Übernahme EÜR mit Abschreibungen aus elster.de? Frage zu AfA

  • Hallo Steuersparer! Erster Post hier. Ich hatte die Suche bemüht, leider nicht mit den gewünschten Ergebnissen.


    Kurze Vorgeschichte: Bin Kleinunternehmer in der Veranstaltungsbranche(yay!) und habe meine EÜR/ESt bisher in elster.de gemacht. Für das Steuerjahr 2020 bin ich wegen Corona-Hilfen und allgemeiner Professionalisierung auf WiSo Steuersparbuch 2021 umgestiegen.


    Ende 2019 habe ich eine Investition In Form eines Lichtsteuerpultes getätigt. 6000 Brutto nach >>AfA-Tabelle für den Wirtschaftszweig "Fernseh-, Film- und Hörfunkwirtschaft"<< (Habe ich angehangen)

    Das Lichtpult habe ich dabei als >> 5.5 Geräte für Beleuchtungseffekte 5 Jahre 20% << eingetragen.

    ------------------------------------


    Nun die Fragen dazu:

    Die AfA-Tabelle ist von 1991. Ich musste tatsächlich etwas suchen, bis ich eine Tabelle gefunden hatte, die zu meinem Gerät passt. War diese Tabelle richtig? Gibt es da was aktuelleres? Bin mir etwas unsicher, ob ich das korrigieren lassen sollte.


    Wie bekomme ich die Daten, die ich in elster.de für die EÜR eingetragen habe in die WiSo-Software? Ich hatte schon meine ESt übernehmen können. Zertifikat und Code sind vorhanden.

    Ich möchte gerne die Abschreibung übernehmen, sodass sie geschmeidig weitergeht und mir in WiSo angezeigt wird. Muss ich diese sonst händisch übernehmen? Wie gehe ich da vor? Insbesondere die 4 von 5 Jahren Rest-Abschreibung.?


    Vielen lieben Dank für eure Infos und Vorschläge!


    Gruß

    Maarv

    PS: braucht wer einen Light-Operator im Norddeutschen Raum? Spaaaß! :D

  • Das Lichtpult habe ich dabei als >> 5.5 Geräte für Beleuchtungseffekte 5 Jahre 20% << eingetragen.

    ist ok

    Muss ich diese sonst händisch übernehmen? Wie gehe ich da vor?

    Import der EÜR aus Elster-de in das EÜR-Modul vom steuer:sparbuch ist nicht möglich, also händisch eintragen.

    _

    Erfassen Betriebsvermögen, Anlagevermögen, neu...

    Zahlen in meinen Bilder sind fiktiv auch Anschaffungsdatum u. Restwert etc. Als Anlagekonto habe ich 0300 gewählt AfA gesamt 5 Jahre

    Hoffe es hilft.

  • Hallo Lavender,

    vielen Dank für deine Beschreibung.


    Ich habe bei der händischen Dateneingabe ein paar Ungereimtheiten festgestellt und hoffe, dass du sie aufklären kannst.


    5950€ Anschaffungskosten sind der Bruttopreis des Pultes. In deinem Screenshot steht bei "Anschaffungspreis (netto)" eben der Netto-Betrag. Ich habe diese Auswahl nicht, von daher nehme ich das was das FA im Beschied angibt. Was ist richtig? Netto o. Brutto?

    Da 2019 schon verrechnet wurde ist der Restbuchwert 4760€. Diesen nehme ich zur Grundlage für die weitere Buchung. Muss ich nun für die AfA-Tabelle nicht 4 Jahre Nutzungsdauer eintragen? Ansonsten stimmen die Zahlen nicht mit dem Bescheid AVEÜR2019 des FA überein. Du hattest in deinem Beispiel 5 Jahre angegeben. Was ist richtig?


    Danke!

    Maarv

  • 5950€ Anschaffungskosten sind der Bruttopreis des Pultes. In deinem Screenshot steht bei "Anschaffungspreis (netto)" eben der Netto-Betrag. Ich habe diese Auswahl nicht, von daher nehme ich das was das FA im Beschied angibt. Was ist richtig? Netto o. Brutto?

    Kurze Vorgeschichte: Bin Kleinunternehmer


    Da 2019 schon verrechnet wurde ist der Restbuchwert 4760€. Diesen nehme ich zur Grundlage für die weitere Buchung. Muss ich nun für die AfA-Tabelle nicht 4 Jahre Nutzungsdauer eintragen?

    Das Anlagenverzeichnis ist so einzurichten wie es auch in der Entwicklung besteht.

    Ansonsten stimmen die Zahlen nicht mit dem Bescheid AVEÜR2019 des FA überein. Du hattest in deinem Beispiel 5 Jahre angegeben. Was ist richtig?

    Eben die fünf Jahre ab Anschaffung.