Kann das Programm laufende EÜR-Buchungen bereits vor einem Jahresabschluss automatisch in die Eingabefelder der Steuererklärung übernehmen?

  • Mit welchen Klicks geht das? Ich habe es erfolglos versucht herauszubekommen.


    Es gibt in geöffneter EÜR links im Menübaum "Einnahmen-Überschussrechnung".
    Das geklickt erscheint "Werte aus Einnahmen/Ausgaben ermitteln".
    Darunter die klickbare Zeile "Werte aus Einnahmen/Ausgaben übernehmen" (ggf auch "erneut übernehmen und bestehende Werte ersetzen").


    Damit klappt es aber nicht.


    In die Steuererklärung wird nichts übernommen und in die Auswertung der EÜR werden nur Einnahmen übernommen, jedoch nicht die Ausgaben.
    (Unter "Laufende Buchungen" werden unten die aktuellen Saldenstände angezeigt. Also kann ich doch schlußfolgern, das Programm hat gebuchte Ausgaben erfasst.Ich arbeite mit Verrechnungskonto )


    Danke vorab!

  • Buchungen der EÜR bereits vor dem Jahresabschluss in die Eingabenmaske der Steuererklärung programmunterstützt zu übernehmen

    Von welchem Jahr sprichst du denn? Für die Buchungen 2016 geht das wie von ixtrafloor aufgezeigt, für Buchungen des Jahres 2017 natürlich noch nicht, da das Formblatt ja noch nicht veröffentlicht wurde von der Finanzverwaltung.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7

  • Damit klappt es aber nicht.

    hallo,


    Im Fenster Öffnen & Neu -> Einkommensteuererklärung entweder neu, oder eine Erklärung öffnen welche schon die Grunddaten enthält.
    Dann oben auf Daten importieren -> Einnahme Überschußrechnung, im neuen Fenster auf "laufende Einkünfte erster Betrieb" im nächsten Fenster die Datei suchen welche übernommen werden soll, (z.B. für 2016 wäre das .EÜR2016 -Pfad wahrscheinlich ....Dokumente/steuer/version2016
    Im nächsten Fenster Werte aus den Einnahmen/Ausgaben übernehmen.

  • Der Datenimport in die Steuererklärung hat geklappt, aber auch hier wurden Einnahmen ohne Ausgaben als laufende Einkünfte übernommen.
    In Betriebseinnahmen und Betriebsausgaben bleibt es bei 0,00€ Irgendwo hat sich ein Fehler eingeschlichen, den ich nicht erkenne.
    Mein Anliegen war schon vor einem Jahresabschluss der EÜR die Ein- und Ausgaben in das Steuerformular zu übernehmen um eventuelle Fehler in den Buchungen bzw grundsätzliche Fehler in der EÜR festzustellen.
    Vielleicht ist in meiner Buchung etwas falsch, sodaß Ausgaben ignoriert werden?
    Zwei beispielhafte Buchungsszeilen sehen bei mir so aus:
    01 ReNr01 Kto.1 8195 Kto.2 1370 Art Ein 40,00€
    02 ReNr02 Kto.2 4010 Kto.2 1370 Art Aus 20,00€


    Kto.1370 Verrechnungskonto § 4/3
    Kto.8195 Erlöse als Kleinunternehmer
    Kto.4010 Material und Stoffverbrauch

  • aber auch hier wurden Einnahmen ohne Ausgaben übernommen.

    hallo,


    verstehe ich nicht. Ich habe das eben nochmal durchgeführt. Klappt einwandfrei. Die Werte werden alle übernommen, müssen in den einzelnen Abschnitten nur noch bestätigt,(damit grüner erledigt-haken kommt) Formularansichten/Anlagen alles da.


    Auch Deine Buchungen stimmen.

  • Habe ich vielleicht irgendwo, in der Steuererklärung bei EÜR, vergessen einen Haken zu setzen bei "Detaillierte Auflistung" anstatt "selbst ermittelter Gesamtbetrag"?
    Oder vielleicht bei den Ausgaben in der EÜR das Verrechnungskonto versehentlich nicht auf "ergebniswirksam" gesetzt?
    Ich habe diese Einstelloption leider nicht wiedergefunden um das Verrechnungskonto bei den Ausgaben diesbezüglich zu prüfen.
    Vielleicht komme ich Sonntag dazu.

  • Ich denke der "Fehler" ist gefunden. Oben ist das Formular AnlAVEÜR als Buchungsresultat zu sehen...


    Das von mir verwendete Konto 4010 bucht meinen Materialverbrauch in einem Lager aber keine Betriebsausgabe am Verrechnungskonto für die Gewinnermittlung.
    Es geht mir aber um die einfache Erfassung meiner Ausgaben für Materialeinkäufe auf dem Verrechnungskonto zur Gewinnermittlung. Ich werde es nun mit Wareneingang probieren. Möglicherweise ist das aber genauso ungeeignet, weil damit wieder Lagerbestand gebucht wird.


