HBCI Dresdner Bank Fehler 9050

  • Ich versuche gerade, mit den mir vorliegenden Daten, d.h. Kontonummer, Banking-ID (8-stellig) und PIN über FinTS (HBCI) PIN/TAN Zugriff auf mein Konto der Dresdner Bank zu bekommen.
    Die Dateneingabe klappt bis zum Anmeldungsversuch, dann kam die Fehlermeldung:"Das Kontokonnte durch ein Online-Problem nicht angelegt werden Fehlertext: falscher Parameter“.


    Der Kontakt wird trotzdem in den HBCI-Kontakten eingetragen, wenn man versucht, diesen zu synchronisieren, kommt die Fehlermeldung: "Verarbeitung der Nachricht nicht möglich (9010) PIN-Zugang nicht verfügbar


    Habe auch schon in der Online-Hilfe gestöbert; da steht, daß das Programm eine 13-stellige Benutzerkennung erwartet ??? Die habe ich allerdings nicht, sondern nur die achtstellige Banking-ID.


    Vielleicht hat jemand einen Tip, wie das Problem zu lösen ist. :idea:


    Wolf

  • Zitat von "wolg9998"

    Habe auch schon in der Online-Hilfe gestöbert; da steht, daß das Programm eine 13-stellige Benutzerkennung erwartet ??? Die habe ich allerdings nicht, sondern nur die achtstellige Banking-ID.


    Entferne mal den bestehenden Kontakt und richte den Zugang nach dieser Beschreibung erneut ein.


    https://www.dresdner-privat.de…d_2007_umstellung_btx.pdf


    Die 13-stellige Benutzernummer im Abschnitt "Benutzerdaten eingeben" setzt sich wie folgt zusammen:


    Filialnummer (3-stellig)
    + Hauptkontonummer (8-stellig, ggf. mit führenden Nullen auffüllen)
    + Unterkonto (2-stellig, z.B "00")


    Wäre also die Filialnummer 999 und deine Kontonummer 01222333, würde die 13-stellige Benutzerkennung lauten: 9990122233300


    Besonderheit bei der DreBa:
    Der Zugang über FinTS (HBCI) PIN/TAN ist derzeit nur für ehemalige BTX-Kunden verfügbar. Alle anderen Kunden erhalten bei der Einrichtung diese Fehlermeldung:


    Code
    Verarbeitung der Nachricht nicht möglich (9010)
    Teilweise fehlerhaft (9050)
    PIN-Zugang nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich an Ihren Kundenberater (9331)


    Ähm, wie war noch mal deine Fehlermeldung? :oops:


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo Jürgen,


    Danke für die Info, die Fehlermeldung ist die, die ich bei meiner Anfrage geschrieben habe - vergiss die 9050-Meldung, die kann ich nicht mehr zuordnen.


    Ich habe mir nach Deiner Vorlage die "BTX-Nummer" aufgebaut, bekomme aber nach Eingabe der PIn wieder die genannte Meldung.


    Da das Konto neu ist, werde ich wohl gemäß dem Zusatz


    "Besonderheit bei der DreBa:
    Der Zugang über FinTS (HBCI) PIN/TAN ist derzeit nur für ehemalige BTX-Kunden verfügbar.", da ich kein BTX-Kunde war, noch etwas warten müssen.


    Habe auch den Support von Buhl kontaktiert und schon Antwort bekommen - soll ein Log-File mit dem Vorgng erstellen. Dies soll verschlüsselt an Buhl gesendet werden, aber nachdem es verschlüsselt ist und ich nicht weiss, welche Daten da übermittelt werden, lasse ich das besser.


    Gruß
    Wolf

  • Die HBCI-Anbindung für alle andere Kunden wird voraussichtlich zum Jahresende erfolgen. Also abwarten oder "Druck" machen. :wink:


    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Zitat von "wolg9998"

    aber nachdem es verschlüsselt ist und ich nicht weiss, welche Daten da übermittelt werden, lasse ich das besser.


    Du findest die Traces unverschlüsselt in den Ordnern Mein Geld/Log bzw. LetsTrade/Log. Du kannst dir dort das Protokoll anschauen bevor du es sendest.


    Viele Grüße


    Sandro