Hilfe! Denk- oder Programmfehler?

  • Hallo lieber Forenmitglieder,


    ich grübel schon einige Tage über ein Problem:


    Folgende Besonderheiten:

    Abrechnungszeitraum ist verändert: Vorjahresabrechnung 01.09. - 31.08 NEU: 01.08 - 31.07

    Änderung der Personenzahl am 01.01.20 und Auszug einer Mietpartei zum 30.06.20 (siehe Abbildung "Personentage")

    Erhöhte Müllgebühr ab 01.01.20 - daher 2 Rechnungen erfasst (siehe Abbildung "Rechnungen")


    Kann mir jemand erklären. wie sich die Beträge auf der Abrechnung zusammensetzen? (siehe Abbildung "Abrechnung")


    Vielen Dank


    Heinz

  • Folgende Besonderheiten

    Du kannst in einer Abrechnungsperiode nur 12 Monate abrechnen, das was du vor hast kann nicht gehen.


    Normalerweise kann man einen Abrechnungszeitraum verkürzt abrechnen, anstelle der max. zulässigen 12 Monaten. Das solltest du machen.

    Danach kannst du dann den anderen neuen Abrechnungszeitraum aber über 12 Monaten abrechnen, etwas anderes geht nicht, denn was du machst entspricht weder der Betriebs- noch Heizkostenabrechnung.


    Bitte nur max. 12 Monate auf ein Abrechnungszeitraum abrechnen, oder einmalig verkürzten ARZ.

  • Hallo Errjot,

    danke für Deine schnelle Antwort.

    Bitte nur max. 12 Monate auf ein Abrechnungszeitraum abrechnen, oder einmalig verkürzten ARZ

    Das habe ich doch gemacht - einmalig verkürzter ARZ von 11 Monaten. Nächstes Jahr läuft alles wieder über 12 Monate vom 01.08.20 bis zum 31.7.21.

    Es bot sich dieses Jahr einfach an, den Abrechnungszeitraum zu ändern.

    Oder habe ich Dich falsch verstanden? :(

    Viele Grüße

    Heinz

  • Das Problem ist, dass man die Eingaben, die du gemacht hast, nicht transparent nachverfolgen kann. In der Regel - so ist es beim Hausverwalter - werden die Buchungszeiten und der Abrechnungszeitraum intern berechnet und ausgegeben. Da erscheint keine Zeile die für den nächsten Abrechnungszeitraum benötigt wird.


    Daher denke ich, dass vermutlich noch ein Eingabefehler vorliegt. Das kann hier aber keiner prüfen.