Interessante Neuerungen in MG 365 der Version 23.x.y.z (aus Anwendersicht)

  • Seit kurzem gibt es einen PreRelease für die neue MG 365-Version mit der Versionsnummer 23.0.0.42 (wie immer ist das der Kern der zu einem späteren Zeitpunkt und Versionsstand erscheinenden neuen Jahresversion MG 2018).


    Neben den obligatorischen Bugfixes und Verbesserungen bestehender Funktionen und Bereiche gibt es natürlich auch ein paar grundlegende Neuerungen. Diese mal ragt dabei aber eindeutig ein Feature hraus: die nagelneue Vertragsverwaltung. Diese findet man links im globalen Menü unter dem Bereich Haushalt & Leben:




    Das Anlegen eines neuen Vertrages erfolgt wie gewohnt über einen komfortablen Assistenten:



    In dem vorhergehenden Screeshot sieht man, daß der Assistent per Default erst einmal nur aus 2 Eingabemasken besteht. Wenn man aber über den Stift in der ersten Maske Suchwörter definiert:



    dann wird eine zusätzliche dritte Eingabemaske für die Suchwörter im Assistenten eingeblendet. In dieser kann man mittels der "Suchwörter" individuell zusätzliche Informationen zum Vertrag erfassen.



    Diese werden dann in den Vertragsdetails auf einem eigenen Reiter ("Weitere Vertragsdetails") angezeigt:




    In der dritten Maske werden analog den Dokumenten Verknüpfungen mit anderen Objekten im Programm (Adressen usw.) hinterlegt. Neben den schon aus der Dokumentenverwaltung her bekannten ist hier die Verknüpfung zu anderen Verträgen neu hinzugekommen (z.B. wenn man einen Folgevertrag hat, kann man hier mit dem Vorgänger verknüpfen).



    An dieser Stelle fehlen scheinbar die Buchungen und Dokumente. Das ist aber bewußt so angelegt - diese Verknüpfungen werden wegen der relativen Fülle an solchen dieser Art auf separaten Reitern in den Vertragsdetails angezeigt und entsprechend eingepflegt.



    In den Vertragsdetails werden dann auf dem Reiter Laufzeitdetails alle getätigten Datumangaben zusammengefaßt. Hier kann man dann auch später Angaben zur Kündigung machen:




    Je nachdem, welche Angaben man zu den Laufzeitdetails eingestellt hat, erhalt der Vertrag automatisch einen bestimmten Status:




    Nach diesem Vertragsstatus kann man die Vertragsliste dann auch filtern:



    • anstehend: Vertrag abgeschlossen, aber noch nicht aktiv
    • laufend: Vertrag abgeschlossen und aktiv
    • gekündigt: Vertrag gekündigt, aber noch aktiv
    • beendet: Vertrag gekündigt und nicht mehr aktiv


    Auf dem Reiter Laufzeitdetails trägt man auch die Rahmenbedingungen für eine automatische Vertragsverlängerung (inkl. Mindestlaufzeit) ein. Bei einem Vertrag mit einer Mindestlaufzeit von 2 Jahren und einer anschließenden automatischen Verlängerung um jeweils 1 Jahr würde man wie folgt vorgehen:




    Entsprechend den bisher getätigten Datumsangaben berechnet das Programm dann die Termine für den frühest möglichen Kündigungstermin und den entsprechenden Stichtag für die Kündigung:



    Das geschieht dynamisch in Abhängigkeit vom jeweiligen aktuellen Tagesdatum und dem Kündigungsfristtyp (zum Monatsende /zum aktuellen Zeitpunkt):





    Die Dokumente und Buchungen haben wie bereits erwähnt in den Vertragsdetails eigene Reiter erhalten.



    Das wurde aus Gründen der Übersichtlichkeit gemacht, denn es werden sich hier bei den oft langfristig laufenden Verträgen eine Fülle von Datenverknüpfungen ergeben, die die Zuordnungsliste ins Endlose gezogen hätte und darin die anderen Verknüpfungsarten aus dem Blickfeld geraten wären.



