Monatsende - Prognose falsch: Buchungen fehlen

  • Hallo,


    an jedem Monatsende stehe ich wieder vor dem selben Problem: viele meiner Daueraufträge und Lastschriften tauchen nicht mehr in der Prognose auf, anscheinend weil sie vor dem aktuellen Datum liegen, sind aber auch noch nicht von meinem Konto abgebucht. Das verfälscht die Prognose bis zur Unkenntlichkeit. Ich muss die noch nicht abgebuchten Lastschriften/DA als Beleg eintragen, damit die Prognose stimmt, und wenn die Buchungen tatsächlich passieren, dann lösche ich den Prognose-Beleg wieder.


    Was kann ich da machen, daß alle noch nicht erfolgten Buchungen in der Prognose auftauchen, auch wenn sie vergangenen Datums sind?


    Software: MG2007


    Grüße,
    Hendrik

  • Das Problem habe ich auch. Das Bruttogehalt wird zum Beispiel nur für den nächsten Monat angezeigt und taucht dann in den "Anstehenden Zahlungen" auf der Startseite nie wieder auf. Natürlich habe ich dann für 2008 ein großes Minus auf dem Saldo :x


    PS: Und warum ist es nicht möglich einfach ein Nettogehalt ohne die ganzen Sozialversicherungen einzugeben ?!?

  • Zitat von "moeins"

    Das Problem habe ich auch.


    Wird durch die für externe DA in MG standardmäßig eingetragenen 3 Tage Vorlaufzeit verursacht und mit MG 2008, welches ja bald erscheinen wird, gefixt (auf 0 gesetzt).

    Zitat

    Das Bruttogehalt wird zum Beispiel nur für den nächsten Monat angezeigt und taucht dann in den "Anstehenden Zahlungen" auf der Startseite nie wieder auf. Natürlich habe ich dann für 2008 ein großes Minus auf dem Saldo :x


    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Woher kommt das Bruttogehalt?

    Zitat

    PS: Und warum ist es nicht möglich einfach ein Nettogehalt ohne die ganzen Sozialversicherungen einzugeben ?!?


    Wie meinst Du das, verstehe ich auch nicht. Wo willst Du das Nettogehalt eingeben?
    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Billy1963"


    Das verstehe ich ehrlich gesagt nicht. Woher kommt das Bruttogehalt?

    Von meinem Arbeitgeber :wink:
    Scherz beiseite.


    In "Regelmäßige Zahlungen" kann ich doch mein Bruttogehalt eingeben, sowie alle anderen Einnahmen und Ausgaben. Danach wird die Prognose berechnet soweit ich das verstanden habe.
    In "Anstehende Zahlungen" werden dann alle Einnahmen einen Monat (+3 Tage ?) im vorraus angezeigt. Bei den Ausgaben ist es ein ganzes Jahr im vorraus, so das natürlich am Ende immer eine Summe im Minusbereich angezeigt wird. Da macht die ganze Auflistung ja keinen Sinn.


    Im "Kontosaldoverlauf" ist es dann noch ominöser, da nur der Zeitraum bis zum Ende des Monats angezeigt wird, egal welchen Zeitraum man in den Einstellungen wählt.
    Ich möchte doch auf der Startseite eine Übersicht wie mein Kontoverlauf in den nächsten Monaten möglicherweise sein wird, wenn ich schon sämtliche festen Zahlungen fürs ganze Jahr eingebe. :roll:

  • Zitat von "moeins"

    In "Regelmäßige Zahlungen" kann ich doch mein Bruttogehalt eingeben, sowie alle anderen Einnahmen und Ausgaben.


    Es gibt in MG viele Wege, eine Prognosebuchung zu erzeugen. Müßte deshalb wieder fragen, wie Du es hier konkret gemacht hast. Denn natürlich kann man auch das Netto-Gehalt als Prognosebuchung anlegen (weiß immer noch nicht, warum Du auf Brutto fixiert bist).
    Der einfachste Weg ist, in der Buchungsliste aus einer bestehenden Buchung (z.B. die Gehaltsbuchung im Girokonto) eine PB zu erzeugen. Dazu auf die Buchung klicken und Neu aus Vorlage auswählen. Im sich öffnenden Fenster unten auf dem linken Reiter Ausgabe/Lastschrift etc. (Bezeichnung hängt von der Vorlage ab) die Wiederholung festlegen (beim Gehalt: 1 Monat(e)). dann kannst/mußt Du darunter nur zur Prognose verwenden anklicken und speichern. Fertig!

    Zitat

    Danach wird die Prognose berechnet soweit ich das verstanden habe.


    Und noch paar andere Dinge werden berücksichtigt (aktueller Kontostand, erwartete Buchungen, Zinsschätzung, Steuerschätzung, Daueraufträge etc.)

    Zitat

    In "Anstehende Zahlungen" werden dann alle Einnahmen einen Monat (+3 Tage ?) im vorraus angezeigt.
    Bei den Ausgaben ist es ein ganzes Jahr im vorraus, so das natürlich am Ende immer eine Summe im Minusbereich angezeigt wird. Da macht die ganze Auflistung ja keinen Sinn.


    Auf der Startseite? Fur Einnahmen/Ausgaben gilt die selbe Optionseinstellung unter Extras - Optionen - Ansicht bei Programmstart - Anstehende Zahlungen ... Und wirkt sich unterschiedlich aus, je nachdem ob die Buchungen (Zahlungsverwaltung) unterschiedliche Vorlaufzeiten haben.
    Das ist aber keine Prognose!

    Zitat

    Im "Kontosaldoverlauf" ist es dann noch ominöser, da nur der Zeitraum bis zum Ende des Monats angezeigt wird, egal welchen Zeitraum man in den Einstellungen wählt.


