Fehlermeldung: Anzahl Signaturen für diesen Auftrag unzureichend laut UPD oder BPD. (9370)

  • Hallo,
    habe o.a. Problem bei der Sparkasse.

    Beim EÜR-Kassen-Programm kann man leider nicht die Konten aktualisieren. Also, hab ich das Sparkassen-Konto neu eingerichtet. Beim Abrufen der Umsätze wird mir nur das push-TAN-Handy-Verfahren vorgeschlagen.



    Bekannterweise kann man im EÜR & Kassen-Programm die Konten aber nicht bearbeiten, um evtl. eine Handynummer hinzuzufügen. Beim Eingeben der normalen PIN erhalte ich den angegebenen Fehler.




    Vom Support kommt auch seit Mittwoch früh keine Antort.


    Gruß
    Sabine

    EÜR & Kasse

    Betriebssystem: Windows 10

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 Mal editiert, zuletzt von lindex ()

  • Ich habe das gleiche Problem, mein letzter erfolgreicher Umsatzabruf bei der Haspa war am 09.09.2019 (ich rufe nicht jeden Tag ab, darum muss das jetzt nicht der letztmögliche funktionierende Tag sein).


    Ich habe auch schon komische Tipps aus dem Forum (WISO Mein Geld installieren etc.) und den letztmöglichen Stand von Letstrade probiert, nichts hat geholfen.

    Ich hatte auch testweise eine völlig neue EÜR-Datei angelegt und dort das Konto völlig neu eingerichtet, auch das hilft nicht.


    Für meine Umsatzssteuervoranmeldung hab ich dann folgenden Workaround gemacht:

    Ich mache meine Kontoführung über die freie Software Hibscus (sorry Buhl, nicht über WISO Mein Geld) und habe von dort die Kontobewegungen nach dem 09.09. als CSV exportiert. In EÜR & Kasse habe ich dann das Konto auf "über andere Datei" umgestellt und die CSV importiert. Dadurch hatte ich die Banking-Umsätze im System und konnte den Monatsabschluss machen.


    Ich habe das Konto natürlich wieder auf "direkt online" zurück gestellt und hoffe nun auf ein Update, denn der Abruf geht bis heute nicht.


    VG, Frank

  • Danke für Deinen Beitrag, Frank.

    Ich hatte das dann auch so gemacht und mir die Buchungen über eine csv-Datei aus "Mein Geld" geholt. Die von Dir erwähnte Software habe ich mir auch schon runtergeladen und wartet nun auf Installation ;-)


    Hab auch heute erneut den Support angeschrieben. Mal gucken. Am 30.9. schrieben sie u.a. dieses: "Zumindest der Sachverhalt bei der Sparkasse wurde laut unseren Kollegen der Entwicklungsabteilung bereits behoben." In allen anderen Programmen vllt., aber nicht bei EÜR und auch im Steuer Sparbuch nicht.


    FG. Sabine

    EÜR & Kasse

    Betriebssystem: Windows 10

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von lindex ()

  • Habe das gleiche Problem beim Abruf meiner HaSpa Umsatzdaten aus dem WISO-Sparbuch 2019.



    Von meinen drei Bankkonten kann ich nur das DKB-Konto abrufen, obwohl inzwischen alle Konten auf das neue TAN-Verfahren umgestellt sind (TAN2Go bei der DKB; S-pushTAN bei der HaSpa und SecureGO bei der PSD-Bank Nord).
    Am schlimmsten ist es aber bei der PSD-Bank, hier muss ich immer zweimal hintereinander die Kontodaten eingeben um das Konto für den Online-Zugang neu einzurichten, nur um dann am Ende zu erfahren, dass das Bankonto nicht gefunden wurde.


    Eine einzige Katastrophe das Ganze, wobei hier sicher die Banken noch nachbessern müssen.


    Beste Grüße,

    Joachim.

  • Tachchen!

    Der Support meldete sich und empfahl das Update auf Built-Version 20.98 und neuestem Letstrade. Fazit: Wieder keine Änderung. Nur die von Frank schon erwähnte aufgehübschte Fehlermeldung.


    In den Log-Dateien finden sich dann Fehler wie:

    Chipkartenfehler. Bitte beginnen Sie erneut mit der Authentifizierung. (:/seltsam, die nutze ich gar nicht)

    oder

    cannot find C:\Program Files (x86)\WISO\EÜR Kasse 2019\LetsTradeTypes.XmlSerializers.dll


    FG. Sabine

  • So, habe jetzt von allen Buhl/Wiso-Programmen die Inhalte der LT5 und Letstrade-Ordner gelöscht!
    Und, trotzdem wird mir beim Installieren des neuesten LT5-Prelease angezeigt, dass das Update nicht notwendig sei.

    Verstehe ich nicht. Wo liegen denn nun die Daten? Wo und was muss ich noch löschen? Wer kennt sich aus damit?


    In den Stammdaten kann ich keine Umsätze mehr abrufen, obwohl ja alles aktuell sei.




    FG. Sabine

  • Ich könnte aus der Haut fahren, dieser Mist kam perfekt zum Quartalswechsel und hat mir gepflegt die USt-VA dafür ruiniert. Und die Info über CSV Dateien kam leider so spät, dass ich vorher alles von Hand machen durfte. Fast das ganze Quartal, da ich zwischendurch verreist war. Bravo! Die Zeit bezahlt einem niemand.


    Entschuldigung für meinen agressiven Unterton, es frustriert einfach, dass seit einem Monat immer dieselbe Standardantwort vom Support kommt:"Laden Sie das neue Update, schicken Sie das Log". Dabei scheint der Fehler bekannt zu sein und außer bei EÜR & Kasse behoben zu sein. Wie bei lindex/Sabine auch. Buhl, wann meldet ihr euch mal dazu?

    EÜR & Kasse
    Windows 10 64-bit
    Stand 06.11.19: Haspa-Onlinebanking geht immer noch nicht in EÜR&Kasse.