    Die Dokumente werden über die aus den anderen Programmbereichen bestens bekannten Methoden mit einem Vertrag verknüpft. Darauf gehe ich daher nicht weiter ein.
    Etwas anders ist es bei den Buchungen. Hier kann man entweder direkt in den weiteren Details einer Buchung die Verknüpfung herstellen:



    Und bekommt dann diese Buchung auf dem Reiter Buchungen der Vertragsdetails angezeigt:



    Oder man definiert zur automatischen Verknüpfung von Buchungen mit Verträgen eine Regel:


    ie


    Über den Kündigen-Button kann man ein Standard-Kündigungsschreiben ausgeben lassen, in dem die entsprechenden Vertrags- und Adreßdaten ausgefüllt sind, sofern diese im Programm im Vertrag und bei den Adressen hinterlegt sind. Man kann die Kündigung des Vertrages entweder direkt ausdrucken sowie als PDF- oder RTF-Datei exportieren. Die Dateien kann man ggf. anpassen bzw. nach eigenen Wünschen umgestalten.




    Über die Programmeinstellungen kann man (neben der bereits gezeigten Stelle im Vertragseinrichtungs-Assistenten) die Vertragstypen und Suchwörter anlegen bzw. bearbeiten (gilt auch für die Dokumente):



    Neu sind dabei die Datentypen Liste und Adresse (gilt ebenfalls auch für die Dokumentenverwaltung):



    Damit kann man sich die Zuordnung von Daten sehr komfortabel gestalten:




    Das wären die nach meinem Dafürhalten wesentlichen Punkte zur neuen Vertragsverwaltung. Ich finde, daß diese sehr gut gelungen ist. :thumbup:
    Das soll für heute erst einmal reichen - im nächsten Beitrag werde ich berichten, was sich noch so in der neuen Mein Geld Version getan hat.

  • Im folgenden noch ein paar zusätzliche Punkte, die mir in der neuen Version aufgefallen sind:


    • Sowohl in der Zahlungsverwaltung als auch im Onlinecenter können die Details des Auftrags jetzt direkt angezeigt werden, so wie man das aus den anderen Bereichen heraus auch kennt:



      Dabei kann man dann auch entscheiden, ob man die Daten in diesen Bereichen bearbeiten möchte oder im eigentlichen Formular:




    • Die PDF-Vorschau erfolgt jetzt mit einem programminternen Viewer, der nach meinen Beobachtungen stabil und zuverlässig läuft.



      Dabei werden dieselben Komponenten genutzt, mit denen Mein Geld die PDFs bei der Dokumentenerfassung (Scan) erzeugt. Will man das PDF bearbeiten oder anderweitig verwenden, so kann man es per Doppelklick auf den Listeneintrag im externen PDF-Viewer öffnen (dabei wird dann das Programm verwendet, welches der Anwender in seinem System als Standard für den Dateityp definiert hat).


    • In der erweiterten Suche der Dokumentenverwaltung kann man nun auch nach Dokumenten suchen, in denen die gewünschten Felder "nicht leer" sind:



      Das ist z.B. dann nützlich, wenn man Suchfelder auf den neuen Datentyp "Liste" umstellen möchte. Denn bei Änderung eines Datentyps werden aus Kompatibilitätsgründen die Inhalte dieses Feldes in allen Dokumenten gelöscht, in denen das Feld bisher verwendet wurde. Eine entsprechende Meldung kündigt das an:



      Deshalb sollte im Bedarfsfall vorher die Dokumente suchen, in denen das Feld bisher belegt ist (= nicht leer) und kann sich dann überlegen, wie man am besten vorgeht. Bei wenigen könnte man sie nach der Änderung des Datentyps dann entsprechend bearbeiten. Bei vielen empfiehlt es sich, das Feld mit dem neuen Typ parallel anzulegen und nach und nach umzustellen. Sind alle umgestellt, kann man das alte Datenfeld löschen (oder man behält sie parallel).

