eBay Umstellung Zahlungsmethoden

  • Hallo Zusammen,


    eBay hat mit heute Nacht die neue Zahlungsabwicklung aufgedrückt, eigentlich war ich überzeugt davon, bis ich heute in mein eBay und PayPal Konto schaute, Leider werden nun gar keine Transaktionen mehr mit PayPal abgewickelt sondern direkt mit der neuen eBay Zahlungsabwicklung.


    Hat hier evtl. jemand einen Tipp wie man diese Buchungen nachher den Rechnungen am besten zuordnen soll/kann? Ich hatte mir das ganze eigentlich etwas anders vorgestellt als wie es nun eigentlich ist und es auch versprochen wurde.

  • Da müssen wir drauf warten, bis die erste Rechnung/Zahlung von ebay kommt.

    Eigentlich ist es wie jeder Zahlungsvorgang von Zahlungs-Dienstleistern, ähnlich wie bei AmazonPay, nur wahrscheinlich nicht reverse charge, also Inland mit Steuern.


    Die einzelnen Rechnungen verbuchen wir als vollst. bezahlt aufs Verrechnungskonto. Die Aus-Zahlungen (abz. Gebühren) natürlich übers Bankkonto und die Gebühren übers Verrechnungskonto.

    Natürlich nur vorrausgesetzt, dass die Aufstellung von Ebay das auch hergibt. Eine Einzelbuchung jeder Rechnung und Gebühren wird genausowenig möglich sein wie bei Amazon ?


    Sobald jemand eine Aufstellung/Auszahlung von ebay erhalten hat, kann er/sie die ja mal posten, dann kann man sich das genauer ansehen.

  • Moin Moin,


    heute kam die erste Zahlung aufs Konto. Überwiesen wurde nicht von eBay sondern ADYEN NV einem Zahlungsdienstleister aus den Niederlanden zu denen wohl auch Transferwise gehört. Eine Auszahlung am Tag wird vorgenommen, und man kann bei eBay unter "Zahlungen" nachschauen welche Bestellungen ausgezahlt wurden, hier sind leider nur die eBay Namen aufgeführt, nicht die richtigen Kundennamen, nun wird es interessant das ganze unter MB wieder zu "verbinden".

  • Da wäre mein erster Ansprechpartner wie immer mein Steuerberater. Der muss mit den Daten die ich im schicke ja zurechtkommen.

    Ohne näheres über die gestellte Auszahlung und die von Ebay berechneten Gebühren zu wissen, wird es sicher interessant.

  • könntest du das näher erleutern, wie ihr das verbucht auch bei Amazon.


    Das mit den Rechnungen aufs Verrechnungskonto ist klar aber wie ist das mit dem Bankkonto gemeint?


    Wir suchen da nähmlich eine aktuell schnellere Methode das zu Verbuchen als wir es bisher machen. nähmlich Splittbuchung auf dem Auzahlungsbetrag und dann jede Rechnung zuordnen etc. Das ist echt mühsehlig.


    Beste Grüße

  • 1. Einzelne Rechnungen an die Kunden markieren und F6 Als bezahlt markieren - Zuordnung Verrechnungskonto

    2. Du bekommst Geld von Amazon: Bankeingang - Zuordnung Verrechnungskonto

    3. Rechnungsbericht Steuerberichte Amazon als Eingangsrechnung: Verkaufsprovisionen reverse charge ohne Steuern - Zuordnung Verrechnungskonto


    Wenn man das ganze Übersichtlicher haben will statt dem Verrechnungskonto ein extra Konto Amazon anlegen.


    Immer mit dem Steuerberater absprechen.

  • Geht also doch weil Wiederkehrende Zahlungen alle 14 Tage. Okay danke.


    Aber dann habe ich noch eine Frage das Finanzamt erkennt doch niemals den Rechnungsbericht/Auszahlungsbericht bei einer Überprüfung als Eingangsrechnung an. Die gibts nichtmal eine Rechnungsnummer drauf.

    Wenn kann man doch nur die Steuerrechnungen nehmen dafür die man einmal im Monat bekommt für Verkäufergebühren Versand durch amazon und Werbung

  • Ja bei der Werbung muss man je nach Marktplatz aufpassen.

