Weiterbelastete Kosten - Beleg anpassen bzw. Bankverbindung andrucken

  • Bei einer der Wohnungen werden Kosten an den Mieter weiterbelastet (Strom über einen Zwischenzähler).


    Das funktioniert auch soweit sehr gut, allerdings kommt auf dem Beleg "Weiterbelastete Kosten" kein Hinweis zu welchem Termin und auf welches Konto die Zahlung zu erfolgen hat.


    So wie es auf der Nebenkostenabrechnung der Fall ist und ja hier auch Sinn macht.


    Lässt sich das irgendwo aktivieren oder der Beleg entsprechend anpassen?



    Danke!

  • Nein, dass dem Mieter wie bei der Nebenkostenabrechnung angedruckt bekommt auf welches Konto und bis zu welcher Frist der Betrag zu überweisen ist.

    Ansonsten wird es von Mietern schnell so interpretiert als sei der Betrag bereits in den nebenkosten enthalten und müsste nicht zusätzlich separat überwiesen werden. Es ist ja quasi ein eigenständiger Rechnungsbeleg und auf den gehört eine Bankverbindung :)

  • Lässt sich das irgendwo aktivieren oder der Beleg entsprechend anpassen?

    Ich verstehe deine Frage nicht richtig. Wohnungsstrom gehört ja nicht zu den Betriebskostenarten, das hast du mit Betrag ja schon gekennzeichnet, dass dann ein separater Beleg rauskommt.

    Das ist eigentlich bei den Kleinreparaturen die der Mieter zahlen muss, so eingeplant.


    Konkret, so mache ich es, dass ich das entsprechende Konto anlege z.B. Stromkosten Wohnung und bebuche es. Beim Ausdruck der Nebenkostenabrechnung kommt dann eine völlig unabhängige Rechnung mit dem Text und den Kosten raus, die aber in keiner Verbindung zu den Nachzahlungen oder auch einer Gutschrift etwas zu tun hat.


    Ist das das was du meinst?

  • "

    Konkret, so mache ich es, dass ich das entsprechende Konto anlege z.B. Stromkosten Wohnung und bebuche es. Beim Ausdruck der Nebenkostenabrechnung kommt dann eine völlig unabhängige Rechnung mit dem Text und den Kosten raus, die aber in keiner Verbindung zu den Nachzahlungen oder auch einer Gutschrift etwas zu tun hat."


    Genau so habe ich es auch gemacht. :)


    Und auf diesem Beleg hätte ich jetzt gerne den gleichen Text wie auf der Nebenkostenabrechnung und zwar sinngemäß "Der Betrag ist bis zum 01.01.21 auf das Konto 4711 zu überweisen."

  • Und auf diesem Beleg hätte ich jetzt gerne

    Du weißt schon, dass die Wohnungsstromkosten nicht zu den Betriebskostenarten gehören und daher das dort auch nicht vorkommt. Der Allgemeinstrom ist ja eigentlich der Beleuchtungsstrom des Gebäudes, Außen-, Treppenhaus und Kellerbeleuchtung. Diese dürfen umgelegt werden.


    Und wenn du den Umlageschlüssel "Betrag" nimmst musst du bei dem entsprechenden Konto den Text eingeben, sonst geht das nicht.


    Da bleibt aber auch die Frage, warum der Mieter den Wohnungsstrom nicht direkt anmeldet?

  • Ja natürlich, deswegen ist es ja auch NICHT auf der Nebenkostenabrechnung, sondern separat abgerechnet.

    Der Hinweis mit Text bei dem Konto ist aber evtl. hilfreich, vielleicht geht das da, ich schaue später Mal.


    Wohnungsstrom hat der Mieter selbst angemeldet.

    Hier geht es um Strom für Waschmaschine/Trockner, die an einem Zwischenzähler hängen.

  • Es geht doch einfacher :=).

    "

    Menüpunkt "Abrechnungen

    - Da steht unter dem Menüpunkt "Texte": Möchten Sie sich Zahlunghinweise bei Erstattungen oder Nachzahlungen ausgeben lassen?


    Man kann auch selbst Texte eingeben...


    Und wenn man das Konto des Vermieters (Bankverbindung) zum Mieter der jeweiligen Einheit auswählt, steht sogar die passende Kontoverbindung da.

  • Ja das ist auch aktiviert, bewirkt den Text aber nur beim Beleg Nebenkostenabrechnungen komischerweise, nicht bei den weiterbelasteten Kosten :)


    Erwarten würde ich es eigentlich bei beidem.


    Werde nachher den Hinweis mit Text am Konto ausprobieren, dann sollte es hoffentlich passen.


    Vielen Dank euch beiden!

  • Hier geht es um Strom für Waschmaschine/Trockner, die an einem Zwischenzähler hängen

    Das ist doch ein Wort, dann bitte das Konto, was du angelegt hast, öffnen und genau diesen Text reinschreiben. Dann bekommst du es genau so ausgedruckt.

    Du meinst die Kontobezeichnung oder?

    Eine weitere Möglichkeit da Texte zu hinterlegen finde ich nicht.

    Aus meiner Sicht ist das ein Fehler, dass ich einer Rechnung weder Bankverbindung noch Zahlungsziel mitgeben kann.

  • wie bei der Nebenkostenabrechnung angedruckt bekommt auf welches Konto und bis zu welcher Frist der Betrag zu überweisen ist.

    Das ist doch damit erledigt, denn wenn du eine Nebenkostenabrechnung machst, dann wird doch auch die separate Rechnung mit ausgedruckt. Zur Sicherheit steht dieser Betrag und Wortlaut auch noch in der Zusammenstellung aller Kosten.

    Sie ist somit Bestandteil deiner Abrechnung, was aber in der Endsumme einer Nachzahlung oder einer Gutschrift nicht eingerechnet wird.


    Du kannst doch bei der Maske zur Erstellung der Abrechnung das Datum eingeben, wann du diese erstellt hast. Unten drunter steht doch, bis wann die Nebenkostennachzahlungen zu bezahlen sind, üblich sind 28 Tage, die du ja auch noch ändern kannst.


    Bei der Erstellung kommt doch dann automatisch der Text raus, bis wann das auf das Konto (dies musst du unter Gebäude / Bankverbindung aber vorher eingeben) bezahlt werden muss.


    Um es noch deutlicher zu machen, kannst du auch den Text eingeben (vor Erstellung ziemlich in der Maske unten) dass die Kosten von "Gutschrift oder Nachzahlung) entsprechend ausrechnest und dann den effektiven Nachzahlungsbetrag dort eingibst.


    Das geht alles, nur muss man dann entsprechend die Vorgaben eingeben.