Kann Wiso Steuer Sparbuch mir weiterhelfen? Besondere Ereignisse im vergangenen Jahr

  • Guten Abend,
    ich plane meine ersten Steuerklärungen abzugeben. Ich habe mich mehrere Stunden im Netz durchgelesen bzgl. der notwendigen Formulare und welche Werbungskosten absetzbar sind. Bei der Recherche bin ich immer wieder über das WISO Steuer Sparbuch gestolpert. Websites, die einem Anfänger gut erklären, was auszufüllen ist und wie, gibt es scheinbar nicht.
    Eigentlich führe ich auch ein recht einfaches Steuerleben. Mir geht es auch spezielles um das vergangene Jahr, das sich lohnen wird. Daher überlege ich das Programm zu kaufen, wenn es mich denn auch berät und durch die Steuererklärung führt.


    Geschehnisse 2013:
    - Bis zum Sommer in der Ausbildung
    - 3 Monate beim Ausbildungsbetrieb gearbeitet
    - im Herbst den Arbeitgeber gewechselt inkl. Umzug


    2 kleinere Fragen: Kann ich Belege wie für die Bewerbungskosten und die doppelten Mietzahlung in WISO einfügen? Und habe ich einen Denkfehler oder muss ich für jeden Monat, ab Herbst 2013, mein Einkommen eintragen und nachweisen da ich bei meinem neuen Arbeitgeber ein Grundgehalt + variierende Sonderzahlungen erhalte?



    Zeuss

  • Geschehnisse 2013:
    - Bis zum Sommer in der Ausbildung
    - 3 Monate beim Ausbildungsbetrieb gearbeitet
    - im Herbst den Arbeitgeber gewechselt inkl. Umzug


    Dies und alle sonstigen Einkommen lassen sich alle im Steuer-Sparbuch darstellen. Auch bietet das Programm jegliche Hilfestellung dazu.


    Einzelne Belege wie z.B. zu den Umzugskosten müssen aber separat an das FA geschickt werden.

  • Hallo, das hört sich ja super an. Trotz des vielen Inputs bin ich doch noch etwas überfordert mit den Formularen und so langsam fehlt mir auch die Lust immer etwas anderes zu lesen. Da bietet sich solch ein Programm an.


    Ach stimmt. In meinem Fall sind es dann 2 oder 3 Lohnsteuerbescheinigungen (Ausbildung + evtl. eine extra Bescheinigung für die paar Wochen in Festanstellung + ab Herbst beim neuen AG) für das vergangene Jahr und für 2014 gibt es dann eine Bescheinigung in der auch alle Sonderzahlungen einberechnet sind.

  • Danke! Ich habe mir das Programm auch schon als Download gekauft und hatte mir den Nachmittag Zeit genommen, um die Steuererklärung für das vergangene Jahr durchzugehen.
    Ein neues Topic muss denke ich nicht sein für die letzte Frage.


    Die Interview Funktion ist sehr gut, nun weiß ich nicht, ob es am Programm oder an mir liegt jedenfalls hätte ich mit mehr Geld gerechnet. Bei einem Jahresbuttoeinkommen von ~21000€ würde ich "nur" insgesamt 760€ bekommen.


    Nachdem ich die Lohnsteuerbescheide eingetippt hatte, gab es gerade mal 25€ wieder. Dann kamen ja schon die Werbungskosten und ich habe bestätigt, dass die Werbungskosten über der 1000€ Pauschale lagen. Kleinigkeiten wie Reinigung der Kleidung oderTelefon- Internetnutzung habe ich erst einmal ausgelassen aber folgende Werte habe ich eingetragen:
    - Bewerbungskosten: 10x 8,50€
    - Fahrtkosten zur Arbeit (ab mitte des Jahres): 12km x 0,30€ je 5 Tage-Woche
    - Eine Doppelte-Mietzahlung: 500€
    - Fahrten zu Bewerbungsgesprächen: insgesamt 380km Hinfahrten x 0,60€
    - Fahrten zu Wohnungsbesichtigungen: insgesamt 570km Hinfahrten x 0,60€
    - Maklergebühren für neue Wohnung: 1500€
    - Kosten für Umzugsfahrt: 190km x ich glaube auch 0,60€


    Habe ich zu hohe Erwartungen oder kommt das hin? Ich meine etwa 690€ stehen einem Alleinstehenden für einen Umzug pauschal zu + dazu die 25€ für die Lohnsteuerbescheinigungen + ~400€ für die Fahrtkosten zur Arbeit + 85€ Bewerbungskosten

  • Ein neues Topic muss denke ich nicht sein für die letzte Frage.

    Nein, muß er nicht. Aber nicht, weil man alles Mögliche in ein Endlos-Thread zum Thema "Meine Steuererklärung" packt (das widerspricht schon den Forenregeln), sondern weil Deine Frage auch durch eine Forumssuche geklärt werden kann.


    Habe ich zu hohe Erwartungen oder kommt das hin? Ich meine etwa 690€ stehen einem Alleinstehenden für einen Umzug pauschal zu + dazu die 25€ für die Lohnsteuerbescheinigungen + ~400€ für die Fahrtkosten zur Arbeit + 85€ Bewerbungskosten

    Man bekommt keine Ausgaben 1: 1 erstattet! Durch Ansatz der WK verringert sich nur das zu versteuernde Einkommen und damit die Lohnsteuer. Das kann man auch mittels der Rechnungen im Programm nachvollziehen.

  • Tut mir Leid, das soll auch gar kein persönlicher Berartungsthread werden. Ich bin nur etwas irritiert da ich mit mindestens 1200€ (Umzugspauschale, Bewerbungskosten und Arbeitswegen) gerechnet habe nach meinen bisherigen Recherchen. Die Werbungskosten-Punkte basieren ja auf Pauschalbeträgen oder -rechnungen.

  • Tut mir Leid, das soll auch gar kein persönlicher Berartungsthread werden. Ich bin nur etwas irritiert da ich mit mindestens 1200€ (Umzugspauschale, Bewerbungskosten und Arbeitswegen) gerechnet habe nach meinen bisherigen Recherchen. Die Werbungskosten-Punkte basieren ja auf Pauschalbeträgen oder -rechnungen.

    Wie gesagt: diese Beträge mindern nur Dein zu versteuerndes Einkommen. Adamit senkt sich die Lohnsteuer. Wurde Dir mehr im Laufe des Jahres vom Gehalt abgezogen, bekommst Du diesen Differenzbetrag zurückerstattet. D.h., Du kannst auch nur maximal die im Laufe des Jahres einbehaltene Lohnsteuer zurück bekommen.