der manuellen Zuordnung wieder zur Vorschlagsliste: Ein Mausklick auf den Link „Zurück zu Vorschlag“ genügt:

Hilfe des Zuordnungs-Assistenten

Auch diese Prozedur ist im Handumdrehen erledigt. Sie könnenden Zuordnungs-Assistenten jederzeit abbrechen und ihn bei nächster Gelegenheit über das Kontextmenü, die Schaltfläche „Weitere Funktionen“ oder F5 wieder aufrufen und Ihre Buchungen fortsetzen.

Kundenzahlungen zuordnen

Im Hintergrund hat das Programm Ihre offenen Kundenrechnungen ständig im Blick: Stimmt der Auftraggeber einer Einzahlung mit dem Empfänger einer Ausgangsrechnung überein, macht MeinBüro von sich aus einen Zuordnungsvorschlag. Dort sind bereits alle erforderlichen Angaben enthalten sind. Per Mausklick auf „OK F11“ übernehmen Sie den Vorschlag.

Bitte beachten Sie

An die Zuordnungsvorschläge des Programms sind Sie selbstverständlich nicht gebunden. Sollte es sich wider Erwarten gar nicht um eine Kundenzahlung handeln, klicken Sie auf die Schaltfläche „Zuordnung verwerfen“.

Handelt es sich zwar um eine Kundenzahlung, die von MeinBüro aber noch nicht dem richtigen Kunden oder der richtigen Rechnung zugeordnet wurde, klicken Sie auf die Schaltfläche „Ausgangsrechnung- Zahlung vom Kunden“.

Daraufhin öffnet sich im unteren Bereich eine Übersicht über

  • alle Rechnungen
  • alle offenen Rechnungen
  • alle Rechnungen mit einem offenen Restbetrag von +/- 5% des Zahlungseingangs:

Zuordnungs-Assistent

Durch die praktische Eingrenzung des Rechnungsbetrages werden Sie meistens auf Anhieb fündig. Wenn nicht, heben Sie den Betragskorridor auf, indem Sie die Option „Alle“ oder „Offene“ auswählen.

Bitte beachten Sie

Anstelle der offenen Rechnungen können Sie sich auch alle Kunden- oder Kreditkartenkonten anzeigen lassen, die noch offene Posten enthalten.

Eigene Überweisungen

Falls Sie ein Online-Banking-Konto eingerichtet haben, können Sie auch Ihre bargeldlosen Bezahlvorgänge mit MeinBüro abwickeln. Dafür steht unter „Finanzen“ der Programmbereich „Lastschriften & Überweisung“ zur Verfügung. Dort wechseln Sie zum Register „Offene Überweisungen“. Per Mausklick auf „Neu F5“ legen Sie anschließend eine neue Überweisung an:

Überweisungsansicht

Die Handhabung ist wesentlich einfacher und schneller als das Ausfüllen eines Papierbelegs – und bietet darüber hinaus nützliche Zusatzfunktionen:

  • MeinBüro erleichtert Ihnen die Eingabe des Zahlungsempfängers durch eine smarte Autovervollständigung. Bei der Eingabe des Empfängernamens prüft die Software, ob in Ihren Kunden- oder Lieferanten-Stammdaten passende Bankverbindungen hinterlegt sind. Falls ja, schlägt das Programm passende Treffer vor.
  • Eindeutige Treffer können Sie mit nur einem Tastendruck übernehmen. Falls es mehrere Übereinstimmungen gibt, erscheint ein Auswahlfenster: Dort können Sie den gesuchten Empfänger ganz bequem auswählen.
  • Bei manueller Eingabe von Bankverbindungen minimiert eine automatische Prüfung von IBAN und BIC die Gefahr von Erfassungsfehlern:

Überweisungsansicht

  • Über das Datums-Auswahlfeld „Fälligkeit“ legen Sie fest, an welchem Tag das Programm die Überweisung verarbeiten soll.
  • Wenn Sie zudem am unteren Rand die Option „Terminüberweisung“ aktivieren, übermittelt MeinBüro die Überweisung mit der nächsten „Verarbeitung“ an Ihre Bank oder Sparkasse. Das Geldinstitut kümmert sich dann automatisch darum, dass die Zahlung zum gewünschten Zeitpunkt an den Empfänger erfolgt.
  • Im Bereich „Kategorie“ ordnen Sie eine Steuerkategorie zu und passen, falls erforderlich, den (Umsatz-)Steuersatz an. Falls ein Zahlungsvorgang verschiedenen Kategorien zugeordnet werden muss, legen Sie eine Splittbuchung an. Auf diese Weise erledigen Sie mit wenigen Mausklicks alle erforderlichen Buchführungsaufgaben, die mit diesem Vorgang verbunden sind: Sobald der Vorgang auf dem elektronischen Kontoauszug auftaucht, weiß das Programm, wie er steuerlich zu behandeln ist.
  • Handelt es sich um eine Überweisung, die so oder so ähnlich häufiger vorkommt, setzen Sie ein Häkchen vor die Option „Als Vorlage speichern“ (am unteren linken Rand des Dialogfensters). Wenn Sie die nächste Überweisung an denselben Empfänger ausfüllen, rufen Sie die gespeicherten Angaben per Mausklick auf das Personen-Symbol (am oberen rechten Rand des Dialogfensters) ab. Sie brauchen dann nur noch den Betrag einzugeben und ggf. den Buchungstext zu aktualisieren.
Praxistipp

