Anlage AVEÜR falsch? abgeschafftes Anlagegut bleibt

  • Ein Hallo an die WISO MB-Community!


    Die Anlage AVEÜR zeichnet sich in WISO MB ja leider dadurch aus, dass man sich keine Details anschauen kann, um die Zahlen zu prüfen. Warum auch immer. Also hoffe ich immer, dass das Programm weiß was es tut. Hier gibt es denn ja auch schon andere Anfragen zur Anlage, die zeigen, dass man sich darauf wohl nicht immer verlassen kann. Dieses Jahr wollte ich es denn doch genauer wissen, warum nur eine einzige Zahl angezeigt wird.


    Vorab: Das MWST-Update wurde nicht vorgenommen.


    Es gab vor einiger Zeit 2 Anlagegüter. Das eine wurde voll abgeschrieben und die Anschaffungskosten verschwanden aus der betreffenden Spalte. Soweit so gut. Das andere hatte ich aus irgendeinem Grund auf Erinnerungswert 1 Euro gestellt. Also buchte ich 2017 die Abschaffung mit 1 Euro.



    Die Anlage AVEÜR 2017 sieht mir korrekt aus:


    Doch 2018 standen die AHK immer noch drin. Habe ich damals leider nicht hinterfragt. Nach meinem Verständnis müssten die doch nun weg sein.

    2019 sieht ebenso aus


    1. Frage: Das Feld sollte leer sein. Richtig?

    2. Frage: Wenn ja, weiß jemand wie ich WISO MB dazu bringen kann, dies auch zu tun oder ist das ein bekannter nicht behobener Fehler und ich muss das Feld jetzt immer manuell leeren?

  • Hallo,


    ich habe letztes Jahr nach Abschaffung eines Anlageguts mit derselben Problematik gekämpft, der support hat mir da nicht wirklich weitergeholfen.

    Ich habe dann bei dem abgeschafften Anlagegut den Haken bei "Gegenstand auf 1,--€ Restwert buchen" wieder herausgenommen - und dann hat es plötzlich funktioniert, dass der Wert des Anlageguts im nächsten Jahr bei den Anschaffungskosten nicht mehr erscheint.


    Ich habe beim Anlageverzeichnis nach wie vor das Problem, dass eine spätere Zuschreibung bei einem Anlagegut, im Folgejahr nicht im Betrag bei den Anschaffungskosten erscheint. Da erhielt ich vom Support die Antwort, dass dieser Betrag dort nicht erscheinen müsse, da dort nur der historische Anschaffungswert stehen müsse. Ich hab das mal anders gelernt. Was meint die Community dazu ?


    Gruß

    Karin

  • Ich habe beim Anlageverzeichnis nach wie vor das Problem, dass eine spätere Zuschreibung bei einem Anlagegut, im Folgejahr nicht im Betrag bei den Anschaffungskosten erscheint. Da erhielt ich vom Support die Antwort, dass dieser Betrag dort nicht erscheinen müsse, da dort nur der historische Anschaffungswert stehen müsse.

    ist das Anlagegut kplt. abgeschrieben und steht nur noch mit dem Erinnerungswert im Verzeichnis?

    Dann braucht die spätere Zuschreibung im Folgejahr dort nicht erscheinen, weil sie im Anschaffungsjahr kplt. abgeschrieben wird.

    Hat es noch einen abschreibbaren Buchwert, bleibt stehen und wird auf die Restdauer des WG mit abgeschrieben.