Innergemeinschaftlicher Erwerb mit USt-ID Nummer

  • Hallo zusammen,


    wie verbuche ich korrekt Rechnungen aus steuerfreiem innergemeinschaftlichen Erwerb mit der Angabe der USt-ID Nummer des Verkäufers?

    Unser Steuerberater sagte heute, dass man die ID-Nr des Unternehmers bei DATEV direkt bei Buchung eingeben muss.


    Wo hinterlegt man das bei WISO?

    Die meisten Rechnungen über amazon business unterliegen dem innergemeinschaftlichen Erwerb.

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • Suche einmal in den Stammdaten des Lieferanten - ich arbeite nicht mit dem Programm, aber viele haben in den Lieferantenstammdaten ein Feld hierfür.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Moin!


    In den Stammdaten des Lieferanten auf dem Reiter "Kennzeichen" kannst Du die USt-ID eintragen. Dann wird sie übernommen und Du musst sie nicht bei jeder Buchung eingeben.

    Dass sie dort dann hinterlegt ist, merkst Du bei der Eingabe der Buchung daran, dass automatisch der entsprechende Steuerschlüssel (19% VSt u 19% USt) genommen wird. So hast Du immer noch die Gegenprüfung, ob Deine Stammaten vollständig sind.

    Gruß

    Chris

  • Guten Morgen und danke für eure Rückmeldungen.


    Wie ist das bei Rechnungen über amazon business?

    Die USt-ID Nummer ist ja immer eine andere...

    Welches Konto nehme ich dafür - 5550 bei innergem. Ware und welchen Steuerschlüssel bei 6845 Werkzeuge z.B.

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • Immer wenn wir vom Steuerberater kommen und diese möchte das ich irgendwas anders buche hab ich ein großen :?: im Kopf


    Wahrscheinlich liegt das daran das Stb schon lange möchte das wir auf DATEV umsteigen weil da ja alles viel besser funktioniert :evil: .... seh ich aber gar nicht ein da ich mit WISO bzw Buhl schon sehr lange und gut arbeite 8o

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • Welches Konto nehme ich dafür - 5550 bei innergem. Ware und welchen Steuerschlüssel bei 6845 Werkzeuge z.B.

    kannst Du bitte einmal anhand eines Bsp. verdeutlichen was Du machen möchtest?

    SK 5550 ist Stfr. IgErwerb was weiter?

    SK 6845 ist ein Aufwandskonto und automatisch mit 19% VSt. belegt

    Wenn Du Werkzeuge im EU-Ausland einkaufst, dem Lieferant Deine USt-ID mitteilen dann bekommst Du eine Netto-Rechnung.

    Hier gibt es eine Anleitung dazu

  • akt. Fall z.B.


    Wir kaufen über amazon business Ware oder auch Werkzeug ein.

    Dort ist unsere USt-ID Nummer hinterlegt.

    Wir erhalten von amazon Polen eine Rechnung ohne Steuer mit Hinweis auf steuerfreie innergemeinschaftliche Lieferung.

    Bisher habe ich den Wareneingang (5200) oder Werkzeug (6845) ohne Steuer gebucht.


    Steuerberater sagt nun aber das das falsch ist - Buchung muß unter Eingabe der USt-ID Nummer von amazon Polen erfolgen. Ebenfalls muss eine EU-Meldung erzeugt werden.

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

    Einmal editiert, zuletzt von orgheiss ()

  • Bisher habe ich den Wareneingang (5200)

    das ist ein Sammelkonto und sollte nicht bebucht werden.

    richtig ist 5425 i.g.Erwerb19 % Vorsteuer und 19 % Umsatzsteuer

    6845 ist Betriebsausgaben/Aufwand mit 19% da könnt ihr nicht Wareneingang daraus machen, auch wenn es Werkzeuge sind.

  • Nein, ich meinte schon 6845 für Betriebsausgabe - normal mit Schlüssel 90 für 19% - also 906845

    oder eben ohne Steuerschlüssel wenn keine Steuer in der Rechnung enthalten ist.


    lt. Steuerberater muss Buchung mit Steuerschlüssel für i.g.Erwerb erfolgen und direkt bei der Buchung muss eine Aufforderung zur Eingabe der ID-Nr des Lieferanten kommen.... das gleiche gilt bei Buchung auf 5425


    Aber wo gebe ich die UST-Id Nummer ein die auf der Rechnung steht?

    Es sollte ja dann auch irgendeine Meldung erzeugt werden.


