Umsatzsteuererklärung aus EÜR übernehmen

  • Hallo zusammen,


    ich war viele Jahre Kleinunternehmer und nutze seit Langem das steuer:sparchbuch, muss aber dieses Jahr zum ersten Mal eine Umsatzsteuererklärung abgeben.

    Nachdem die Oberfläche im Modul "Umsatzsteuererklärung" auf mich (als Neuling) relativ unintuitiv wirkte, habe ich mich ein wenig weiter im Programm umgeguckt, und gesehen, dass es im Modul "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" auch die Möglichkeit gibt, eine Umsatzsteuererklärung abzugeben. Ein sehr sympathischer Gedanke, da ich die Benutzerführung der EÜR ja seit Jahren aus dem Modul "Einkommensteuererklärung" kenne.


    Ich habe also unter "Meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung" > "Auswerten" > "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" alle Einnahmen und Ausgaben wie gewohnt erfasst, und bin davon ausgegangen, dass ich diese dann unter "Meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung" > "Auswerten" > "Umsatzsteuererklärung" über den Button "Werte jetzt übernehmen" in eine Umsatzsteuererklärung übernehmen kann. Das gelang mir aber leider nicht - offenbar kann die Funktionalität nur Buchungen übernehmen.


    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich meine erfassten Daten jetzt in eine Umsatzsteuererklärung übernehmen kann?


    Vielen Dank und viele Grüße

  • Ich habe also unter "Meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung" > "Auswerten" > "Einnahmen-Überschuss-Rechnung" alle Einnahmen und Ausgaben wie gewohnt erfasst, und bin davon ausgegangen, dass ich diese dann unter "Meine Einnahmen-Überschuss-Rechnung" > "Auswerten" > "Umsatzsteuererklärung" über den Button "Werte jetzt übernehmen" in eine Umsatzsteuererklärung übernehmen kann. Das gelang mir aber leider nicht - offenbar kann die Funktionalität nur Buchungen übernehmen.

    Du hast aber mal gesehen, dass Du Dich bei Deinen Eingaben schon in der Auswertung befunden hast? Auch dort hast Du den Punkt "Werte jetzt übernehmen", der sich eben auf den vorhergehenden Punkt mit der laufenden Erfassung (Buchung!) Deiner Zahlen bezieht.


    Kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich meine erfassten Daten jetzt in eine Umsatzsteuererklärung übernehmen kann?

    Gar nicht, die kannst Du höchstens mit dem gesonderten USt-Modul manuell erstellen.

  • Danke für die fixe Antwort :)

    Zitat

    Du hast aber mal gesehen, dass Du Dich bei Deinen Eingaben schon in der Auswertung befunden hast?

    Ist mir dann irgendwann aufgefallen, ja. Aber nachdem ich unter dem Punkt ja die Möglichkeit hatte, weitere Einnahmen/Ausgaben zu erfassen, war ich davon ausgegangen, dass ich diese dann ebenfalls übernehmen kann.

    Zitat

    Gar nicht, die kannst Du höchstens mit dem gesonderten USt-Modul manuell erstellen.

    Schade, das zerschlägt meine Hoffnungen ?( dann muss ich mich wohl doch sofort tiefer in das Modul "Umsatzsteuererklärung" einarbeiten. Ich hatte irgendwie von der Software mehr "Führung" bei meiner ersten USt-Erklärung erwartet, ähnlich wie es bei der ESt ist.


    Trotzdem danke für die schnellen Infos :thumbup:

  • Zitat

    Nein mehr in das Modul EÜR

    Ah, okay - dann lag ich grundsätzlich mit dem Modul gar nicht so falsch. D.h. wenn ich nicht immer noch / wieder auf dem Holzweg unterwegs bin, muss ich nun dort alles noch mal als Buchung erfassen (was ich vorher fälschlicherweise unter "Auswerten" > "EÜR" erfasst hatte), und kann mir daraus dann die USt-Erklärung zaubern.

    Danke für den Tipp, ich versuch mich mal daran :)

  • Ah, okay - dann lag ich grundsätzlich mit dem Modul gar nicht so falsch.

    Hat ja auch keiner behauptet.

    Auch dort hast Du den Punkt "Werte jetzt übernehmen", der sich eben auf den vorhergehenden Punkt mit der laufenden Erfassung (Buchung!) Deiner Zahlen bezieht.


    Du bist es halt nur falsch angegangen. Und was sich jetzt für Dich "lohnt", hängt im Prinzip von der Anzahl der Geschäftsvorfälle (zu buchende Vorgänge) ab.

  • Zitat

    Hat ja auch keiner behauptet.

    Okay, dann hab ich dein "kannst Du höchstens mit dem gesonderten USt-Modul manuell erstellen" falsch interpretiert, passt :thumbup:


    Die Anzahl der vorgänge hält sich in Grenzen (schätzungsweise insg. 50), aber spontan erscheint mir die Erfassung über Buchungen im EÜR-Modul Anfänger-freundlicher :)

  • Zitat

    Hat ja auch keiner behauptet.

    Okay, dann hab ich dein "kannst Du höchstens mit dem gesonderten USt-Modul manuell erstellen" falsch interpretiert, passt :thumbup:

    Das bezog sich ausschließlich auf Deine manuell erfassten Zahlen.


    Die Anzahl der vorgänge hält sich in Grenzen (schätzungsweise insg. 50), aber spontan erscheint mir die Erfassung über Buchungen im EÜR-Modul Anfänger-freundlicher :)

    Auf jeden Fall freut sich das FA daneben über eine tolle EÜR. Und Du bist in der Technik drin, wenn der Umfang mal steigen sollte.