Kauf Pflegeimmobilie - Notarkosten, Grunderwerbssteuer

  • Hallo,


    ich hätte eine Frage zum Thema Immobilien.


    Ich habe eine Pflegeimmobilie gekauft. Das bedeutet in einem Pflegeheim gehört eine Wohnung mir, die an pflegebedürftige Menschen vermietet wird. Der Bau der Immobilie wird 2019 fertiggestellt. Im Jahr 2018 waren aber schon Notarkosten und Grunderwerbssteuer fällig.


    Kann ich diese Kosten in meiner Steuererklärung für das Jahr 2018 absetzen oder geht das erst im Jahr 2019 nachdem die Immobilie fertiggestellt ist?


    Falls ja wo muss ich diese Kosten eintragen? In dem Immobilienbereich im Wiso Sparbuch finde ich keinen wirklich passenden Punkt.


    Viele Grüße


    Daniel

  • Du solltest Dir mittels der erweiterten Forumssuche sowie der Programmhilfe/-suche erst einmal ein Bild zu den Begriffen Anschaffungs-/Herstellungskosten sowie Finanzierungs-/Geldbeschaffungskosten etc. machen. Da ist eigentlich alles zu vorweggenommenen Werbungskosten nachzulesen.

  • Wobei auch noch zu berücksichtigen ist, dass ein Teil dieser Kosten zu den Grundstückskosten gehört und damit auch nicht abgeschrieben werden darf. Die Zusammensetzung sollte sich aus dem Kaufvertrag ergeben, sonst muss man schätzen - das Finanzamt wird dies dann überprüfen anhand vorliegender Tabellen zum Bodenrichtwert.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 7