    Wareneingang ohne Steuer habe ich immer auf 5200 - bisher hatte kein Prüfer was dagegen.

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • In den Stammdaten des Lieferanten auf dem Reiter "Kennzeichen" kannst Du die USt-ID eintragen

    Du musst einen Liefereanten "Amazon Polen" hierfür anlegen - dann iwr die UStID automatisch gezogen, wenn du auf 5425 buchst (das ist das Standardkonto für Innergemeinschaftlichen Erwerb, gleichgültig, ob Waren oder Werkzeuge! 5200 ist schon daher falsch, weil es eben keine umsatzsteuerfreien Lieferungen sind, sondern die Pflicht zur Abführung auf den Erwerber übergegangen ist wegen innergemeinschftlichen Erwerb. Daher der Steuerschlüssel 19% USt/19% VSt, weil du gleichzeitig in gleicher Höhe die Vorsteuer geltend machen kannst.

    Wenn du unbedingt willst, kannst du dann von 5425 auf dein 6845 umbuchen - aber um die Mehrwertsteuerautomatik mit den richtigen Zuordnungen zur UStVA zu bekommen, musst du erst über 5425 buchen. Und die UStID gehört in den Stammsatz - du buchst mit WISO Mein Büro und nicht mit Datev.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Hallo nesciens


    danke für deine Rückmeldung.

    Dann muss ich ja für die meisten Rechnungen von amazon immer einen neuen Lieferanten in den Stammdaten anlegen .... puhhh das ist ein ganz schöner Aufwand.... da steht ja meistens immer eine andere Firma dahinter

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • Wenn Amazon nicht der Lieferer ist (was ja auch der Fall sein kann), musst du sowieso für den Lieferanten einen eignen Stammsatz anlegen - es gibt keinen Sammellieferanten Amazon! Du bist nachweispflichtig - wie willst du das denn handhaben? Zumal du für die Vorteile der innergemeinschaftlichen Lieferungen nachweisen musst, dass dein Lieferant aus der EU kommt, aus der EU liefert und die beiden UStIDen vorliegen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Guten Morgen


    korrekt wäre also:

    1. für jeden Unter-Lieferanten von Amazon einen Kreditor anlegen mit hinterlegter USt-ID-Nr
    2. Betriebsausgabe zB Werkzeug auf 5425 Ware buchen
    3. dann eine 2. Buchung ausführen und umbuchen von 5425 Ware auf 6845 Werkzeug (sonst stimmt ja die BWA nicht)

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------

  • Das sind keine Unterlieferanten! Es sind Lieferanten, die über den Amazon Marketplace handeln. Wenn Amazon selber der Lieferant ist, bekommst du eine Rechnung direkt von Amazon - mit UStID von Amazon Irland, ohne UStId von Amazon Deutschland mit ausgewiesener USt.

    Die beiden nächsten Punkte sind aus meiner Sicht in Ordnung.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • dann eine 2. Buchung ausführen und umbuchen von 5425 Ware auf 6845 Werkzeug (sonst stimmt ja die BWA nicht)

    warum auf 6845? Das ist ein (betriebliches)-Aufwandskonto. Oder braucht ihr alle Werkzeuge selbst.

    5425 ist Wareneingang in das Lager. Für den Handel, Wieder/Weiterverkauf z.B. Vorhangstoffe, Brotmesser oder Bohrmaschinen. (kommt eben darauf an womit ihr handelt)

    (sonst stimmt ja die BWA nicht)


    warum nicht und wozu braucht´s eine BWA?


    Werkzeug wird in der BWA unter Gesamtkosten/sonstige Kosten geführt

    Und Waren kosten zwar, aber ihr habt doch den Gegenwert und nach verkauf den Erlös

  • Weil Waren in der BWA (und der GuV) an einer ganz anderen Stelle aufgeführt werden. Und es soll Unternehmer/Firmen geben, die sich regelmäßig die BWA ansehen, um rechtzeitig Ausreißer erkennen zu können. Im Falle einer Zahlungsunfähigkeit (vulgo Insolvenz) muss man nachweisen können, dass man sich regelmäßig die Lage der Firma angesehen hat und rechtzeitig Maßnahmen ergriffen hat. Das gilt auch in Corona-Zeiten und anderen Fährnissen. Alles andere wäre fahrlässig.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel

  • Ware ist Ware

    Betriebsausgabe ist Betriebsausgabe ... sollte meiner Meinung nach schon korrekt erfasst sein und die BWA stimmen

    Viele Grüße
    orgheiss
    -----------------------------------------------------------