Totalausfall Mein Büro plus Software nach Update

  • Guten Tag in die Runde,


    gestern vormittag beging ich den verhängnisvollen Fehler, ein Update, welches mir angezeigt wurde, zu starten. Während des Updates erschien eine Fehlermeldung (welche genau, weiß ich nicht mehr, irgendeine Datei ließ sich nicht umbenennen) und empfahl mir, zu wiederholen. Gesagt - getan: ohne Erfolg. Nach drei glücklosen Versuchen Update abgebrochen. Danach ließ sich das Programm nicht mehr starten und ich konnte auch keine .exe-Datei mehr finden.

    Auch der Versuch, das Programm von der buhll-Webseite zu installieren schlug fehl, da meine Datensicherung mit einer neueren Version erstellt wurde und eine Wiederherstellung nicht mögich ist.


    Nach vielen verzweifelten Versuchen, die Hotline zu erreichen (ohne jeglichen Erfolg), machte ich beim Support ein Ticket auf - keine Reaktion. Heute das zweite Ticket - mal abwarten.


    Vielleicht weiß hier im Forum jemand Rat?! So langsam wird es problematisch, dass die Software fehlt...


    VG Nico Kermes

  • Du hast ja eine Datensicherung. Oder?


    Deinstalliere Mein Büro. Installiere die Version von der Buhl Seite (Ohne Rücksicherung deiner Datensicherung im INstallationsprozess).

    Starte einmal die Version. Lass ggf alles durchlaufen (Patch Update was da kommt) und dann erst versuch die Datensicherung zurückzuspielen.

  • Danke für die Tips von Razor und Samm. Das Thema hat sich erledigt und das Programm funktioniert wieder wie gewohnt.

    Was aber bleibt, ist der schlechte Service bei der Buhl-Hotline und dem schriftlichen Support. Bislang hat sich da nämlich immer noch keiner gemeldet. Das ist sehr ärgerlich. Wenn ich so arbeiten würde, hätte ich meinen Laden sicher nicht mehr lange...


    Gruß, Nico Kermes

  • Wenn ich so arbeiten würde, hätte ich meinen Laden sicher nicht mehr lange...

    Welches preisgünstige Massenprodukt vertreibst du denn?

    Ich glaube kaum, dass ein guter Whisky jemals ein preisgünstiges Massenprodukt werden kann.


    feinBrand : Das Konzept, nur im Ladengeschäft zu verkaufen, finde ich bei Edelbränden schon sehr selbstbewusst, schließlich verzichtet ihr so auch auf ne Menge potentieller Kunden. Andererseits fand ich die Fachsimpelei und Beratung im Whiskyladen hier bei uns auch sehr angenehm. Leider gibts den schon ne Weile nicht mehr.

    LG Heiko



    Meine Oma hat's schon gewußt: "Wenn der Mensch verrückt wird, immer zuerst im Kopf."

  • Mit preisgünstigen Massenprodukten sieht es bei mir im Laden eher dünne aus. Ich habe einen Laden für hochwertige Spirituosen, Zubehör und Zigarren inkl. Vorreservierung, Bestellung und Versand ohne Online-Shop, führe Veranstaltungen rund ums Thema durch, verkaufe online Karten für die Veranstaltungen, spiele Dudelsack bei diversen Feiern, habe einen 24h-Geschenkenotruf und biete meiner Kundschaft jede Menge Service. Wenn ich Anfragen und Telefonate tagelang ignorieren würde, würden mir das die Kunden mit sicher sehr übel nehmen. Wie auch immer, ich bezahle an Buhl eine Jahresgebühr und erwarte dafür eben nicht nur, dass ich die Software nutzen darf, sondern im Ernstfall auch schnelle Hilfe bekomme. Kommt ja schließlich nicht häufig vor, dass ich bei Buhls jemanden belästige. Aber wenn es dazu kommt, sollte es auch klappen.