Fehler Update 2012 - Letstrade

  • Moin,


    Hinweis zum Update auf 2012:


    Habe online Update abgerufen (Info von Buhl per E-mail, dass Update unter Link bereitsteht, kein CD-Versand) und über Aktualisierung 2011 überschreiben lassen. Sah alles ganz ok aus. Allerdings funktionierte der Kontoabruf beim HBCI-Verfahren nicht und es kam Fehler 9800!


    Nach vielem Hin und Her, auch zurück auf 2011, kam die rettende Idee, so hoffe ich jedenfalls, es könnte an Letstrade liegen. Da ich entgegen allen Empfehlungen eine Mein Geld Kopie 2011 auf meinem Tablet-PC installiert hatte, konnte ich die Letstrade vom Tablet in die aktuelle Version 2012 kopieren. Und siehe da, alles war wieder gut.


    Ist hier nicht korrekt von Buhl programmiert worden? ?(

  • Allerdings funktionierte der Kontoabruf beim HBCI-Verfahren nicht und es kam Fehler 9800!


    Wie ist denn der exakte Wortlaut der Fehlermeldung?
    Machst du HBCI mit Chipkarte oder mit PIN und TAN?


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Moin Jürgen,



    Wie ist denn der exakte Wortlaut der Fehlermeldung?
    Machst du HBCI mit Chipkarte oder mit PIN und TAN?


    Leider habe ich den Wortlaut nicht mehr, da gelöscht. Dachte Fehler 9800 sagt etwas genaues aus.


    Ich mag es ja nicht laut sagen, aber ich habe den Key über eine gespeicherte Datei hinterlegt. ;( Eigentlich war dies von der Bank über Diskette vorgesehen. Aber seit Jahren arbeite ich hier in "meiner" Version. Hatte erst versucht über Syncronisierung mit der Bank, dies zu beheben, aber es war der gleiche Fehler.


    Behoben, eben nur den alten Letstrade-Ordner aus 2011 in 2012 kopiert, und alles ok. Warum auch immer.

  • Leider habe ich den Wortlaut nicht mehr, da gelöscht.


    Gehe mal in den Programmbereich Onlinecenter, rechter Mausklick in die freie Fläche und dann "Onlineprotokoll anzeigen".


    In der Regel wird die Meldung dort ein paar Tage gespeichert. Einträge lassen sich mit Strg+C in die Windows Zwischenablage kopieren.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Moin Jürgen,


    jau, die Fehlermeldung lautet:


    "Abbruch auf Grund Fehler in der Nachricht (9800); entschlüsseln zur Zeit nicht möglich (9800)"


    Ist gerade nicht sehr aussagekräftig.


    Ach, im Übrigen, der Ordner "WISO Mein Geld 2011" wird nicht komplett gelöscht unter C-> Programmfiles -> Buhl.

  • Sorry, da kann ich leider nicht helfen. Die Fehlermeldung ist mir nur in Verbindung mit einer falschen Benutzerkennung oder einer temporären Störung beim Zugriff auf den Bankserver bekannt.


    Viele Grüße
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Moin,


    seltsames Verhalten unter MG 2012. Beim Kontenabruf will Letstrade immer ein Ubdate einspielen, dass dann jedoch eine komunikation mit den Konten nicht mehr zuläßt und den Fehler 9800 ausweist.


    Siehe auch Dateianhang.


    Ohne Update funktioniert Kontoabruf ohne Probleme.


    Kann ich das Update LT2Update2011-08-11.exe einfach löschen, damit es nicht bei jedem Abruf wieder hoch kommt?

  • Hallo,


    auch ich bekomme - allerdings nur bei diesem Konto mit HBCI via Schlüsseldatei - die gleiche Fehlermeldung:


    11.08.2011 13:31:10 EICHENAU VR-Bank Fürstenfeldbruck Umsatzabfrage Abbruch aufgrund Fehler in der Nachricht (9800); Entschluesseln z.Zt. nicht moeglich (9800) Fehler


    Hat jemand einen Tip, wie das Problem gelöst werden kann? Die erneute Synchronisation scheitert auch mit gleicher Fehlermeldung.


    Meines Erachtens tauchte diese Fehlermeldung erst seit dem letzten Online-Banking Update auf.


    MfG


    alexhu

  • Moin alexhu,



    Meines Erachtens tauchte diese Fehlermeldung erst seit dem letzten Online-Banking Update auf



    Hat nur was mit Letstrade zu tun. Überschreibe Letstrade unter Programfiles (86) -> Buhl -> Wiso Mein Geld 2012 - > Letstrade mit den Daten aus einer Sicherung, sofern Du hast. Hat nichts mit der MG-Sicherung zu tun. und ignoriere die Updateaufforderunge beim Kontoabruf.


    Hoffe, das sich jemand dieses Problems annimmt. Scheint ja nur was mit Letstrade und dem letzten Update, wie aus Foto oben zusehen, zu tun hat. Und dies wiederum nur mit HBCI-Konten.

  • Hallo Arno,


    danke für deine rasche Antwort.


    Ich habe schon eine ältere Sicherung (*.mgz - richtig?), weiß aber nicht genau, wie ich das mit dem Zurückspielen in Letstrade genau machen muß. Übrigens nutze ich nicht MG 2012, sondern MG 2011 - ist wohl aber nicht dramatisch, oder? Könntest Du mir da eine kleine Anleitung geben?


