Automatische Zuordnung von Belegen zu Buchungen - geht das?

  • Moin,
    außer einem alten Thread von 2007 habe ich hierzu nichts gefunden, vielleicht weiß ja jemand Bescheid ob es das mittlerweile gibt:


    Das Problem: Der Verwendungszweck einer in Auftrag gegebenen Buchung unterscheidet sich - in der Regel ? - vom aufgeführten Verwendungszweck der im Kontoauszug stehenden Buchung. Dort werden v.a. Verarbeitungsdaten genannt, irgendwelche kryptischen Ziffernkombinationen, die mit dem ursprünglichen Verwendungszweck nichts mehr zu tun haben. Für mich ist es aber immer wieder wichtig, die Informationen, die ich in der Buchung genannt habe, wieder auffinden zu können. Leider habe ich bisher keine Lösung dazu gefunden. ?(


    Meine Fragen sind daher:
    1. Speichert WISO den ursprünglichen Verwendungszweck doch irgendwo, und kann man ihn dann wieder abrufen? (2007 ging dies wohl nicht)
    2. Wenn 1. nicht funktioniert, bleibt die "alte" Lösung, nämlich im Anschluss an die Buchung einen Beleg auszudrucken. Diesen müsste ich dann aber der Buchung von Hand zuordnen (über Dokumente), das sind viele Klicks und ist ganz und gar umständlich! Lässt sich dieser Vorgang evtl. automatisieren, also ein Beleg erzeugen und abspeichern, der der Buchung automatisch zugeordnet wird? Im Idealfall möchte ich den Beleg eigentlich gar nicht sehen, sondern nur eben haben, wenn es mal notwendig ist die Details einer Buchung hervorzuholen.


    Vielen Dank für Eure Vorschläge!

  • 1. Speichert WISO den ursprünglichen Verwendungszweck doch irgendwo, und kann man ihn dann wieder abrufen? (2007 ging dies wohl nicht)

    Also zu dem Thema sollte es schon neuere Threads geben. Um welche Bank handelt es sich denn? Ist Dein VWZ überhaupt nicht mehr enthalten oder nur durch das schnmückende Beiwerk ein paar Zeilen tiefer gerutscht (in den "Buchungsdetails -> Weitere Details" prüfen)? Dann würde es ja eventuell ausreichen, wenn Du in der Buchungsliste alle Zeilen des VWZ einblenden läßt.


    Allgemein kannst Du dann zum einem über die Kontoeigenschaften dafür sorgen, daß mit der Überweisung eine erwartete Buchung (kursiv dargestellt) erzeugt wird (mit Original-VWZ) und andererseits dann in die globalen Programmeinstellungen festlegen, daß der VWZ dieser erwarteten Buchung nach deren Zusammenführung mit der Bankbuchung zuerst erscheint.



    Wenn Du nicht mit den erwarteten Buchungen arbeiten willst, dann kann MG allerdings nicht den alten VWZ irgendwoher herbeizaubern. Sollte jedoch dieser von der Bank geliefert werden, aber halt nur in der falschen Zeile, dann kannst Du die Reihenfolge auch per Regeln automatisch ändern lassen oder die störenden Zeilen löschen lassen (das würde ich aber nicht empfehlen).


    Lässt sich dieser Vorgang evtl. automatisieren, also ein Beleg erzeugen und abspeichern, der der Buchung automatisch zugeordnet wird?

    Nein. Aber wenn Du das machst, dann sparst Du ja vielleicht ein paar Klicks, wenn Du im Dateiexplorer das Beleg-PDF mit der Maus anwählst und mit der Maus auf den Reiter Dokumente der Buchungsdetails der entsprechenden Buchung ziehst. :S


    Gruß
    Dirk