Aktueller Wert Anlagevermögen

  • Halllo miteinander,


    gibt es eine einfache Möglichkeit, den aktuellen Wert (Anschaffung - Abschreibungen) meines im Anlageverzeichnis geführten Anlagevermögens zu ermitteln?



    Besten Dank & viele Grüße

    Meine Welt: EÜR, IST-Versteuerer, MB, Variante 3, SKR03 // Windows 10
    HINWEIS: Die von mir hier verfassten Beiträge äußern lediglich die persönliche Meinung des Verfassers und sind in keiner Weise qualifizierte, individuelle Beratung.

  • Ich sehe bis jetzt nicht eine gute Möglichkeit.
    Komplettes Anlagenverzeichnis + Abschreibungen für ein bestimmtes Jahr erstellen?


    P.S.: Es geht über den Pendelordner Abschreibungen und sortieren

  • Von mir verlangt das Finanzamt im Rahmen der Prüfung der Steuererklärung 2014 ein Anlageverzeichnis mit einer Übersicht der Zugänge und der Berechnung der Jahres-AfA.
    Hier ist das Programm leider absolut mangelhaft, da es mir lediglich anbietet (das ist auch das Ergebnis eines Gesprächs mit der technischen Hotline!), einzeln (!) die bei mir über 30 Anlagenstammblätter für jeden Anlagevermögensgegenstand auszudrucken, d.h. ich muss für jeden Gegenstand meines Anlageverzeichnisses ein einzelnes Stammblatt ausdrucken, auf dem dann die AfA des betreffenden Jahres (z.B. 2014) erwähnt ist. Anschließend kann ich dies dann noch manuell aufaddieren, da es ja leider keine Gesamtliste gibt, die zur entsprechenden Anlage der Einnahmenüberschussrechnung EÜR passt. Dies ist ein absolutes NoGo und m.E. nicht akzeptabel, geschweige denn anwenderfreundlich. Hier muss WISO Mein Büro unbedingt nachbessern.


    Oder übersehe ich hier etwas, was die Hotline aber auch selbst nach interner Rückfrage ebenfalls nicht weiß?

  • P.S.: Es geht über den Pendelordner Abschreibungen und sortieren

    Sicherlich gibt es hier Verbesserungsbedarf.

  • Sicherlich gibt es hier Verbesserungsbedarf.

    Den gibt es doch immer SAMM. :)



    Dies ist ein absolutes NoGo und m.E. nicht akzeptabel, geschweige denn anwenderfreundlich. Hier muss WISO Mein Büro unbedingt nachbessern.

    Nicht anwenderfreundlich mag sein, aber absolutes NoGo, welches inakzeptabel ist? Ich bin mit manchen Lösungen in der MB-Softwre auch nicht glücklich, aber mitunter verlangen Anwender für ein Uhu-Programm (unter hunder Euro in der Grundversion) ein wenig viel Automatismen. Wenn das FA eine Auswertung will, die so nicht vorhanden ist, man aber das Ganze mit dem Ausdrucken der Stammblätter und einer manuell erstellten Excel-Liste (oder eben auch handschriftlich mit manuellem Aufaddieren) lösen kann, finde ich den Arbeitsaufwand für den Einzelnen durchaus gerechtfertigt. Zumal dieser Anwendungsfall nun nicht jedes Jahr vorkommt. Außerdem kann man sich seine Anlagegüter per Tabellenauswertung auflisten lassen, als Tabelle nach Excel exportieren und dort manuell die fehlenden Abschreibungswerte eintragen. Dauert selbst bei 30 Anlagegütern nun nicht ewig. ;)

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

    Einmal editiert, zuletzt von Heiko66 ()

  • Wenn das FA eine Auswertung will, die so nicht vorhanden ist, man aber das Ganze mit dem Ausdrucken der Stammblätter und einer manuell erstellten Excel-Liste (oder eben auch handschriftlich mit manuellem Aufaddieren) lösen kann, finde ich den Arbeitsaufwand für den Einzelnen durchaus gerechtfertigt

    Solange die Anlage AVEÜR noch nicht Pflicht ist, gebe ich dir Recht - zur Not kann man in Excel exportieren und dann über Excel (oder ein anderes Kalkulationsprogramm) die Werte addieren.


    Ich befürchte aber, dass in Kürze die Anlage AVEÜR auch Pflicht wird, und dann wird Buhl hier nachliefern müssen (wobei dann die Frage ist, ob es ein UHU-Programm bleibt). Zumindest in der neuen Plusversion hätte ich diese Anlage als Standard erwartet.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7