Falsche Steuerkontobuchungen

  • Die Kunden Nummer steht bei jedem Kunden im Debitoren Feld. Das Feld ist nicht editierbar.

    Im Hinweis zu dem Feld steht, "..... wird lt. Einstellungen in "Meine Firma mit der Kundennr. gefüllt" Ich schau mal ob ich das jetzt abschalten kann.


    Ja forsche mal nach, ob da eine Einstellung für Dich ist, und das steht dort echt? Meist ist "ausgegraut" ein Hinweis auf ein nicht eingebautes Modul.

    Könnte fehlendes Modul Finanzen+ sein. Finde nirgends eine weitere Einstellung für Vorbelegen und Blockieren des Debitorenfeld.

    Danke für eine Antwort.

    Darfst natürlich auch in unseren Massage Salon kommen, der befindet sich in Deutschland

    … Am Wochenende... Ihr könnt ja alle wunderbar massieren.

  • Sollte sich das Entwicklerteam von Buhl (Orgamax) etwas zu einfallen lassen.

    Sicher nicht - Standard ist nun einmal, dass Kundennummern mit 10000 oder 10001 beginnen. Aber hier wurde (wahrscheinlich aus Unkenntnis über die mögliche Folgen und wahrscheinlich auch der fehlende Informationen über die Struktur der Kontennummern mit 1 begonnen. Da man schon bebuchte Kundennummern nicht ändern kann, sollte Duangkamon jetzt umsteigen, da das Problem spätestens bei den Kunden #2xxx wieder auftauchen wird.

    Kundennummer und Debitorennummer sind zwei völlig verschiedene Sachen ! MeinBüro giebt die Gleichschaltung der Kunden und Debitorennummer nur per Häkchen als Auswahlfeld.

    Wenn unterschiedliche Kundennummern und Debitorennummern zu solchen Problemen führen kann (nicht bei jedem) dann muss Mein Büro sehr wohl darauf reagieren und etwas dahingegehend unternehmen um solche Probleme in Zukunft auszuschliessen.

  • Kann Einer mal einen Kunden mit der Kunden-Nr. 1585 anlegen und eine Rechnerung erfassen und diese als bezahlt in die Kasse verbuchen. Dann bitte in die Auswertung -> Allgemeine Geschäftsentwicklung -> Einnahmen - Ausgaben gehen und dort dann bei den "Ausgaben" die "Einnahmen - Ausgaben - Details" öffnen. Habt Ihr dann auch dort das Konto 1585 "Abziehbare Vorsteuer aus der Auslagerung ......" geliste


    Unglaublich: entspricht die Debitorenkontonummer einer der zahlreichen 4 stelligen Steuerbuchungskonten, wird nicht mehr auf das Debitorenkonto des Kunden gebucht, sondern auf das gleichnumerische Steuerkonto!

    Testkunde wurde mit Debitorennummer - mal mit 1585 - mal mit 3441 angelegt.

    Die abstrusesten Konten werden gebucht. Hier im Bild vorgeführt mit der Debi Nr 3441


  • Vielen Dank an SAMM.


    Gut, dass es dir gelungen ist diesen "Fehler" zu produzieren. Dem Buhl-Support ist es nicht gelungen. Die möchten jetzt eine Datensicherung von mir haben.

    Oder hast du als "Unabhängiger Moderator Büro" einen engeren Kontakt zu Buhldata (Orgamax) und kannst denen das Problem verständlicher schildern?


    Vielden Dank für deine Mühe


    Gruß

    Duangkamon

  • Dem Buhl-Support ist es nicht gelungen.

    Hallo liebe Duangkamon,

    Dem Support gelingt das. Er muß nur unter Kunde eine 4 stellige Debitorennummer wie 3441 o.ä. anlegen. Das war ja der entscheidene Schritt.

    Der Support ist meinerseits informiert worden über den Fehler.

    MFG SAMM

  • Hallo,


    als Verbesserungsvorschlag haben wir jetzt aufgenommen, einen Hinweis im Programm anzuzeigen, wenn Debitoren oder Kreditoren ein vierstelliges Sachkonto zugewiesen werden soll. Über den weiteren Umgang mit diesem Verbesserungsvorschlag ist aktuell noch nicht entschieden.


    Generell tritt ein Fall wie in diesem Thread beschrieben nur äußerst selten auf. Das liegt bspw. daran, dass der vorgegebene Nummernkreis für Kunden und Lieferanten vom Programm schon fünfstellig vorgegeben ist. Zudem ist das Häkchen für die automatische Erstellung eines FiBu-Kontos bei Anlage von Debi- oder Kreditoren standardmäßig nicht gesetzt.


    Wer einem Kunden mit vierstelliger Kundennummer ein gleichlautendes FiBu-Konto zuweisen will, muss bei minimaler Kenntnis von Kontenrahmen auch damit rechnen, dass ein (Sach-)Konto mit solcher Nummer bereits besteht und dann natürlich auch verwendet wird. Ich weiß, das Programm WISO Mein Büro 365 ist auch für Anwender mit geringen Buchhaltungskenntnissen geeignet. Ganz ohne minimales Basiswissen in diesem Bereich wird allerdings wahrscheinlich jeder Selbständige und Existenzgründer früher oder später Schwierigkeiten bekommen.


    Aber, wie erwähnt, wir prüfen jetzt Optionen, um vor der versehentlichen Zuordnung von Sachkonten zu Kunden oder Lieferanten künftig zu warnen.


    Mit freundlichem Gruß


    Christoph Diel