Verträge - falscher Kündigungsstichtag auf Rechnung u.v.a.

  • Hallo zusammen,


    ich versuche über die Vertragsverwaltung gerade einen Updatevertrag für einen Kunden anzulegen. Der Vertrag läuft über den Hersteller der Software und wird über mich weiterverrechnet. Nun ist es so, dass der Hersteller die Updateverträge immer für das Kalenderjahr berechnet. Keine Mindestvertragslaufzeit, Kündigungsfrist 3 Monate zum Jahresende.


    Im Konkreten Fall beginnt der Vertrag am 01.07.2019. Es werden 6 Monate bis 31.12.2019 abgerechnet. Erster Kündigungsstichtag ist der 30.09.2019. Wird nicht gekündigt verlängert sich der Vertrag automatisch um 12 Monate und es wird im Januar der Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 abgerechnet.


    Ich habe nun Versucht das über die Vertragsverwaltung (Laufzeiten & Fristen) abzubilden. Sieht soweit gut aus:


    Vor der ersten Abrechnung:




    Bei den Rechnungsdaten habe ich erstmal die halbjährliche Verrechnung eingestellt, damit das Abrechnungsintervall stimmt. Unter Rechnungspositionen habe ich eine ab 01.07.2019 mit den Preisen für 6 Monate und dann eine ab 01.01.2020 mit den Preisen für 12 Monate eingepflegt.


    Der Rechnungstext lautet:

    Code
    für Ihren Updatevertrag stellen wir unsere Leistungen wie folgt in Rechnung:
    Abrechnungszeitraum: <M_CONTRACTPERIODSTART> bis <M_CONTRACTPERIODEND>
    Vertragslaufzeit: <M_CONTRACTDURATION>
    Nächstmöglicher Kündigungstermin: <M_CONTRACTTERMINATIONDATE>
    Der Vertrag verlängert sich zum Jahresende automatisch um weitere 12 Monate, sofern er nicht fristgerecht gekündigt wird.


    Nun zu den Problemen:


    1. Ich finde es unpraktisch, dass das Abrechnungsintervall nicht an die Rechnungspositionen geknüpft werden kann. Das fände ich viel geschickter. Denn so muss ich bei der ersten Abrechnung im Januar den Vertrag nochmal anpassen und auf jährliche Abrechnungsweise umstellen. Wäre doch viel geschickter, wenn ich das über die Rechnungspositionen gleich vordefinieren könnte.

    Gibt es eine Möglichkeit das mit den gegebenen Funktionen abzudecken, sodass ich nicht vergessen kann das Abrechnungsintervall im Januar nochmal manuell zu ändern?


    2. Wenn ich die erste Abrechnung erstelle (01.07.2019 - 31.12.2019) habe ich auf der Rechnung falsche Angaben bezüglich Kündigungstermin und Vertragsende. Mein Büro springt dann plötzlich ein Jahr in die Zukunft:


    Nach der ersten Abrechnung





    3. Wenn ich die Abrechnung für das nächste Jahr erstelle (also 01.01.2020 bis 31.12.2020) bekomme ich zwar das Korrekte Abrechnungsintervall und den Korrekten Kündigungsstichtag. Die Vertragslaufzeit bleibt aber auf 6 Monaten stehen, obwohl der Vertrag um 12 Monate verlängert wurde. :/



    Ich vermute hier stark einen Bug, oder habe ich etwas falsch gemacht?


    Vielen Dank schon einmal und viele Grüße,


    Frostball

  • Ich habe das gleiche Problem.

    Seit einiger Zeit werden Kündigungsstichtag und Vertragsende nicht mehr korrekt berechnet. Siehe Screenshot.

    In dem Beispiel wäre mit Stand 2.12.2019 bei einer Kündigungsfrist von 3 Monaten das Vertragsende am 16.01.2021 und der Kündigungsstichtag wäre der 16.10.2020.

    Berechnet wurde aber Vertragsende 16.01.2020 und Stichtag 16.10.2019 – der ja längst abgelaufen ist.

    Meine Rechnungen auf denen ich diese Angaben laut TKG machen muss werden dementsprechend falsch ausgedruckt. Das könnte sogar rechtliche Probleme geben.

