Werbungskosten Freiberufler(Arzt)

  • Hallo zusammen,


    ich war 2016 erstmals ausschließlich freiberuflich tätig (umsatzsteuerbefreit), meine üblichen Werbungskosten sind von den Daten der Vorjahre übernommen worden und bei den Ausgaben als Arbeitnehmer in WISO eingetragen. So wie es aussieht, wurden mir aber diese Werbungskosten voll und ganz von WISO auf meine Steuerschuld als Freiberufler angerechnet. Nun stellt sich mir die Frage - ist das ein Programmfehler und sollte ich trotzdem händisch sämtliche Werbungskosten in eine EÜR übertragen, oder "passt das so" und WISO macht das dann automatisch und zeigt deswegen keinen Fehler an?


    Grüße,
    Aleks

  • Üblicherweise sollte man bei Fragen zu einem Programm dessen genaue Bezeichnung und Version benennen. Ich habe es mal ins Unterforum zum Sparbuch verschoben.


    Ansonsten gehe ich einmal davon aus, dass Du eine Datenübernahme gemacht hast und diese anschließend nicht bereinigt hast. Nicht mehr zutreffende Positionen müssen natürlich gelöscht/geändert werden. Im Übrigen musst Du eine EÜR erstellen.

  • Danke für die Antwort, es tut mir leid, dass ich die Programmbezeichnung nicht mitgeliefert habe, hier nochmal nachträglich: Wiso-Sparbuch 2017, aktuelle Updates von heute (24.04 Build 1560).


    Ich formulier das nochmal genauer:
    Ich habe für die freiberufliche Tätigkeit eine EÜR erstellt, in der die wichtigsten Posten drin sind. Ich habe aber noch ein paar Posten in den Ausgaben als Arbeitnehmer (obwohl ich kein Arbeitnehmer 2016 war). Schon klar, dass ich das nicht so eingegeben hätte, wenn ich die Steuererklärung komplett neu gemacht hätte. Mir ist aber aufgefallen: Wenn ich einen einzelnen Posten rausnehme und dann bei der EÜR so einsetze, berechnet Wiso exakt das gleiche. Ist das ein Fehler im Programm, dass es nicht erkennt, ob überhaupt Einnahmen / Lohnsteuerbescheinigungen vorliegen (kann ich mir eigentl. kaum vorstellen, da das ja dann ein größerer Fehler wäre), oder trägt Wiso die Kosten bei der Abgabe automatisch in die richtigen Spalten ein und spuckt mir deswegen keinerlei Warnmeldungen aus?


    Ich könnte das jetzt auch durch akribisches Studieren der ELSTER-Ausgabe in Textform oder der ausgefüllten Steuervordrucke versuchen herauszufinden, aber vielleicht weiß es jemand hier? Wäre evtl. eine Anregung für Buhl.
    Aleks

  • Warum soll das ein Programmfehler sein. Das Programm kann doch nicht wissen, was noch zutreffend ist und was wohin gehört. Es kann sich ja auch um vorweggenommene Werbungskosten handeln. Dass Du einfach nur vergessen hast, diese Daten zu löschen, kann das Programm nicht wissen. Es macht auf eine fehlende Bearbeitung dieses Punktes allerdings in der Tat durch verschiedenfarbige Zeichen im oberen Bereich aufmerksam. Das Du den Bereich aufgerufen und wieder verlassen, wird der dann allerdings automatisch als erledigt hinterlegt. Das Programm kann Dich nur anleiten, abarbeiten musst Du alles schon selber gewissenhaft. Und das dauert auch seine Zeit. Die Betriebsausgaben musst Du komplett neu erfassen.