Wohin mit der Aktiva/Passiva-Abweichung?

  • Hallo,


    bei der Erstellung der Bilanz mit Buhl Unternehmer Buchhaltung habe ich eine Aktiva-/Passiva-Abweichung von 379,00€. Die Summe entspricht der Summe der EB-Buchungen, die für das Jahr am 1. Januar gemacht wurden:


    0800 Gezeichnetes Kapital -> 9000 Saldenvorträge Sachkonten €363,01 H

    1100 -Postbank > 9000 Saldenvorträge Sachkonten € 97,30 S

    1571 Abziehbare Vorsteuer 7% -> 9000 Saldenvorträge Sachkonten € 95,56 S

    1576 Abziehbare Vorsteuer 19% -> 9000 Saldenvorträge Sachkonten € 853,28 H


    Im Forum habe ich dazu schon diesen Beitrag gefunden:


    RE: Aktiva/Passiva Abweichung in Höhe der EB-Werte


    Das Problem wurde da zwar nicht abschließend beantwortet, jedoch verlinkte der User ComputerHaus dort zu einem anderen vielversprechenden Beitrag, der aber nicht abrufbar ist.


    Hat jemand einen Tipp für mich, welche Buchungen ich zum Jahresabschluss ich sinnvollerweise vornehmen sollte, um die Aktiva-/Passiva-Abweichung zu beheben?


    Viele Grüße


    Chupa

  • Die Summe entspricht der Summe der EB-Buchungen, die für das Jahr am 1. Januar gemacht wurden:

    ...gemacht wurden...

    händischer Vortrag, damit verschiedene Salden im normalen Buchungsalltag stimmen, oder automatischer Saldenvortrag zum Jahreswechsel?


    Ich trage aus eben diesem Grund verschiedene Konten zu Jahresbeginn händisch vor (Bank/Kasse etc.)

    Nach Abschluss Vorjahr mit automatischen Saldenvortrag kommt es zu besagten Differenzen. Also storniere ich die händischen Vorträge und schon passt´s wieder.

  • Da fällt mir doch schon beim ersten Blick auf, dass etwas fehlt! Nämlich der Gewinn-/Verlustvortrag aus dem Vorjahr. Der hat sich doch nicht in Wohlgefallen aufgelöst. Das Ergebnis des Vorjahres ist zwingend mit vorzutragen.

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel