Fehlermeldung nach erfolgreicher Installation des Sparbuch 8

  • Hallo,
    ich habe das WISO Sparbuch 2008 erfolgreich installiert.
    Nach Neustart von Windows XP kommt eine neue Meldung:
    "AO-ODBC Message: (3051): QODCB3: Unable to connect. OK"
    Die Fehlermeldung läßt sich weder durch Klicken auf OK, Klicken auf das Schließsymbol oder mit dem Task-Manager beseitigen.
    Wenn ich die Fehlermeldung jedoch an den Desktop-Rand verschiebe, so daß nur noch ein kleiner Teil der Fehlermeldung sichtbar ist, scheinen alle Programme wie sonst zu funktionieren, insbesondere das Sparbuch 2008. Wer kann mir helfen?
    MfG Tschorsch


    Hallo,
    nach Abgabe meiner Steuererklärung habe ich das Sparbuch 2008 deinstalliert. Seitdem ist diese Fehlermeldung verschwunden.
    MfG Tschorsch

  • Hallo - wundert mich, daß sich noch niemand zu Eurem Problem geäußert hat!!!
    Ich habe genau das gleiche Problem - allerdings ist es erst aufgetreten, nachdem ich auf die Version 15.07 upgedated habe.
    Weiterhin taucht die Meldung nicht auf, wenn ich mich mit Administratorrechten anmelde sondern nur, wenn ich mich
    als Benutzer mit eingeschränkten Rechten anmelde.


    Wäre dankbar, wenn sich jemand unseres Problems annähme

  • Das Problem habe ich vor kurzem in der Sparbuch-Newsgroup erläutert. Es wird verursacht durch die neue Funktion "Mein Sparbuch heute", die versucht eine Datenbank-Datei names "main08.mdb" im Sparbuch-Installationsverzeichnis (z.B. c:\programme\wiso\sparbuch 2008\) schreibend zu öffnen, was fehlschlägt, wenn der Benutzer keine Schreibrechte auf die Datei hat. Deswegen funktioniert es auch, wenn man es als Administrator versucht.


    Lösungsmöglichkeiten:


    1. Man arbeitet nur noch als Administrator.


    2. Man setzt Schreibrechte für den Benutzer auf die Datei main08.mdb. Das reicht allerdings nicht ganz, da solange die Datenbank-Datei geöffnet ist, eine Lock-Datei namens main08.ldb im selben Verzeichnis angelegt wird. Deswegen muss der Benutzer auch das Recht auf dem Sparbuch-Verzeichnis haben, dort Dateien anzulegen. Statt eines einzelnen Benutzers kann man auch die Rechte der Standard-Benutzergruppe "Benutzer" geben. Dann hat jeder eingeschränkte Benutzeraccount das notwendige Recht.


    3. Man gibt gleich dem Benutzer Vollzugriff auf das Installationsverzeichnis und alle Dateien und Verzeichnisse darinnen. Analog zu 2. kann auch der Vollzugriff der Benutzergruppe "Benutzer" gewährt werden.


    4. Man ändert den Besitzer des Installationsverzeichnisses und aller enthaltenen Dateien und Verzeichnisse von Administrator auf den entsprechenden Benutzer. Das hilft allerdings wenig, wenn mehrere Benutzeraccounts Sparbuch verwenden sollen.


    5. Man gibt dem Benutzer, der Sparbuch verwenden soll, temporär Administratorrechte, d.h. man ordnet ihn der Gruppe "Administratoren" zu, installiert dann als dieser Benutzer das Sparbuch, und entzieht dem Benutzer nach der Installation wieder die Administrationsrechte. Das Ergebnis ist dann in etwa das von 4. nur gehört dann die komplette Installation des Sparbuchs diesem Benutzer, d.h. zum Beispiel auch der Aufruf der Update-Funktion ist problemlos möglich. Auch hier hilft dies nur einem Benutzeraccount.


    6. Man benutzt Mein Sparbuch heute überhaupt nicht, d.h. man deaktiviert diese Funkion in den Optionen. Wenn man die Funktion nicht benutzt, dann ist dies das einfachste.