WISO Steuer durchsucht ungefragt meine kompletten Festplatten - warum?

  • Hallo,


    ich habe gerade die Testversion WISO Steuer-Sparbuch installiert und plötzlich erschien links in der Spalte eine Meldung über eine Indexierung.

    Wie ich dank ProcessMonitor feststellte, durchsuchte das Programm gerade fröhlich meine Festplatten voller privater Dokumente.


    Fragen:

    - Wie stelle ich das ab? Meine privaten Dokumente gehen niemanden etwas an und schon gar nicht eine Software die mit dem Internet kommunizieren kann.

    - Wo ist die Indexdatei gespeichert und was wird darin abgelegt? Ich finde weder in APPDATA\Roaming noch APPDATA\local noch PROGRAMDATA etwas relevantes.

    - Wieso wird überhaupt ungefragt und ohne meine Zustimmung meine Platten durchsucht?

    - Erlaubt sich WISO sonst noch Freiheiten auf meinem PC zu schnüffeln? Offene Programme? Installiere Programme?


    Danke & Grüße

  • Ich habe nun das Problem nochmal nachgestellt und gelöst.


    Es lag nicht an der Indexierung (die wird von wisohilfe.exe durchgeführt) sondern daran, dass ich zeitgleich einen Import von ELSTER testen wollte. Wenn ich das tue, hängt sich plötzlich das ganze Programm auf und reagiert nicht.

    Warum? Weil wmain19.dll im Hintergrund meinen kompletten Dokumenteordner scannt (+die Pfade in PATH). Soll wohl für den Normalanwender helfen der dort vielleicht seine Elsterdatei hat. Ist aber jetzt auch nicht so sinnig programmiert, den HautpUI-thread einfach einzufrieren weil man gerade was berechnet sollte man ggf überdenken, Qt bekommt das hin ;)

  • Du musst viel Zeit haben, dich mit solchen "Kinkerlitzchen" aufzuhalten. Solange nur gesucht wird (was jedes Programm macht) und nichts ausgewertet, sehe ich kein Problem und du sprichst selber nur von "Scannen" im Sinne von durchsuchen

  • Du musst viel Zeit haben, dich mit solchen "Kinkerlitzchen" aufzuhalten. Solange nur gesucht wird (was jedes Programm macht) und nichts ausgewertet, sehe ich kein Problem und du sprichst selber nur von "Scannen" im Sinne von durchsuchen

    :thumbsup: Sehe ich auch so.

    Nichts gegen einzuwenden, wenn jemand den Datenschutz im Auge behält, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, daß Buhl sein Renommee auf Spiel setzt, um irgendwelche Schnüffeleien zu verzapfen, wie der TE eingangs argwöhnt.

    Also immer die Kirche im Dorf lassen. Und mit irgendwelchen Vermutungen zurück halten.