    Eventuell wäre für eine direkte Ausgabenbuchung am Verrechnungskonto `sonstiger Betriebsbedarf` richtig ?

  • Oben ist das Formular AnlAVEÜR als Buchungsresultat zu sehen...

    ?( ?( ?(
    wie wär´s wenn Du mit dem Modul EÜR buchst und nicht versuchst irgendwelchen Materialeinkauf/Aufwand in irgendeine Zeile der Einkommensteuererklärung einzutragen?
    So viele Buchungen werden´s ja wohl nicht sein oder?


    klar ist oben das Formular AnlAVEÜR zu sehen.
    Damit wollte ich doch nur zeigen, dass alles übernommen wird. auch das Formular AnlageAnlageVermögen zur EinnahmeÜberschussRechnung

  • "wie wär´s wenn Du mit dem Modul EÜR buchst"
    Habe mich wohl mißverständlich ausgedrückt.
    Also: Der vollständige Datenimport von betrieblichen Einnahmen und Ausgaben der EÜR 2016 in die Steuererklärung-2016-Anl.EÜR zur Gewinnermittlung, natürlich gebucht mit dem Modul EÜR 2016, klappt bei mir mit Konto 4010 nicht wie vermutet.


    Meine laienhafte Vermutung: Konto 4010 bucht Materialentnahme aus dem Warenbestand aus aber keine Ausgaben am Verrechnungskonto zur Gewinnermittlung. Deshalb heißt es wohl Verbrauch !?
    ( das Werkzeug dazu wäre, falls benötigt, möglicherweise der Klick "...Verzeichnis-Umlaufvermögen erstellen..."! )


    Habe nun alle Materialeinkäufe anstatt per 4010-"Verbrauch" auf -"Wareneingang" geändert (Nummer gerade vergessen) und es funktionierte
    Gebühren und alles andere klappt.

  • Meine laienhafte Vermutung: Konto 4010 bucht Materialentnahme aus dem Warenbestand aus aber keine Ausgaben am Verrechnungskonto zur Gewinnermittlung. Deshalb heißt es wohl Verbrauch !?
    ( das Werkzeug dazu wäre, falls benötigt, möglicherweise der Klick "...Verzeichnis-Umlaufvermögen erstellen..."! )

    Nein, wenn, wird Material eingebucht, wobei das Steuersparbuch keine Lagerbestandshaltung hat, diese Vermutung also nicht greifen kann. Aber vielleicht liegt es daran, dass du vergessen hast, die Zuordnung zum Formular EÜR zu machen. Im "Auslieferungszustand" ist hier nämlich keine Zuordnung vorgesehen (siehe Anhang).

  • Hallo zusammen, habe genau das selbe Problem das die Ausaben nicht übernommen werden, sehe mich schon die ganzen Daten neu eingeben :-(

  • Ich habe gerade eine Testdatei im EÜR-Modul mit einer Einnahme und einer Ausgabe erstellt. Diese wurde über den von ixtrafloor beschriebenen Weg zutreffend übernommen.


    Hast Du die EÜR im EÜR-Modul der Programmversion 2017 erstellt und mit der Programmversion 2018 bereits einmal geöffnet bzw. sogar bearbeitet? Dann hättest Du ggf. zwei verschiedene Dateiversionen/-stände auf Deinem Rechner. Da musst Du dann natürlich darauf achten, beim Import die richtige zu öffnen.


    Ohne bereinigte Screens von Dir zu Deiner Vorgehensweise ist man ansonsten aufgeschmissen und kann nicht helfen.

  • Meine laienhafte Vermutung: Konto 4010 bucht Materialentnahme aus dem Warenbestand aus aber keine Ausgaben am Verrechnungskonto zur Gewinnermittlung. Deshalb heißt es wohl Verbrauch !?
    ( das Werkzeug dazu wäre, falls benötigt, möglicherweise der Klick "...Verzeichnis-Umlaufvermögen erstellen..."! )

    Nein, wenn, wird Material eingebucht, wobei das Steuersparbuch keine Lagerbestandshaltung hat, diese Vermutung also nicht greifen kann. Aber vielleicht liegt es daran, dass du vergessen hast, die Zuordnung zum Formular EÜR zu machen. Im "Auslieferungszustand" ist hier nämlich keine Zuordnung vorgesehen (siehe Anhang).

    Hilfreich! Danke! Ich habe das Problem umgangen: Ich verwende wieder "Wareneingang" anstatt "Warenverbrauch". Damit werden vom Programm die Ausgaben für Waren wieder ordnungsgemäß erfasst.

    Gelöst!