[gelöst] Seltsame Lizenzbedingungen

  • Hallo!


    Nur mal etwas am Rande: Ich habe mir "Wiso Mein Büro" zugelegt. Offensichtlich eine Software für kleinere Unternehmen oder Selbstständige. Wird ja auch so auf der Webseite beworben:


    "Wer braucht WISO Mein Büro? Alle Einzelunternehmer, Freiberufler, Gründer und GbR aus Handel, Handwerk, Dienstleistung und Produktion"


    In den Lizenzbedingungen wird mir aber nur eine private Nutzung erlaubt?!?


    "Sie haben mit dem Kauf dieses Produktes eine Privat-Lizenz erworben. Mit der Privat-Lizenz darf die Software ausschließlich zu privaten Zwecken (bei[font='&quot']Steuersoftware: auch Steuererklärung für das eigene Unternehmen) genutzt werden."


    Das passt irgendwie nicht zusammen. Heisst das, dass ich die Software zurückgeben muss, weil ich sie in meinem Unternehmen nicht verwenden darf?


    Michael
    [/font]

  • Gemäß den Nutzungsbedingungen des Forums sollen Fragen bzgl. der Lizenzbedingungen direkt an Buhl gerichtet werden, da das Forum nur von Nutzern für Nutzer ist. Bitte wende Dich daher direkt an Buhl. Die Kontaktdaten findest Du unter anderem im Buhl Kunden Center

  • Ich frage ins Forum, wo ich die Lizenz nach der Installation nachlesen kann, um sie auch einhalten zu können?
    Sie ist nirgends offensichtlich einsehbar noch per Suche zu finden. Schon gar nicht unter Lizenzinfo. Aus meinen älteren abgespeicherten Lizenzen kann ich erkennen, das dieser Satz in der Beta Version MB 2010 nicht enthalten ist. Er ist in den Trialversionen MB 2010 enthalten.
    Ist denn dieser Satz aus der Demo Version?

  • wo ich die Lizenz nach der Installation nachlesen kann,

    Wenn Du versäumst, diese bei der Installation auszudrucken, gibt es meines Wissens nur noch den Weg, diese bei Buhl direkt anzufordern.


    In den AGBs sind unter Punkt D die Nutzungsrechte bei Computerprogrammen geregelt. Inwieweit diese allerdings mit den Lizenzbedingungen, welche Du bei der Installation akzeptierst, übereinstimmen, habe ich jetzt nicht geprüft.


    Es empfiehlt sich, sich hier wirklich an Buhl zu wenden. Deren Antwort dann hier zu posten. So dürfte dann für alle Nutzer Klarheit geschaffen werden.

  • Diese AGB's sind nicht identisch mit der Linzenzinfo.
    Meinem Empfinden nach sind Regelungen, die die Lizenzzustimmung während des Installationsprozesses abfordern, und dann nie mehr in zumutbarer Sucharbeit zu finden sind, unseriös und zu recht anfechtbar.


    Es gibt Geschäftsabläufe, die tagtäglich die Zustimmung mit dem Kauf erfordern. Aber ebenso selbverständlich kann ich in jedem eben unterschriebenen Vertrag nachlesen, was darin steht.


    Hier wird das nicht geboten. Das ist neu.
    Selbverständlich muss die Lizenzzustimmung irgendwo in der Software am PC hinterlegt sein. Und wie zu Beginn der Installation, muss auch später jederzeit die Möglichkeit gegeben sein, den Zustimmungsvertrag (wie er angehakt wurde) finden und lesen zu können. Im Ordner Lizenzinfo erwartet man ihn zu recht! Nirgends gibt es einen Hinweis zu finden! Auch nicht im Handbuch!

  • Na das ist ja wohl doch ein dickes Ding, oder ich verstehe die Advokatensprache nicht:

    Zitat

    "Sie haben mit dem Kauf dieses Produktes eine Privat-Lizenz erworben. Mit der Privat-Lizenz darf die Software ausschließlich zu privaten Zwecken (bei Steuersoftware: auch Steuererklärung für das eigene Unternehmen) genutzt werden."

    Da können wir "schlenn" ja erst einmal dankbar sein, anscheinend ist er einer der wenigen, die die Lizenzbestimmungen vollständig lesen (mich eingeschlossen).


    Buhl ist hier m.E. ein dicker Fehler unterlaufen, der schleunigst beseitigt werden sollte (und der sicher keinen Programmierstress beinhaltet).
    Diese "private Lizenz" kenne ich u.a. von Produzenten, die Antivirenprogramme herstellen und dem Privatanwender unter eine derartige Lizenz stellen (z.B. Avira). Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass wir als gewerbliche Anwender von MB unter dieser Lizenz das Programm MB betreiben dürften.

    Mein Tipp zum persönlichen Erfolgserlebnis: Nicht kirre machen lassen - komplizierte Probleme haben zumeist eine einfache Lösung ;) .
    Gruß
    Burki

  • Hallo,


    zur Klärung dieser Diskussion hier einige Informationen.


    In der Tat wurden für WISO Mein Büro 2010 nicht die korrekten Texte für die Lizenzbedingungen verwerndet. Dass dies in einer solch heiklen Frage kaum
    zu entschuldigen ist, ist nachvollziehbar. Trotz aller Sorgfalt können derartige Vorkommnisse nicht vollständig vermieden werden. Wir bitte hier um Verständnis.


    Wurde WISO Mein Büro 2010 in der Klappbox gekauft oder bestellt, sind im Zweifel die dort angegebenen Lizenzbedingungen gültig.


    Der richtige und gültige Text der Lizenzbedingungen ist diesem Beitrag angefügt. Für alle kommenden Versionen sollte das Problem damit behoben sein.


    Wir hoffen mit diesen Erläuterungen alle hier bestehenden Fragen geklärt zu haben.