    Bis jetzt ist das alles Plausibel und auch für mich buchhalterisch vertretbar. Das spart im gegensatz zu wie ich das aktuell mache schon viel Zeit.


    Es gibt da jedoch noch 2 Sachen die mir kleinwenig Kopfzerbrechen machen.


    Zum einen wäre das es dann öfters vorkommt das Rechnungen schon vollstängig bezahlt sind obwohl diese erst in 30 Tagen in Amazon Auftauchen und bezahlt werden. Durch Kauf auf Rechnung oder den einbehalt von Amazon selbst. Aber irgentwann tauchen Sie ja dann doch auf.


    und zum anderen haben wir des öfteren auf dem Auszahlungsberichten ziemlich weit unten den Punkt Erstattungen. Das beinhaltet wohl Sendungen die Amazon verpatzt oder auch Sendungen die beschädigt durch das Lager sind Lager Korrekturen von Amazon selbst. etc.

    Dies sind ja eigl dann Versicherungsentschädigungen. Diese Tauchen aber selbst nicht auf einem Steuerbericht in den Gebühren auf.


    Wie würdest du diese dann verbuchen im Verrechnungskonto?



    Du hast geschrieben "Wenn man das ganze Übersichtlicher haben will statt dem Verrechnungskonto ein extra Konto Amazon anlegen."


    Habe ich mal getestet so richtig geht das nicht weil ich dann die Amazon Rechnungen nicht verbuchen kann. Geht immer nur Kasse oder Verrechnungskonto

  • Dies sind ja eigl dann Versicherungsentschädigungen. Diese Tauchen aber selbst nicht auf einem Steuerbericht in den Gebühren auf.

    Das ist nur eins der Probleme bei Amazon.

    Da Du mit meiner Methode ja schon alle Einnahmen und alle Ausgaben gebucht hast (Die Versicherungsentschädigungen sind ja schon von Amazon bei der Auszahlung abgezogen worden) hast Du somit schon für die EAR berücksichtigt. Allerdings solltest Du genau diesen Punkt (FBA) mit deinem Steuerberater absprechen, wie er das haben will. In der Regel musst Du dann diese Kosten extra neutral noch zweimal buchen Soll und Haben (Verrechnungskonto und Versicherungsentschädigungen) damit sie extra auftauchen.


    ! Bei der ganzen Problematik ist immer Dein Steuerberater die erste Ansprechperson ! Das Forum hier und die vielen verschienen Meinungen dazu können niemals eine ordentliche Buchführung bewirken - Mein Büro ist mit seiner Buchhaltung sowieso grundsätzlich kein Ersatz für den Steuerberater !!!

    Man kann das hier im Forum nicht oft genug schreiben.


    Habe ich mal getestet so richtig geht das nicht weil ich dann die Amazon Rechnungen nicht verbuchen kann. Geht immer nur Kasse oder Verrechnungskonto

    Als Bankkonto anlegen - ich hoffe das geht noch so wie früher; ich habs der Einfachheit wegen schon lange nicht mehr so....(Steuerberater!)

  • Also erstmal vielen dank für die Antworten und die Mühe diese zu schreiben. Ich hatte natürlich viele Fragen weil ich das gerne so Plausibel wie möglich meinem Steuerberater Vorstellen möchte. Da wie wir, das jetzt händeln ,das einfach zu Aufwenig und zu viel Zeit verschwendet.


    So wie du das beschreibst klingt das schon sehr Wasserdicht nun! Somit kann ich ihm das Vorstellen und dann hat er das letzte Wort. AMazon ist immer einen Segen unf Fluch zugleich.


    Darf man fragen wie du aktuell die Buchhaltung für AMazon Händelst?

  • Und weil ich das gerade Teste. Du hattest geschreiben Rechnungen mit F6 als Vollständig Bezahlt makrieren. Das geht bei mir nicht! Wenn ich auf eine Rechnung rechte maustaste klicke und das gesamte Feld auf geht steht dort in Grau also nicht anklickbar F6 Zahlungseingang zur Rechnung hinterlegen.


