Import von Verkaufspreisen

  • Wir arbeiten mit Brutto-Preisen (überwiegend Privatpersonen und Kleinunternehmer als Kunden).

    Es sind im Laufe der Zeit (u.a. im Rahmen der temporären MwSt.-Senkung) Ungenauigkeiten im Nachkommabereich der Verkaufspreise entstanden.

    Dies hat z.B. zur Folge, dass ein Artikel statt 21,00 € brutto nur 20,99 € brutto kostet.

    Bei anderen sieht der Bruttopreis zwar gut aus (z.B. 0,10 €), ist aber in Wirklichkeit ungenau (z.B. 0,1044 €).

    Bei Verkaufsmengen von 1 Stück fällt das nicht auf, wohl aber bei größerer Menge (z.B. 0,1044 € x 10 Stück = 1,04 € statt 1,00 €).


    Ich habe daher die Verkaufspreise exportiert (nach Excel).

    Dort habe ich die Verkaufspreise so modifiert, dass nun wieder exakte Brutto-Preise herauskommen.

    Diese Verkaufspreise habe nach Mein Büro importiert (Datei, Daten-Import, Preise-Importassistent).

    Der Import verlief auch problemlos (gemäß Meldung de Importassistenten).


    Nun zeigen sich aber in der Artikelübersicht weiterhin die alten Netto-/Brutto-Preise??

    Im beigefügten Screenshot sieht man in der Übersicht 24,99 €, beim Abstieg in den Artikel dann aber 25,00 € brutto.


    buhl.de/wiso-software/wcf/index.php?attachment/30631/


    Eine Aktualisierung der Ansicht hilft genauso wenig wie ein Wechsel auf die Auftragsanzeige und zurück in die Artikelübersicht.

    Selbst das Schließen und Öffnen von Mein Büro hilft nicht.

    Eine Reorganisation der Datenbank auch nicht.


    Wenn ich nun aber den Artikel öffne, in den Reiter Preise wechsle (wichtig!) und dann ohne Eingaben den Artikel mit ok verlasse, dann aktualisiert sich die Übersicht.

    Es wird aber auch nur genau der Artikel aktualisiert, den ich geöffnet hatte. Andere, deren Preise per Import aktualisiert wurden, bleiben in der Übersicht weiter auf dem alten Preis.


    Vorschläge, wie ich die Artikelübersicht aktualisiert bekomme?

    Gibt es irgendwo einen geheimen "Cache", den man leeren kann?


    Vorschläge sind willkommen! :)

  • Guten Morgen SAMM ,

    danke für die Rückmeldung und den Hinweis auf die Anleitung.

    Ich habe mit dem Import der Netto-Preise kein Problem - gut zu wissen, dass ich auch Brutto-Preise hätte importieren können.


    Mein Problem liegt aber (wie beschrieben) nicht bei der Art der zu importierenden Preise, sondern in der Aktualisierung der Artikelübersicht.


    Hast Du dazu auch eine Idee? Die Anleitungen zum Import kennen das Problem nicht.

  • Bei anderen sieht der Bruttopreis zwar gut aus (z.B. 0,10 €), ist aber in Wirklichkeit ungenau (z.B. 0,1044 €).

    Bei Verkaufsmengen von 1 Stück fällt das nicht auf, wohl aber bei größerer Menge (z.B. 0,1044 € x 10 Stück = 1,04 € statt 1,00 €).

    Woher rührt das Problem? Hat mit der MWST Änderung nichts zu tun.

    Scheint eher das Problem zu sein bei der grundsätzlichen Preisangabe: Ob Brutto oder Netto

  • Bei anderen sieht der Bruttopreis zwar gut aus (z.B. 0,10 €), ist aber in Wirklichkeit ungenau (z.B. 0,1044 €).

    Bei Verkaufsmengen von 1 Stück fällt das nicht auf, wohl aber bei größerer Menge (z.B. 0,1044 € x 10 Stück = 1,04 € statt 1,00 €).

    Woher rührt das Problem? Hat mit der MWST Änderung nichts zu tun.

    Scheint eher das Problem zu sein bei der grundsätzlichen Preisangabe: Ob Brutto oder Netto

    Die ungenauen Preise kommen auch z.T. aus der Pflege von falschen Feldern. Dadurch das immer nur 2 Nachkommastellen angezeigt werden, aber intern mit sehr vielen Stellen gerechnet wird, sind da Bedienungsfehler entstanden.


    Meine Anfrage (siehe Betreff) und meine Erläuterung ist aktuell lediglich:

    Wie kann die Listenanzeige von Aritkeln "aktualisiert" werden, so dass sie die im Artikel gespeicherten korrekten Preise anzeigt.

    Ich habe sämtliche Verkaufspreise per Import korrigiert, so dass jeder Artikel jetzt die richtigen Netto- und Brutto-Preise hat.

    Aber die Artikelliste zeigt immer noch die irgendwo "zwischengespeicherten" alten Preise an!?

  • Der Antwort-Automat vom Buhl Support hat wieder zugeschlagen:

    "Lesen Sie doch bitte die Anleitung zum Import von Preisen" - keine Stellungnahme zum eigentlichen Problem, nämlich der Tatsache, dass die Artikelpreise korrekt importiert wurden, aber die Artikelübersicht immer noch die alten Preise zeigt (wo auch immer diese zwischengepuffert werden...).


    Mal sehen, was die nächste Runde Nachrichten-PingPong mit dem Support ergibt.