Buchung Kfz-Reparatur

  • Hallo,


    ich habe Probleme, die richtigen Buchungen vorzunehmen für eine Kfz-Reparatur, bei der ich die Mehrwertsteuer bezahlen muß. Ich bin Ust-pflichtig und habe doppelte Buchführung zu machen. Meine Buchungen bringen in der EÜR oder Bilanz falsche Ergebnisse
    Ich habe gebucht:
    Eingangsrechnung 4540 -> Werkstatt (700xx) Vorsteuer 19%
    Nettobetrag 2742 -> 1200
    Theor. Versicherungsentschädigung 8200 -> 2742
    Bankzahlung an Werkstatt 700xx) -> 1200 Umsatzsteuer 19%


    Nun erscheint in der EÜR die Versicherungsleistung als Betriebseinnahme und Die Nettoorechnung als Betriebsausgabe. Damit erhöhen sich meine Umsatzerlöse und die Reparaturkosten entsprechen nicht den tatsächlich über die Bank gezahlten Werte. Die Buchung der Versicherungsleistungen in sonstige Vermögenswerte (1500) brachte auch kein sauberes Ergebnis. Wer kann mir die notwendigen Buchungssätze (SKR03) von der Rechnung bis zur Umsatzsteuerbezahlung angeben?


    Danke und Gruß
    JBO52

  • Moin,


    ich weiss nicht, ob ich die Buchungssätze richtig interpretiert habe :) ; ich würde buchen:


    Werkstattrechnung: 4540 mit Vorsteuer 19% an Kreditor Werkstatt 70xxx
    Zahlung an die Werkstatt: 70xxx an Bank
    Versicherungserstattung: Bank an 2742 ohne Steuer


    Dat war's ^^


    Viele Grüße
    Maulwurf

  • Hallo,


    Danke, aber ich habe in der EÜR einen Fehhlbetrag der 2-fachen Umsatzsteuer. Ich habe in der Testfirma mit Re 1.000 € gebucht:


    4540 1.190,00 V19 -> 70000
    70000 1.190,00 M19 -> 1200
    1200 1.000,00 -> 2742


    In der EÜR erscheint bei Betriebseinnahmen:
    sonstige Erträge (2742) -> 1.000,00
    vereinnahmte Ust. (1776) -> -190,00
    Bei Betriebsausgaben:
    sonstige betriebliche Aufwendungen (4540) -> 1.000,00
    verauslagte Ust. (1576) -190,00


    Jahresfehlbetrag 380,00


    Einen Fehlbetrag von 190,00 € hätte ich erwartet, da ich keine weiteren Einnahmen gebucht habe.
    Wenn ich bei sonstigen Ertägen (2742) aber 1.190,00 € buche, habe ich 190,00 e Fehlbetrag, was mir logisch erscheint, jedoc zahlt die Vesicherung tatsächlich nur 1.000,00 €.
    Welchen Denkfehler mache ich?


    Danke und Gruß
    JBO52

  • 70000 1.190,00 M19 -> 1200

    Da steckt der "Bock". Bei einer Zahlung buchst du doch nicht noch einmal mit Umsatzsteuer! Es muss heißen
    70000 1.190,00 -> 1200 ohne irgendwelche Mehrwertsteuerschlüssel.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Moin,


    sehe ich das richtig, dass Du beim Kreditor USt gebucht hast? Das wäre dann wahrscheinlich die "zu hohe" Ausgabe - die Steuer wird ja nur bei den Kosten - bzw. Erlöskonten gebucht, nicht aber bei Personenkonten..
    Dann müsste es passen :)


    Viele Grüße
    Maulwurf