    Auch da ist nichts ominös. Der Kontensaldenverlauf basiert auf den tatsächlichen Buchungen und nicht auf Prognosewerten.
    Aber wie hast Du den Zeitraum geändert. Bei mir wird jeder Zeitraum auch in der Zukunft angezeigt, auch wenn es da keine Buchungen mehr gibt und somit der Kontostand konstant bleibt.

    Zitat

    Ich möchte doch auf der Startseite eine Übersicht wie mein Kontoverlauf in den nächsten Monaten möglicherweise sein wird, wenn ich schon sämtliche festen Zahlungen fürs ganze Jahr eingebe. :roll:


    Wie gesagt, Kontosaldenverlauf ist eine andere Baustelle. Die Prognosegraphik gibt's unter Prognose.
    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Billy1963"

    Fur Einnahmen/Ausgaben gilt die selbe Optionseinstellung unter Extras - Optionen - Ansicht bei Programmstart - Anstehende Zahlungen ... Und wirkt sich unterschiedlich aus, je nachdem ob die Buchungen (Zahlungsverwaltung) unterschiedliche Vorlaufzeiten haben.

    Hallo Dirk, danke für den Hinweis. :)
    Bedeutet also, monatliche Zahlungen werden bis zu einen Monat im vorraus angezeigt, und jährliche Zahlungen ein Jahr.
    Nur welche Bedeutung hat denn dann die Summe die unten steht ? Kann man doch gleich weglassen weil sie verfälscht ist.
    Ich hätte das so gesehen, das "alle" anstehenden Zahlen in dem gewählten Zeitraum in der Liste stehen, also die Monatlichen monatlich wiederkehrend, und die jährlichen dann einmal pro Jahr.
    Die Summe unten würde dann auch gleich die richtige Prognose anzeigen. Dann hätte ich gleich das Geld zum Planen meines Bugets auf den ersten Blick (=Startseite).


    Gruss
    Markus

  • Zitat von "moeins"

    Bedeutet also, monatliche Zahlungen werden bis zu einen Monat im vorraus angezeigt, und jährliche Zahlungen ein Jahr.


    Richtig. Es wird die nächste anstehende Zahlung einer Serie angezeigt. Und wenn man den Zeitraum auf 360 Tage ausdehnt, hat man logischerweise auch jeweils eine der jährlichen Zahlungen.

    Zitat

    Nur welche Bedeutung hat denn dann die Summe die unten steht ?


    Ist die Summer der Werte darüber :wink:

    Zitat

    Kann man doch gleich weglassen weil sie verfälscht ist.


    Wodurch? Ist die korrekte Summe. Wollten auch User, soweit ich mich erinnere. Wenn man den Zeitraum auf einen Monat setzt und nur monatliche Wiederholungen hat, nützt sie einem z.B.
    Hat Vor- und Nachteile, ist jedoch keine Prognose.

    Zitat

    Ich hätte das so gesehen, das "alle" anstehenden Zahlen in dem gewählten Zeitraum in der Liste stehen, also die Monatlichen monatlich wiederkehrend, und die jährlichen dann einmal pro Jahr.
    Die Summe unten würde dann auch gleich die richtige Prognose anzeigen. Dann hätte ich gleich das Geld zum Planen meines Bugets auf den ersten Blick (=Startseite).


    Verstehe. Wie gesagt, dazu mußt Du in die Prognose gehen. Muß mal schauen, ob es noch eine andere Möglichkeit gibt.
    Gruß
    Dirk

  • Zitat von "Billy1963"

    Ist die korrekte Summe. Wollten auch User, soweit ich mich erinnere. Wenn man den Zeitraum auf einen Monat setzt und nur monatliche Wiederholungen hat, nützt sie einem z.B.
    Hat Vor- und Nachteile, ist jedoch keine Prognose.

    Verstehe ich trotzdem nicht war daran sinnvoll sein soll. Beispiel :


    Einnahmen:
    E1=1000 EUR monatlich
    E2=300 EUR jährlich


    Ausgaben:
    A1=200 EUR monatlich
    A2=50 EUR monatlich
    A3=500 EUR jährlich


    Darstellung:
    +1000 EUR
    +300 EUR
    -200 EUR
    - 50 EUR
    -500 EUR
    -------------
    =550 EUR


    Ich finde die Summe 550 EUR sagt nichts aus, wenn man z.B. als Zeitraum "ein Jahr" sieht. Wenn ich als Zeitraum dann "nächstes Quartal" annehme, ist es noch sinnloser, da nach den monatlichen Buchungen Schluß ist.
    Zahle ich meine Autoversicherung- / Haftpflicht etc. monatlich oder jährlich - der für mich zu zahlende Endbetrag ist annähnernd gleich aber die Summendarstellung in MG ist völlig unterschiedlich.



    Sinnvoller wäre es wenn
    E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E1+E2-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-(A1+A2)-A3
    gerechnet würde.


    Gruss
    Markus


  • Ich habe meine Aussage auf einen Monat bezogen und nur monatliche Wiederholungen in diesem Zeitraum angenommen. Steht doch alles drin in den von Dir zitierten Text!
    Zum letzten mal: ich verstehen Deinen Wunsch. Dafür müßte realisiert werden, daß man die Prognoseauswertungen des Bereichs Prognose auf die Startseite ziehen kann. Wobei ich kein Problem darin sehe, auf Prognose zu gehen. Denn mir persönlich nützt die Prognose auf der Startseite nichts. Da interssiert mich eher der aktuelle Stand und was anliegt.
    Was jetzt auf der Startseite angezeigt wird, hat nicht Dein Ziel und ist kein Fehler!
    Du könntest Deinen Wunsch unter Verbesserungsvorschläge noch einmal posten. Da hätte es von Anfang an hingehört.
    Gruß
    Dirk