    Buhl bitte behebt das Problem so schnell wie möglich!

  • Zuerst zum Fall von Frostball 02. Juli 2019:

    "Im Konkreten Fall beginnt der Vertrag am 01.07.2019. Es werden 6 Monate bis 31.12.2019 abgerechnet. Erster Kündigungsstichtag ist der 30.09.2019. Wird nicht gekündigt verlängert sich der Vertrag automatisch um 12 Monate und es wird im Januar der Zeitraum 01.01.2020 bis 31.12.2020 abgerechnet."

    2. Wenn ich die erste Abrechnung erstelle (01.07.2019 - 31.12.2019) habe ich auf der Rechnung falsche Angaben bezüglich Kündigungstermin und Vertragsende. Mein Büro springt dann plötzlich ein Jahr in die Zukunft:

    Das ist korrekt. Nach Erstellung der Rechnung ergeben sich für die zukünftigen Zeiten ein neuer Kündigungsstichtag und ein angepasstes Vertragszeitende.

    Die Variable <M_CONTRACTDURATION> zeigt nicht wie genutzt die Vertragslaufzeit an, sondern nur die Mindestlaufzeit. Die Vertragslaufzeit kann nicht über eine Variable abgebildet werden. Diesen Zeitraum bitte in den Textbaustein manuell eingeben.

  • Zum 2. Fall von NERD PATROL

    Wenn noch keine Rechnung erzeugt wurde, sieht das so aus!

    Auffallend erscheint mir der Vertragsbeginn mit 17.01. 2009! Sehr weit zurückliegend

    Bei einem zeitnahen Jahrgangsdatum tritt diese Konstellation nicht auf.

  • Zum 2. Fall von NERD PATROL

    Wenn noch keine Rechnung erzeugt wurde, sieht das so aus!

    Auffallend erscheint mir der Vertragsbeginn mit 17.01. 2009! Sehr weit zurückliegend

    Bei einem zeitnahen Jahrgangsdatum tritt diese Konstellation nicht auf.


    Danke für die Antwort. Leider weiß ich nicht was ich damit anfangen soll.

    Rechnungen wurden bereits erzeugt mit den falschen Daten. Ich kann ja auch schlecht einen ausgedachten Vertragsbeginn angeben, nur damit die Software damit klar kommt.


    Wie bekomme ich denn nun meine Rechnungen mit den korrekten Daten gedruckt?


    Auf der Rechnung muss ich Vertragsbeginn, Vertragsende, Kundigungsstichtag und Kündigungsfrist angeben. Die Variablen kenne ich, es werden aber die falschen Daten gedruckt, wie im ersten Post beschrieben.


    Die Daten sind bei allen Verträgen falsch solange bis das jeweilige Vertragsende erreicht wird.

    Beim oberen Beispiel würde ab 16.01.2020 die Rechnung wieder korrekt gedruckt werden.

    Ihr müsst das eigentlich nur so ändern, dass die Kündigungsfrist im Modul Verträge beachtet wird.

    In meinem Beispiel sollen also 3 Monate vor Vertragsende der neue Kündigungsstichtag und das neue Vertragsende gedruckt werden.


    Ich kann nicht bei hunderten Kunden jeden Monat manuell die Daten eintragen. Das hat vorher mit Excel funktioniert, aber für Mein Büro ist das zu schwierig?

  • Hallo NERD PATROL siehe Punkt 8

    Sehr gehrte Buhl Mitarbeiter,
    Hallo an alle User zusammen,

    habe jetzt einige Fehler herausgearbeitet, die das Modul Verträge betreffen


    1. Die Variable <M_CONTRACTDURATION> gibt nicht die Laufzeit wieder.
      Die Laufzeit kann nicht ausgegeben werden!!
      Es wird nur die Mindest Laufzeit ausgegeben.
    2. Der Zeitraum der automatischen Verlängerung kann nicht dargestellt werden in einer Variablen. Man muß manuell den Rechnungstext anpassen.
      Echt Riskant und arbeitserschwerend!
    3. Rechnungspositionen des Vertrages

      - Fehler: Die Auswahl der Artikelkategorie [1] ist nicht auswählbar, nicht aktiv.

