vorgemerkte Umsätze herunterladen

  • Bei meiner Sparkasse, und wahrscheinlich auch bei allen anderen, werden Umsätze (z.B. Barverfügungen, electronic cash-Zahlungen) direkt nach Tätigung als "vorgemerkt" angezeigt. Allerdings sehe ich die nur, wenn ich die Website der Sparkasse besuche


    Es wäre schön, wenn WG auch solche Umsätze abrufen könnte. Nach der Buchung müssen die Umsätze dann natürlich wieder aus der WG-Buchungsübersicht verschwinden. lässt sich sowas wohl realisieren? :roll:

  • Diese sogenannten "Vormerkposten" werden im HBCI erst mit FinTS 4.0 realisiert.


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.hbci-zka.de/dokumente/spezifikation_deutsch/FinTS_4.0_Messages_Geschaeftsvorfaelle.pdf">http://www.hbci-zka.de/dokumente/spezif ... faelle.pdf</a><!-- m -->


    Aktuell unterstüzt fast alle Banken max. FinTS 3.0.


    Es würde also leider keinen Sinn machen, das vorher zu realisieren.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Danke für den Hinweis. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung was FinTS 3.0 oder 4.0 bedeutet. Es ist mir aber auch nicht so wichtig, dass ich mir jetzt die 600 Seiten, die hinter dem Link stehen, durchlesen werde.



    Ich nutze immer noch PIN und TAN und bin damit wahrscheinlich furchtbar rückständig, aber mir reicht es
    :lol:

  • Zitat von &quot;Mr. Eder&quot;

    FinTS 3.0 oder 4.0 bedeutet.


    Das ist die HBCI-Version, in der du mit deiner Bank kommunizierst.


    Zitat

    Ich nutze immer noch PIN und TAN und bin damit wahrscheinlich furchtbar rückständig, aber mir reicht es
    :lol:


    Wieso? Wenn du PIN/TAN per FinTS nutzt, dann gibt es nichts "aktuelleres".


    Es gäbe nur die Alternative Chipkarte oder eine Diskette/einen USB-Stick als Legitimationsmedium einzusetzen.


    Aber der Weg (HBCI/FinTS) ist der selbe.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Zitat


    Und wie kann ich rauskriegen welchen Zugang meine Sparkasse anbietet?


    Da gibt es mehrere Möglichkeiten:


    * Es steht im Zugangsschreiben deiner Bank
    * Du schaust unter Systemsteuerung > Homebankingkontakte > Doppelklick auf deinen SPK-Kontakt > Unter Protokoll findest du die Version
    * Durch ausprobieren


    Aber deine Bank wird mit hoher Wahrscheinlichkeit nur FinTS 3.0 unterstützen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Mal ne vielleicht "blöde" Frage:


    Ich hatte vor kurzem noch Starmoney im Einsatz.
    Bei Konten der Postbank wurden mir die vorgemerkten Umsätze angezeigt.


    Seit dem Umstieg auf Mein_Geld funktioniert das nicht mehr.


    Heißt das nun, dass die Postbank FinTS 4.0 anbietet und Starmoney dies auch beherrscht oder wird dort ein anderes Verfahren genutzt?


    Grüße,
    Vogi.

  • Wahrscheinlich bedient dein Starmoney die Postbank per Screenscraper
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Screen_Scraping">http://de.wikipedia.org/wiki/Screen_Scraping</a><!-- m -->


    Dies ist eine etwas andere Variante die nicht auf Standards basiert, darum kann (wenn die Bank diese Daten online im Internet zur Verfügung stellt) die Software diese dann abrufen.


    Diese Technik (die auch MG bei einigen Banken nutzt) hat aber gravierende Nachteile:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://forum.buhl-data.com/mgforum/forum13.html">http://forum.buhl-data.com/mgforum/forum13.html</a><!-- m -->
    Bei jeder kleinen Änderung seitens der Bank, muss die Schnittstelle angepasst werden.


    FinTS 4.0 wird von der Postbank noch nicht unterstützt.


    Über die Schnittstelle Letstrade/DataDesign könnte MG auch FinTS 4.0 - würde aber aktuell die neuen GVs nicht unterstützten.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Zitat von &quot;SaSue&quot;

    Wahrscheinlich bedient dein Starmoney die Postbank per Screenscraper
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://de.wikipedia.org/wiki/Screen_Scraping">http://de.wikipedia.org/wiki/Screen_Scraping</a><!-- m -->


    Hallo,


    das glaube ich nicht. Ich nutze auf meinem Handy (Nokia N70) das Programm Outbank. In diesem Programm werden auch HBCI Kontakte angelegt. Wenn ich dort meine Umsätze abrufe, bekomme ich vorgemerkte Posten in Klammern angezeigt. Ich bin übrigens auch bei der Postbank.