    • Wie schon gezeigt, sind die Suchwörter für Dokumente und Verträge jetzt auch zentral über die Programmeinstellungen erreich- und anpassbarbar. Bei den Dokumenten gibt es dabei die Besonderheit, daß hier der Vollständigkeit halber auch die Felder angezeigt werden, die nicht löschbar sind, da sie vom System benötigt werden. Diese sind grau unterlegt:



    • Wenn man die Datenbanküberprüfung ausgeführt, so wird davor bekanntlich eine Sicherung angelegt. Diese Sicherung wird nun nach erfolgreicher Prüfung wieder gelöscht:



      Das wurde geändert, um zu verhindern, daß im Datenbankverzeichnis ein Wildwuchs an Sicherungen entsteht, die niemand benötigt. Davon unberührt bleiben natürlich die manuellen Sicherungen oder automatischen Backups im Backup-Ordner.

    • Zur Spaltenanpassung der Dokumenten- und Vertragstabelle werden nur die Felder zur Auswahl angeboten, die auch für eine Dokumenten/Vertragsart verwendet werden:



    • Und abschließend noch ein paar Ergänzungen bzgl. der Verträge:


      - die Auswertungen können nach Vertrag und Vertragstyp gefiltert und gruppiert werden:



      Natürlich kann man danach auch in der Buchungsliste filtern. In der Buchungsliste kann man auch die Spalte Vertrag einblenden.


      -die Verträge können auch in der Zahlungsverwaltung sowie dem Zahlungsverkehr zugeordnet werden.

  • Dieser Tage wurde der PreRelease für das Service Pack 1 verfügbar gemacht. In diesem sind dieses mal hauptsächlich Bugfixes enthalten. Nichtsdestotrotz gibt es aber auch hier wieder Neues zu entdecken. Mir sind da folgende Dinge aufgefallen:


    • Oft gewünscht wurde die Möglichkeit einer Mehrfachsortierung in den Tabellen. Diese ist jetzt implementiert.
      Hierzu wählt man zunächst die Spalte aus, nach der als erstes sortiert werden soll. Z.B. in der Buchungsliste die Spalte "Empfänger/Auftraggeber"



      Dann wählt man bei gedrückter Umsch-Taste und Mausklick die nächste Spalte aus, nach der auf zweiter Ebene sortiert werden soll.



      Und zu guter Letzt eine dritte Spalte:



      Klickt man auf dem Tabellenkopf in das entsprechende Feld bei gedrückter Strg-Taste, so wird die Spalte zur Sortierung abgewählt. Vorgesehen ist die Sortierung nach max. 3 Spalten.


      Die Reihenfolge der Sortierung ist an den unterschiedlichen Sortier-Symbolen im Spaltenkopf zu erkennen:



      Das Ganze funktioniert Programm-weit. Die Sortierungseinstellungen werden für die einzelnen Bereiche in der Datenbank gespeichert, in der Buchungsliste auch Kontenabhängig.

    • In den Datenfeldern gibt es an vielen Stellen (hautsächlich in der Buchungsliste) die Möglichkeit, durch Klick auf einen Pfeil direkt zum Ursprung der ausgewählten Werte wie Kategorien, Adressen etc. zu springen ("Gehe zu"):



    • Beendete Verträge werden nun in der Vertragsliste auch ausgegraut dargestellt.
    • Bearbeitet man eine Auswertung von der Startseite im Bereich Auswertungen, so werden nun auch der ausgewählte Zeitbereich und die anderen Einstellungen übernommen.


    Ergänzung: das SP1 wird seit dem 27.07.17 per regulären Programmupdate verteilt (auch hier gestaffelt). Wer es noch nicht angeboten bekommt, kann also auch den PreRelease installieren oder über das Programm-Setup.