Mein Büro portabel?

  • Habe soeben mal wieder über Mein Büro nachgedacht. Es währe doch eine Bereicherung oder auch Erleichterung?? wenn das Porgramm "portable" auf Stick usw. installiert werden könnte. Als Einzelplatz könnte das möglich sein. Dann kann man mein Büro wo auch immer verwenden und immer auf einem Rechner. Währe so für Einzelkämpfer im Aussendienst wohl von Vorteil. Man könnte Rechnungen sofort drucken und zu hause am PC ect. weiterarbeiten. Keine Probleme mit Rufnummernkreisen usw. Ist nur so eine Idee. Linux und Mac Versionen wird es wohl nicht geben. Oder???
    Schönen Sonntag noch.

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Helmstedt,


    kurz bis mittelfristig würde ich nicht mit einer offiziellen "WISO Mein Büro portable" rechnen. Das hat verschiedene Gründe. Alternativlösungen für den von Ihnen geschilderten Fall sind einmal die Nutzung eines entsprechenden Computers (Laptop, Netbook etc.) sowohl unterwegs als auch zu Hause, die Verwendung von zwei Programmlizenzen mit dem Austausch von Datensicherungen oder die Verwendung des Netzwerkmoduls. In letzterem Fall würde der tragbare Rechner bspw. mittels VPN auf den Server im Büro zugreifen. Auch dabei ist gewährleistet, dass keine Rechnungsnummern doppelt vergeben werden o.ä. Allerdings fallen bei allen genannten Optionen ggf. weitere Kosten an.


    Eine Linux-Version halte ich für sehr unwahrscheinlich. Eine Mac-Version wäre da schon eher denkbar, ist derzeit aber aufgrund der damit verbundenen Kosten im Zusammenspiel mit der geringen Nachfrage für uns immer noch schlicht unwirtschaftlich. Wenn sich an diesen Parametern etwas ändert, werden wir die Situation sicherlich noch einmal neu bewerten.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel

  • Viel praktischer finde ich es, wenn JETZT eine derartige Arbeitsweise forciert wird, dass man auf seinem portablen Gerät (Handy/Tablet/Notebook) den Teamviewer installiert und dann per Fernwartung am HeimPC die Arbeiten vornimmt. Über VPN denke ich mir immer, dass die Performance nicht gut sein kann, bei dem im Vergleich zum LAN mickrigen Upload, den selbst extrem schnelle Internetanbindungen haben.. Und dann noch unterwegs mit UMTS, ist das ja noch viel schlimmer. Aber da hab ich keine Praxiserfahrung.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat

    Über
    VPN denke ich mir immer, dass die Performance nicht gut sein kann, bei
    dem im Vergleich zum LAN mickrigen Upload, den selbst extrem schnelle
    Internetanbindungen haben.. Und dann noch unterwegs mit UMTS, ist das ja
    noch viel schlimmer.

    Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Ich habe es mal mit einer Cloudlösung (one.com) versucht, die Übertragung der Datenmengen ließ endlose Pausen entstehen. UMTS (und auch HSDPA) zeigten eher noch langsameres Verhalten. Die Teamviewer-Lösung erscheint mir eine praktikable Lösung, auch wenn die Bildschirmauflösung und die Reduktion auf 16 Farben das Arbeiten schon mühsam erscheinen lässt.

  • Da aktuell die Windows 8 Pro Lizenzen per Download für 30 Euro zu haben sind, wäre natürlich auch eine Remotedesktopverbindung möglich. Der Vorteil dabei, dass man dann sein MB bequem auch mal via Tablet mit Windows RT nutzen kann. So jedenfalls nutze ich das gerne mal. Wer das von unterwegs aus nutzen will, muß allerdings einen DynDNS-Service in Anspruch nehmen, oder sich irgendwie sonst die aktuelle IP seines Routers besorgen.


    Ich hoffe nur, dass das seitens Buhl nicht irgendwann mal unterbunden wird. Die WISO Buchhaltung beispielsweise verweigert in einer RDP-Sitzung konsequent den Dienst.

    • Offizieller Beitrag

    Natürlich lässt sich grundsätzlich jede Remote-Lösung verwenden. Da in den meisten Fällen aber asynchrones DSL verwendet wird, ist die Arbeitsgeschwindigkeit häufig miserabel. Also keine Lösung für´s Business.

  • Ich weiß, der Thread ist schon etwas älter aber die Fragestellung immer noch aktuell.
    Ich möchte nur auf die Möglichkeit von Windows 8 hinweisen, das man eine Betriebsinstallation auch "to-go" machen kann.
    Siehe hier: http://www.tecchannel.de/pc_mo…m_mitnehmen/?qle=rssfeed_


    Damit kann man Windows auf einem Stick oder Festplatte installieren und darin dann Wiso Mein Büro nutzen.


    Geht aber nur mit der Enterprise Edition, welche ja im Grunde eine Volumenlizenz ist. Bei den Kosten kann man dann auch gleich eine richtig richtig professionelle, kaufmännische Software nehmen, die das eh gleich kann. ;)