Verrechnungskonto aufräumen - Rückfragen

  • Hallo zusammen,


    ich bin dabei mein Verrechnungskonto aufzuräumen - Angestoßen durch den Beitrag Privates PKW - Fahrtkosten - Fragen und fehlerhafte Buchungen korrigieren hier im Forum von natia


    Aktueller Stand

    Nehme ich in einen Filter für Fahrtkosten, Verpflegungspauschalen und Parkgebühren (letzere zwei: Barzahlung aus privater Tasche) und Privateinlagen habe ich im Verrechnungskonto nun ein Saldo von 0,00 EUR :thumbsup:


    Umbuchungen zwischen Bankkonto und PayPal liefen ebenfalls über Verrechnungkonto. Auch hier bin ich mit Filter bei einem Saldo von 0,00 EUR.


    Nun habe ich aber noch drei Problemkinder:


    1. Ich habe hier ca. 20 Buchungen von Kunden, die eine Rechnung bar bezahlt haben. Angenommen es sind 1.000 EUR.
    Wenn ich nun richtig verstanden habe, kann/darf/sollte ich einen Betrag von -1.000 EUR als Privatentnahme auf das Verrechnungskonto buchen können.

    Den im Grunde sind die 1.000 EUR doch in die private Tasche gegangen.
    Kann ich das so machen oder habe ich hier einen Denkfehler?

    1.1 Einen Eigenbeleg brauche ich für diesen Part nicht.

    1.2 Kann ich - um es mir einfacher zu machen die 1.000 EUR zum 31.12 als Privatentnahme buchen oder sollte ich es am Monatsende?


    2. Ich habe hier eine Barzahlung von einem Artikel (ca. 50 EUR).

    Kann ich hierzu ebenfalls eine Privateinlage von 50 EUR buchen?

    Grund: Meiner Ansicht nach ist es analog zu den Parkgebühren die ich ebenfalls aus eigener Tasche zahle - genauso wie hier.


    3. In 2019 fing mein Verrechnungskonto nicht bei 0,00 EUR an.

    Grund: Genau wie Punkt 1 (Barzahlungen von Kunden). Ebenso habe ich 2018 die Fahrtkosten nicht über Privateinlagen ausgeglichen.

    Meine Frage an Euch: Kann ich zum 01.01.2019 eine Privatentnahme buchen um mein Verrechnungskonto auf 0 zu bekommen?

    Den 31.12.2018 habe ich jetzt bewusst nicht vorgeschlagen, weil die EÜR dort ja über Dach und Fach ist.

    Das Ganze würde ich dann in einem Beleg Dokumentieren wo ich erläutere warum und wieso das Ganze.


    Vielen Dank Euch :)
    Bücherwurm

  • Hallo Bücherwurm,

    beim 1 und 2 Punkt sehe ich auch so. Deswegen war auch der Vorschlag monatlich oder spätestens am 31.12 das Verrechnungskonto auf 0 zu bringen.

    Zu 3: ich hätte 2018 so gelassen wie es ist und erst per 31.12.2019 einmal "aufgeräumt ". 2020 kannst du es besser machen :)

    Grüße