      - Preisbezug [2] kann nicht genutzt werden, ist hilfreich bei Berechnungen z.B. wie 48 Tage von 365 als Anzahl für RG Positionen

    4. Verträge Wechsel von Reiter Verträge bei offenen Details F2 auf > Abrechnung:
      Es werden jetzt unter Details falsche Rechnungen präsentiert, die nichts mit dem darüberliegend markierten KD zuzuordbar sind.
    5. Wird unter Abrechnung eine > nächste Rechnung erstellt mit Rechtsklick > erzeugen und bearbeiten,
      wird man u.U. auf die allgemein bekannte Rechnungsliste geleitet und dort wird zuerst eine komplett leere Rechnung gezeigt. Geht man zurück in Abrechnung findet sich diese dort wie erwartet.
    6. Klickt man unter Verträge Reiter > Abrechnungen in den > Details
      mit der Maus auf eine der gelisteten Rechnungen, öffnet und schliesst diese wieder, so verschwindet die hervorgehobene Markierung mit der Maus und die Maushervorhebung verweist auf eine andere Rechung.
    7. in Liste Verträge und Abrechnungen verschwindet die angelegte Summenbildung Anzahl etc in der Fußzeile nach einem Seitenwechsel.
    8. Folgende Konstellation:
      Das Kündigungsstichdatum wird auf der Rechnung unabhängig vom tagesaktuellen Rechnungsdatum angezeigt.
      Liegt der "Abrechungszeitraum Ende" in der Vergangenheit, so erscheint ein bereits abgelaufenes Kündigungsstichtdatum.

      Korrekterweise muss eine Abhängigkeit zum allgemeinen Tagesdatum eingebaut werden:

      Wenn der Kündigungstichtag in der Vergangenheit eines Rechnungsdatums liegt, muß der nächst mögliche Kündigungstichtag in der Zukunft angezeigt werden.

      Auf den Fehler trifft man, wenn ein Vertrag z.B. am Jahresanfang angelegt wurde (mit z.B. 2 monatlicher Kündigungsfrist) und zum Jahresende abgerechnet wird. Auf jeder monatlichen Abrechnung liegt der Kündigungstichtag in der Vergangenheit.
  • Hallo Frostball,

    1. Ich finde es unpraktisch, dass das Abrechnungsintervall nicht an die Rechnungspositionen geknüpft werden kann. Das fände ich viel geschickter. Denn so muss ich bei der ersten Abrechnung im Januar den Vertrag nochmal anpassen und auf jährliche Abrechnungsweise umstellen. Wäre doch viel geschickter, wenn ich das über die Rechnungspositionen gleich vordefinieren könnte.

    Gibt es eine Möglichkeit das mit den gegebenen Funktionen abzudecken, sodass ich nicht vergessen kann das Abrechnungsintervall im Januar nochmal manuell zu ändern?

    Genau das gibt es jetzt mit dem Vertragsmodul.

    Z.B. Zum Jahreswechsel wird auf eine neue Rechnungsvorlage vollautomatisch umgeschaltet. Damit kann man schon für die absehbaren zukünftigen Zeitabschnitte unterschiedliche Positionen und Preise festlegen:


  • Hallo in die Runde!

    Die Entwickler nehmen sich der kleineren Detailfehler an.


    Zum eigentlichen Fehler von NERD PATROL unter Nr 8 Kündigungsstichdatum:


    Liegt der "Abrechungszeitraum Ende" in der Vergangenheit, so erscheint ein bereits abgelaufenes Kündigungsstichdatum.


    Dieser Fehler wurde erkannt. Das Update hierzu mit der Nr. 20.01.34.001 ist veröffentlicht!

    Ging jetzt mal ganz flott.


    MFG SAMM

  • Wow, herzlichen Dank!


    Nur funktioniert das leider immernoch nicht.

    Wenn ich eine neue Rechnung aus dem Vertrag erzeuge, habe ich den gleichen Fehler. Hier z.B.:


    Vertragsbeginn: 17.01.2009 Akt. Ende der Mindestvertragslaufzeit: 16.01.2020 Eingang der Kündigung spätestens am: 16.10.2019 Kündigungsfrist: 3 Monate