Zusätzlich zu den Überweisungsvorlagen haben Sie im Überweisungs-Dialog außerdem Zugriff auf die Bankverbindungen von Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern.

Und gleich noch zwei Tipps hinterher:

  • Aus bereits ausgeführten Transaktionen lassen sich per Mausklick inhaltsgleiche neue Überweisungen erzeugen. Dazu klicken Sie im Arbeitsbereich „Lastschriften & Überweisungen“ im Register „Ausgeführte Transaktionen“ mit der rechten Maustaste auf den Ursprungsvorgang und wählen im folgenden Kontextmenü die Funktion „Überweisung kopieren und bearbeiten“:

Überweisungsansicht

Daraufhin öffnet das Programm eine Kopie der ursprünglichen Überweisung, in der bereits alle Felder ausgefüllt sind.
Bitte beachten Sie: Anders als beim Verwenden einer Überweisungs-„Vorlage“ ist beim „Kopieren und Bearbeiten“ auch das Feld „Betrag“ ausgefüllt. Vor dem Speichern und Verarbeiten von Überweisungs-„Klons“ sollten Sie den Inhalt dieses und aller anderen Felder genau überprüfen!

  • Überweisungen lassen sich auch aus Gutschriften erzeugen. Angenommen, Sie haben eine bereits bezahlte Ausgangsrechnung storniert und eine Gutschrift erstellt. Dann finden Sie die Gutschrift im Arbeitsbereich „Verkauf“- „Rechnungen“ wieder. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf die Gutschrift klicken, finden Sie im Kontextmenü die Funktion „SEPA Überweisung erzeugen“:

Überweisungsansicht

Daraufhin legt MeinBüro automatisch eine Überweisung mit allen erforderlichen Angaben an – einschließlich Angabe der Rechnungsnummer, dem richtigen Rechnungsbetrag und der passenden Zahlungszuordnung:

Überweisungsansicht

Per Mausklick auf die Schaltfläche „Seitenansicht“ können Sie sich bei Bedarf die Druckvorschau der Gutschrift anzeigen lassen.

Weitere Beiträge

Hier finden Sie weitere Inhalte zu diesem Thema.

Buchen und zahlen

Damit Sie Ihren Einkommen- und Umsatzsteuerpflichten gegenüber dem Finanzamt nachkommen können, ordnen Sie die laufenden Einnahmen und Ausgaben Ihres Betriebes…
Jetzt entdecken

Die Kasse: So buchen Sie Bargeld-Zahlungen

Für Ihre Bargeld-Geschäfte gibt es im Arbeitsbereich "Finanzen"- "Zahlungen Bank / Kasse" das "Kassenbuch": Per Mausklick auf die Schaltfläche "Neu…
Jetzt entdecken

Tipps & Tricks für Einsteiger und Fortgeschrittene

Anfangsbestand von Kasse und Offline-Konto buchen Damit Sie Ihre laufenden Kontoauszüge mit dem Kontostand in MeinBüro vergleichen können, reicht es nicht,…
Jetzt entdecken
WISO MeinBüro Web
WISO MeinBüro Web
Für einfache Anforderungen
  • Im Web und mobil arbeiten
  • Vordefinierte Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking und Payment
  • Vorbereitende Buchhaltung
  • Inkl. digitale Belegerfassung
WISO MeinBüro Desktop
WISO MeinBüro Desktop
Für komplexe Anforderungen
  • Lokal unter Windows arbeiten
  • Individualisierbare Rechnungen etc.
  • Vollintegriertes Banking
  • Buchhaltung und Steuer per ELSTER
  • Inkl. Warenwirtschaft und eCommerce

Noch unentschlossen? Jetzt Produkte vergleichen

Hinweis: Die beiden Produkte sind nicht miteinander kompatibel.