Gewicht von importierten Vorgängen wird nicht berechnet

  • Hallo,

    wenn ich in Unternehmer (Professional) über VERKAUF -> VORGÄNGE -> Schnittstellen -> Vorgänge importieren

    z.B. Rechnungen oder Lieferscheine importiere, dann funktioniert zwar alles, aber der Vorgang errechnet das Gesamtgewicht anhand der importierten Positionen nicht (ist immer bei 0,00 kg). Kennt jemand eine Möglichkeit, dass das Programm nach erfolgreichem Import die Datensätze sozusagen "aktualisiert", also dass das Gesamtgewicht neu berechnet wird?


    Würde mich über jede Hilfe freuen!

  • Moin!


    Ein paar Fragen, um das einzugrenzen:

    1. Hast Du denn vorher die Artikel (inkl. Gewicht) importiert, die auf den Rechnungen/Lieferscheinen stehen?

    2. Hast Du denn das Gewicht in dem Layout definiert?

    3. Wird das Gewicht angegeben, wenn Du einen neuen LS, bzw, Rechnung erstellst? Naja - gehört quasi zu Frage 2


    LG Chris

  • Hallo Chris,

    vielen Dank für deine Antwort!


    1.) Die Artikel sind bereits inkl. Gewicht angelegt. Ich möchte ja nicht immer wenn ich Vorgänge (z.B. Rechnungen oder Lieferscheine) per CSV importiere, die Artikel neu anlegen.

    2.) Welches Layout meinst du genau? Also wenn ich manuell eine Rechnung oder Lieferschein mit den gleichen Artikeln anlege, dann funktioniert alles. Sobald Rechnungen oder Lieferscheine per CSV Liste importiert werden, steht als Gesamtgewicht "0". Habe herausgefunden, dass wenn ich beim Import auch ein Gewicht angebe (unabhängig von dem im Artikel bereits hinterlegten Gewicht), dann funktioniert es.

    3.) Ja genau, bei manueller Erstellung funktioniert alles.


    Ich habe das Gefühl, dass Programm aktualisiert das Gewicht beim Import einfach nicht. Habe nämlich das gleiche Problem mit Stücklisten Artikeln. Wenn ich z.B. eine CSV Rechnung importiere, auf der ein Stücklistenartikel ist, dann wird nur diese Artikelnummer (also des Hauptartikels) angelegt, das Programm "aktualisiert" dann bei der Erstellten Rechnung aber nicht die einzelnen Stücke (also aus welchen Einzelartikeln er besteht) des Stücklistenartikels


    Gruß Anton

  • Moin!


    Das Problem ist, dass die hinterlegte Formel für das Gesamtgewicht eine Variable ist, die sich auf den aktuellen Vorgang bezieht.

    Wenn Du aber Vorgänge importierst, gibt es quasi diesen aktuellen Vorgang nicht, sondern Du importierst nur einen Haufen Dateien.

    Die Gesamtgewichtsvariable hat also keine Bezugsgrößen, aus denen sie berechnen kann.

    Genauso verhält es sich bei den Stücklisten - der Bezug fehlt.


    Wahrscheinlich würde sich das Gesamtgewicht eines importierten Vorgangs aktualisieren, wenn Du ihn noch einmal "zur Bearbeitung" öffnest - auch wenn Du dort ja nicht wirklich etwas änderst. Aber das ist ein ziemlicher Arbeitsaufwand, den Du bestimmt nicht anstrebst. Im schlimmsten Fall müsstest Du immer über "Stornieren" gehen.

    Ich mache Dir da also keine Hoffnung, dass durch rein importierte Vorgänge diese Bezugsvariablen korrekt arbeiten.


    LG Chris

  • Hallo, danke für die Antwort. Ja das habe ich mir leider schon gedacht. Auch wenn ich in den Vorgang manuell reingehe, ändert sich nichts, nicht mal wenn ich rechtsklick aktualisieren -> ek preise o.ä. (alle aktualisierungen) mache. Auch wenn z.B. eine importierte Rechnung in Lieferschein (oder anders rum) gewandelt wird, passiert nichts. Sehr schade, in JTL funktionierts ohne probleme, kann dann auch automatisiert nach gewicht direkt labels (deutsche post, dhl) ohne manuellen eingriff ausdrucken lassen. Wenn Buhl mit Unternehmer im Zeitalter des Internets noch künftig besehen will, sollte das schnellstmöglich behoben werden. Bei +200 Rechnungen / Tag kann nur per Bestellimport abgewickelt werden und wenn man dann nicht das Gewicht der Vorgänge bekommt ist der Versandprozess kaum automatisierbar

  • Hallo Chris, wir bekommen bestellungen von amazon, ebay, magento shop nur als CSV Liste und importieren diese dann als Auftraag/Rechnung/Lieferschein in Unternehmer. Da wir nun den Versandprozess automatisieren wollen, können wir das mit Unternehmer leider nicht mehr machen, denn es handelt sich um sehr viele Vorgänge täglich. Eine manuelle erstellung ist nicht vorstellbar

  • Dann würde ich das Gewicht eben immer mit importieren - Du schreibst doch, dass das funktioniert.


    Oder Du machst die Lieferscheine, Rechnungen und Versandabwicklung weiterhin mit JTL und nur die Buchhaltung extern. Dafür brauchst Du aber nicht den kompletten Unternehmer, sondern nur das BuHa-Modul.

    Mir ist nicht ganz klar, wieso Du das überhaupt mittendrin vom einen zum anderen Programm portieren willst ...


    LG Chris


    P.S. Zum Stücklistenartikel noch soviel: Ist dort beim Anlegen des Artikels "ist Fertigungsartikel" angehakt worden, wird keine Lagerbewegung der einzelnen Komponenten gebucht, sondern nur des zusammengesetzten Artikels.