Umsatzerlöse in EÜR

  • Hallo,
    ich habe das Problem, dass in meiner EÜR -Betriebseinnahmen -> Umsatzerlöse- die Summe aller meiner Ausgangsrechnungen erscheint, unabhängig davon, ob sie vom Debitor bereits bezahlt worden sind oder nicht.


    Welche Einstellungen habe ich vorzunehmen, damit die richtige Summe (Einnahmen) ausgewiesen wird?


    Zur weiteren Info:
    Die vereinnahmte USt. 1776 wird korrekt ausgewiesen. Der Wert passt wg. og. Problematik nicht zu den ausgewiesenen Umsatzerlösen.
    Der Mandant ist korrekt als IST-Versteuerer angelegt.
    Mein Workflow sieht so aus: Im Modul Verkauf die Ausgangsrechnung erzeugen und drucken. Dann in der Buchhaltung die Buchungssätze einlesen und verbuchen (Debitor an Erlöse). Wenn der Debitor zahlt, den Geldeingang in der Buchhaltung verbuchen (Bank an Debitor).


    Danke für jede Hilfe!
    Thorsten

  • Moin Thorsten,


    nach diesem etwas aelteren Beitrag (Antwort von Hrn. Diel vom 19.09. zu Punkt 6)


    Trial-Einschränkungen von WK2011 / Fragen eines Newbies... :-)


    ist eine EUR mit Personenkonten wohl nicht möglich.


    Spontan fiele mir da nur eine monatliche Umbuchung der Erlöse, die noch keine Einnahme sind, über ein Verrechnungskonto ein. Eine sicher.. fehleranfällige.. Methode :/ , zumal ja die USt richtig berechnet wird, ich habe es nicht getestet..


    Viele Gruesse
    Maulwurf


    Nachtrag: siehe letzter Beitrag, demnach müsste sich ein OP ohne Fibu-Buchung erzeugen lassen..

  • Danke Maulwurf,


    für Deinen Hinweis!


    Dass eine EÜR mit Personenkonten nicht funktioniert ist enttäuschend. Immerhin ist der Sachverhalt nun geklärt und ich kann mir überlegen, wie ich damit am besten umgehe.


    Falls jemand noch eine gute Idee hat, nur her damit :-)


    Vielleicht ändert Buhl ja auch etwas an diesem Sachverhalt!?


    VG
    Thorsten

  • Moin,


    die EUR mit Personenkonten funktioniert (bei anderen Anbietern) schon ;)
    In dem verlinkten (letzten) Beitrag war ja die Rede von der Einbuchtung der Rechnungen auf ein "provisorisches Erlöskonto " oder, für Dich evtl.interessanter:


    "Oder Sie erstellen Ihre Rechnung mit dem WISO Kaufmann und entfernen dort den Haken bei den Parametern "In FiBu-Protokoll eintragen". Ergebnis: Die Rechnungsstellung selbst wird in der FiBu nicht gebucht, es wird jedoch ein OP erzeugt. Geht nun das Geld ein, kann Bank an Erlöse gebucht werden. "


    Vielleicht gibt's ja noch ein Feedback, ob das noch aktuell ist ;)


    Gruss
    Maulwurf