Datensicherung - Konzept?

  • Hallo,


    bzgl. der Datensicherung bin ich etwas verunsichert. Wie folgt führe ich die Datensicherung durch:


    - Die Automatische Datensicherung ist aktiviert und funktioniert einwandfrei.
    - Nach jedem Beenden wird ein "schnelles Backup" angeboten, welches "oftmals" durchgeführt wird. Dies möchte ich einstellen, wegen dem vorliegenden automatischen Backup nach jedem Aufruf. Ist dies sinnvoll? Kann ich den Hinweis abschalten?
    - Sehr selten mache ich eine "Mandantenspezifische Vollsicherung" (hier wird wohl alles gespeichert). Kann ich hierauf auch verzichten, da regelmäßig ein automatisches Backup gemacht wird?


    Die Sicherungen landen alle in der Cloud und dann noch täglich von da auf den NAS.


    Danke für Hinweise.


    Oliver

    Viele Grüße,


    Oliver aus der Wetterau


    ==============================
    Wir nutzen:
    WISO Unternehmer Suite für Buchhaltung und Lohn meiner GmbH
    WISO Steuer für unsere Einkommensteuer

  • Moin,
    bei Datensicherungen ist es bei den Kosten für Speicherplatz heutzutage kein Ding mehr, "paranoid" zu handeln. Will sagen: besser eine DaSi zuviel als eine zu wenig...
    Die Automatische DaSi ist die gleiche (inhaltlich) wie die Mandantenspezifische. Persönliche Empfehlung:
    1. Die Automatische DaSi laufen lassen.
    2. Die Mandantenspezifische Vollsicherung immer dann machen, wenn man "kritische" Eingaben tätigt oder sich nicht sicher ist, was eigentlich passiert, wenn...
    3. Die DaSi, die beim Beenden des Programms angeboten wird, kann man durchaus auch laufen lassen. Die macht eigentlich aber nur Sinn am Ende des Tages.


    Was bei der Automatischen DaSi zu beachten ist: diese werden gelöscht und nicht "auf ewig" erhalten! In der Hilfe steht hierzu:

    "Handbuch" schrieb:


    Folgende Datensicherungen werden automatisch gehalten:

    • die letzten 10 automatischen Sicherungsbereitstellungen,
    • von jeder Woche der letzten 10 Wochen
    • ab dann nur noch monatsweise

    alle anderen Sicherungsbereitstellungen werden automatisch gelöscht.
    Datensicherungen, die jünger als 10 Tage sind, werden nicht gelöscht.


    Das externe Wegspeichern der Datensicherungen halte ich für unverzichtbar; brennt Dir die Hütte ab, ist im Zweifelsfall auch die NAS zerstört. Eine Kopie in der Cloud ist sicher sinnvoll - allerdings (ja, ich bin paranoid) solltest Du hier darauf achten, wo diese gespeichert werden, wer unter welchen Umständen darauf Zugriff hat usw. Dieser Hinweis ist vor allem dann extrem kritisch, wenn Du mit Kunden zu tun hast, mit denen Du Verschwiegenheitsverpflichtungen unterzeichnet hast... Ich persönlich dürfte es mir nicht leisten, die "Cloud" als Speicherplatz zu nutzen :)

  • Hi,
    danke für ausführliche Antwort!


    Dann bin ich ja auf dem richtigen Weg.


    Bisa dahin,
    beste Grüße,
    Oliver

    Viele Grüße,


    Oliver aus der Wetterau


    ==============================
    Wir nutzen:
    WISO Unternehmer Suite für Buchhaltung und Lohn meiner GmbH
    WISO Steuer für unsere Einkommensteuer