    Die mittlerweile eingetroffen Antwort von Buhl war den Kontakt aus der HBCI Kontakübersicht zu löschen und neu anzulegen -> habe ich gemacht, aber ohne Erfolg bzw. mit dem Erfolg, daß ich jetzt eine andere Fehlermeldung bekomme:


    Umsatzabfrage Abgebrochen - Signaturpruefung (9800); *Benutzerkennung unbekannt. Bitte richtige Benutzerkennung eingeben. (9340)


    Gruß alexhu

  • Moin Alexhu,



    Übrigens nutze ich nicht MG 2012, sondern MG 2011 - ist wohl aber nicht dramatisch, oder? Könntest Du mir da eine kleine Anleitung geben?


    Das zeigt ja klar und eindeutig, das der Fehler nur mit Letstrade zu tun hat. Das Drama ist, dass Letstrade bei einer MG-Sicherung nicht mitgesichert wird.


    Folglich kannst Du die MG-Sicherung für diesen Fall ganz vergessen. Du mußt eine Sicherung von dem Programverzeichnis, bzw. nur den Letstrade-Ordner zurück kopieren. und fertig. Den Letstrade-Ordner findest Du bei Win 7 unter folgendem Pfad im Explorer:


    Computer -> Lokaler Datenträger (c) -> Programme (x86) -> Buhl -> WISO Mein Geld, Hier gibt es den Ordner Letstrade.


    (Der lokale Datenträger für Buhl ist meist C. Wenn nicht, dann das Laufwerk nehmen, auf welchem Buhl -> WISO Mein Geld installiert ist.)


    Da Du hoffentlich ein ordentlicher PC-User bist, hast Du sicher eine Sicherung (nicht MG-Sicherung) von Deinem Computer, die allerdings auch nicht unbedingt älter als ca 1 Monat sein sollte. Und hier suchst Du nach dem Letstrade-Ordner und kopierst diesen in den oben beschriebenen Pfad.


    Bevor Du dies alles durchführst, solltest Du von allem eine Sicherung machen (vor allen Dingen den Buhlordner). Natürlich ist diese Empfehlung nicht rechtsverbindlich und basiert nur auf mein persönlichem Ausprobieren.


    Ich hoffe, Dir ein bischen weitergeholfen zu haben. Trotzdem hängt für mich immer noch die Frage im Raum,


    kann man das Letstrade-Update löschen, damit dies nicht immer wieder aufgerufen wird und hat dies Auswirkungen auf nachfolgende Updates.

  • Hallo Arno,


    habe ich natürlich als ordentlicher Windows-Benutzer ...


    Ordner Letstrade mit den Inhalten der Sicherung überschrieben, aber leider das gleiche Bild bzw. gleicher Fehler. Er wollte zunächst auch gleich das Onlinebankingmodul updaten, was ich aber erstmal durch schnelles Klicken unterbinden konnte ...


    Habe dann eine MG-Sicherung zurückgespielt, aber auch die brachte kein neues Bild - nur dieses Mal konnte ich ein Update der Onlinebankingkomponente nicht unterbinden (war kein Abbrechen Button bzw. Überspringen Button da).


    Mal sehen, was Buhl dazu sagt ...


    Schönes Wochenende und trotzdem danke!


    Gruß alexhu

  • Er wollte zunächst auch gleich das Onlinebankingmodul updaten, was ich aber erstmal durch schnelles Klicken unterbinden konnte ...


    Das war vielleicht Dein Fehler. Hätteste ruhig erst Laufen lassen, weil dann die Meldung von WIN 7 kommt, wollen Sie zulassen bla, bla, und dann einfach auf Nein klicken. ;(


    Bzw. Du hättest unter Einstellungen -> Programmeinstellungen -> Updates, das automatische Updates installieren durch anklicken des Updates informieren unterbinden können.


    Hey, nicht aufgeben, das ganze Spiel noch einmal, wenn Du Dich traust und dann müßte es funktionieren. :whistling:

  • Moin zusammen,


    Problem gelöst! :D :D


    Nach dem Buhl mir noch ein Letstrade-Vorabupdate zugesandt hatte, ging gar nicht mehr. Habe alles wieder zurückgesetz auf Zeitpunkt vor dem ersten Letstrade-Update. Da gar keine HBCI-Verbindung mehr möglich war, habe ich versucht eine neue HBCI-Verbindung anzulegen. Dies funktionierte aber auch nicht.


    Es stellte sich heraus, der von MG erstellte Hashwert zu kurz war. Darauf hin habe ich das Letstrade-Update eingespielt und siehe da, jetzt wurde ein richtiger Hashwert von MG erzeugt, der wesentlich länger war als zuvor.


    Daraus resultier ich, dass mit dem Letstrade-Update eine Veränderung des Hashwertes, zu mindest bei meiner Volksbank, vorgenommen wurde, ohne das dies in der HBCI-Verwaltung geändert wurde.


    Hoffe, vielleicht einigen geholfen zu haben.

  • Moin alexhu,


    tja, das ist nun wieder etwas schwierig.


    Also, wenn Du MG öffnest und Deine Einstellung auf automatische Update steht und Du einen Abruf von einem Konto machst, wird als erstes das neue Update gestartet und unter Win 7 kommt die Frage: installieren Ja oder Nein. Bei Ja hast Du dann dies neue Update.


    Kommt keine Abfrage, dann hast Du das Update bereits installiert. So meine logische Überlegung.


    Jetzt musst Du Wohl oder Übel eine neue HBCI-Verbindung erstellen. Geht bei meiner VB mit telefonischer Unterstützung ruckzug, da INI-Brief nachgereicht werden kann. Auch nur auf Grund dieser telefonischen Komunikation stellt sich das Problem des zu kurzen Hash-Wertes heraus.


    Hoffe, Du verstehst was ich meine. Wenn nicht melde Dich wieder.