    Gruß


    Sven

  • :oops: du hast recht


    In der Spezifikation für FinTS 3.0 steht als Änderung drin, dass auch eine MT942 (=Vormerkposten) in die Umsätze eingestellt werden kann.


    Mir war bisher nur bekannt, dass es ab FinTS 4.0 einen GV dafür geben wird.


    K.A. inwiefern Letstrade / Datadesign dafür einen Parser hat ...


    Prinzipiell könnte man die Vormerkposten dann ja als kursive Buchung einstellen, die - sobald sie im MT940 kommt - ins Buchungsblatt übernommen wird.


    Hat jemand eine Ahnung wieviel Banken noch Vormerkposten über die Umsätze einstellen?


    Sorry, dass ich da einen Irrtum aufgesessen bin, aber ich war mir wirklich sicher.


    Viele Grüße


    Sandro


  • Nach diesem Hinweis habe ich mir mal Starmoney probehalber runtergeladen. Und siehe da, die vorgemerkten Umsätze werden mir angezeigt.


    Nun muss ich mal ausgiebig testen welches Programm ich in Zukunft verwenden werde :roll:

  • Zitat von &quot;SaSue&quot;

    In der Spezifikation für FinTS 3.0 steht als Änderung drin, dass auch eine MT942 (=Vormerkposten) in die Umsätze eingestellt werden kann.


    Hmm, ich habe gerade im Handy nochmal nachgesehen. Dort wird die gleiche HBCI Version 2.2 für die Postbank verwendet, wie auch in Wiso MG.


    Unterdrückt da etwa jemand Umsätze??


    Gruß


    Sven

  • es kann doch eigentlich nicht sein, dass Starmoney mehr Umsätze abrufen kann als WISO. An den Zugängen kann es doch nicht liegen, oder :roll:


    Nach den ersten Gehversuchen mit Starmoney gefällt mir MG doch erheblich besser. Allerdings ist der Vorteil der angezeigten vorgemerkten Umsätze auch nicht zu vernachlässigen

  • Zitat von &quot;Mr. Eder&quot;

    Nun muss ich mal ausgiebig testen welches Programm ich in Zukunft verwenden werde :roll:


    Die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen, aber du solltest Dir das demnächst erscheinende MG 2008 auf jeden Fall vorher anschauen ;-)


    Zitat von &quot;Mr. Eder&quot;

    es kann doch eigentlich nicht sein, dass Starmoney mehr Umsätze abrufen kann als WISO. An den Zugängen kann es doch nicht liegen, oder


    Nach meinem Wissen gestaltet sich die so:
    An den Zugängen nicht - aber an den Formaten. Ein Vormerkposten ist kein Umsatzposten, sondern halt ein Vormerkposten (oder auch Avis).
    Umsätze werden im Format MT940, Vormerkposten im Format MT942 geliefert.
    Der Vormerkposten wird also heute im MT942 und morgen im MT940 geliefert.
    Die Formate ähneln sich, sind aber nicht identisch.
    Wenn ein Software den MT942 nicht versteht, kann Sie die Vormerkposten auch nicht anzeigen.


    Zitat von &quot;Mr. Eder&quot;

    Allerdings ist der Vorteil der angezeigten vorgemerkten Umsätze auch nicht zu vernachlässigen


    Für mich wäre das kein Killerargument.
    Vor 20 Uhr komme ich eh nur selten dazu meine Kontostände abzurufen. Und um 22 Uhr stehen dann schon die "echten" Auszüge zur Verfügung.


    Zitat von &quot;Sven&quot;

    HBCI Version 2.2 für die Postbank verwendet


    Da streckt wohl die Postbank die Spezifikation etwas ;-)


    Zitat von &quot;Sven&quot;

    Unterdrückt da etwa jemand Umsätze??


    Warum sollte das "jemand" tun?


    Viele Grüße


    Sandro

  • Zitat von &quot;SaSue&quot;


    Die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen, aber du solltest Dir das demnächst erscheinende MG 2008 auf jeden Fall vorher anschauen ;-)
    Viele Grüße


    Sandro


    Heißt das, WG 2008 versteht vielleicht MT942?