    Muss ich da noch irgentwas einstellen?

  • Genauso mache ich das mit Amazon. Die Ebay buche ich noch einzeln, da wir noch keinen Zahlungsdienst über ebay haben.


    F6 geht nur bei mehreren gleichzeitig markierten Rechnungen :


    Markieren:
    Strg-Taste gedrückt halten - mit der linken Maustaste die gewünschen Rechnungen markieren, dann F6

    Ganze Blöcke markieren:
    Strg-Taste gedrückt halten - zusätzlich die Shift-Taste (Pfeil nach oben Taste) mit der linken Maustaste die erste und die letze des Blockes drücken. Üben üben üben....

  • Die sind noch nicht ausgegeben (abgeschlossen)(Druck oder Email) deswegen ist F6 ausgegraut.


    Lade Dir am besten mal das Hanbuch runter (solange es das noch gibt): https://www.buhl.de/meinbuero/wp-content/uploads/sites/25/2018/06/Handbuch_V2018.pdf

    Anleitungen: https://www.buhl.de/meinbuero/anleitungen/


    Ich mach nur Amazon übers Verrechnungskonto.

  • Habe ich runtergeladen Danke :-) . Werde mir das dann doch mal zu gemüte ziehen. Da werde ich bestimmt noch einiges neues Lernen.


    Und nochmals vielen dank für deine Untersützung. Da weiß ich ja gar nicht wie ich mich da bedanken kann. Und dennoch würde ich mich freuen wenn du mir noch 3 Fragen beantworten könntest. Da du in der Materie sehr tief drin bist. Und sowas findet ,man hier sehr selten.


    1. Hast du auch oft das Problem wenn du die Amazon Daten in eine Rechnung Umwandels das die Anschriften falsch oder durcheinander sind? Sprich das die Schnitstelle von Buhl die Adressdaten von Amazon fehlerhaft heruntergeladen wird?


    2. Es gibt ja die Möglichkeit besoners Amazaon FBA wenn man sehr viele Rechnungen hat. Das man in WIso mein Büro unter E-Commmerce Bestellungen mittels F6 alle Rechnungen zb von Amazon sofort generieren kann anstatt jede einzelne Anzuklicken. Das Problem hierbei ist das Rechnungsdatum, was bei uns dem Liefer/Leistungsdatum entspricht ist dann immer das Datum an dem man die Rechnung erstellt hat. Und nicht das Eigentliche Kauf/ Bestellung oder Versand Datum.

    Es würde dann enorme Abweichungen geben.


    Aus diesem Grund benutzen wir die Funktion nicht und mache aus jedem Datensatz eine Rechnung und datieren das Datum zum Vorgangsdatum von Amazon also dem Kaufdatum. Dies ist natürlich sher Mühsam un Zeitaufwendig.

    Deswegen die Frage ,wie handhabt ihr das bei der Rechnungserstellung Amazon?


    3. Welches Datum nimmst du dann immer wenn du die Kundenrechnungen von Amazon als Volständig bezahlt makierst ums aufs Verrechnungskonto zu buchen?

    Machst du das Frei Nase oder hast du da einen Festen werdegang was das Buchungsdatum Vollständig bezahlt angeht?



    Lieben dank im Vorraus :-)

  • Das mit den durchgerüttelten Adressen haben wir auch.
    das liegt aber nicht immer an MB.


    Schau dir mal die Anschriften im SC an, da werden die abenteuerlichsten Anschriften eingetragen, ganze Sätze bei Hausnummern oder PLZ.
    Das Amazon sowas zulässt ist mir unbegreiflich. Das betrifft ja auch Amazon selber, da sitzt ja keiner wie bei uns und betreibt Recherchen.


    MB hat aber ein Problem mit den Hausnummern, wenn die lautet zb. 12-14. da steht dann die 12 bei der Straße und die 14 bei der Hausnummer. Ich seh das immer beim Versanddatenexport.

    Grundsätzlich lasse ich die gewürfelte Adresse in der Rechnung, und lösche immer die Fehler auf dem Label der Paketdienste.