Abstimmung Umsatzsteuervoranmeldungen 2007/2008

  • Ich grüble jetzt schon geraume Zeit an einem Sachverhalt und komme gedanklich nicht weiter.


    Folgendes Szenario:
    Ende Januar 2008 Erstattung der VoSt aus Dezember 2007.
    Somit stimmt das automatisch errechnete Vorauszahlungssoll in der Umsatzsteuererklärung 2007 nicht, da der im Januar erstattete Betrag dort nicht erfasst ist.


    Leider habe ich zu spät von der Möglichkeit gelesen, dass man, um sämtliche Voranmeldungen abzustimmen (Vorauszahlungssoll), die zum Jahresende noch nicht vorausgezahlte Umsatzsteuer aus Dezember und ggf. November als "Umsatzsteuer laufendes Jahr" einbuchen kann.


    Wie verfährt man da jetzt?
    Korrigiert man das Vorauszahlungssoll manuell?
    Dann stimmt meine EÜR für 2007 nicht mehr.


    Ratlose Grüße,
    Schreiberlein

  • Hallo Schreiberlein,


    die im Januar erstattete Vorsteuer hättest du im alten Programm (Jahr) auf den 31.12. buchen müssen. Damit hätte alles gestimmt.


    Zitat

    Wie verfährt man da jetzt?
    Korrigiert man das Vorauszahlungssoll manuell?
    Dann stimmt meine EÜR für 2007 nicht mehr.


    hast du eine manuelle Datenübernahme gemacht?


    dann buche das noch im alten Programm nach und ändere dann im neuen Programm die Anfangsbestände der einzelnen Konten.
    Somit dürfte die EÜR 2007 wieder stimmen.


    Hast du die erstattete Vorsteuer von 07 im Januar 08 gebucht?
    Dann storniere diese Buchung nach dem du das alles geändert hast.


    übrigens auch Rechnungen die zeitnah (ca. bis zum 10.01.) bezahlt wurden gehören noch im alten Jahr gebucht.


    Grüße
    Jenser

  • Hallo jenser,


    erstmal Entschuldigung, dass ich jetzt erst auf Deinen Beitrag zurückkomme.


    Ich habe letztendlich alles so gelassen, wie es war, zum einen, weil ich nicht zum 47ten :roll: Male an meiner Buchhaltung rumbasteln wollte und zum anderen, weil ich in einem meiner Bücher zum Thema Buchhaltung den Hinweis gefunden habe, dass es durchaus legitim ist, das Vorauszahlungssoll manuell zu korrigieren.


    Das Buch heißt übrigens "Schnelleinstieg Einnahme-Überschuss-Rechnung für Freiberufler und Selbstständige" (ISBN 3448087122) und ist sehr empfehlenswert. (Nein, ich bekomme keine Gewinnbeteiligung; ich kann das Buch nur wirklich empfehlen, weil es mir schon oft weitergeholfen hat).


    Zitat

    die im Januar erstattete Vorsteuer hättest du im alten Programm (Jahr) auf den 31.12. buchen müssen. Damit hätte alles gestimmt.


    Ich habe mittlerweile rausgefunden, dass man für diese Buchung die Konten 1780 Umsatzsteuervorauszahlung und 1789 Umsatzsteuer laufendes Jahr ansprechen muss.
    Letztendlich bin ich an der Frage gescheitert, welches der Konten im Soll und welches im Haben gebucht wird.


    Nun habe ich bis Dezember Zeit, das noch irgendwie rauszufinden, damit für 2008 alles glatt geht.


    Zitat

    übrigens auch Rechnungen die zeitnah (ca. bis zum 10.01.) bezahlt wurden gehören noch im alten Jahr gebucht.


    Ja, ich weiß. Alle regelmäßig wiederkehrenden Buchungen fallen unter die 10-Tage-Regelung. Zum Glück habe ich dieses Jahr keine solchen gehabt, denn letztes Jahr hatte ich das Problem, dass mit EÜR&Kasse keine Buchungen mit der 10-Tage-Regelung möglich sind, weil man definitiv nur das Datum 31.12.200X benutzen kann.
    Dazu hatte ich vor langer Zeit mal einen Thread eröffnet, ohne rechte Auskunft zu bekommen.


    Aufgrund der Dauerfristverlängerung ist die Zahlung der USt für Dezember aber auch erst weit nach dem 10.01.2008 eingetroffen und somit traf diese Problematik hier auch nicht zu.


    Danke Dir und viele Grüße,
    Schreiberlein