Buchen der Telefon- und Internetkosten. Privater Anschluss geschäftlich mitgenutzt. Kosten für Internet und Telefon nicht aufgeschlüsselt in Telekom Rechnung.

  • Als Kleinunternehmer nutze ich den privaten Anschluss für Festnetztelefon und besonders Internetanschluss mit. Ich habe recherchiert, dass ich (in der Regel ohne Beanstandung) pauschal 20 % der Kosten (maximal 20 Euro) als Betriebsausgaben geltend machen kann.


    Nun habe ich zwei Fragen:

    1. Die Kosten für Internet und Telefon sind in der Telekom Rechnung nicht aufgeschlüsselt. Ich habe nur Grundgebühren insgesamt (plus ggf. nutzungsabhängige Beiträge). Verbuche ich dann die Kosten für Festnetz und Internet gemeinsam unter Konto "Telefon" (6805 in SKR04)?

    2. Als Belege werde ich wohl die Telekomrechnungen an privat nutzen. Muss ich darauf den geschäftlichen Anteil / Prozentsatz für den Pauschbetrag vermerken, oder wie mache ich das?


    Vielen Dank für Rückmeldungen.

  • 1. Das ist doch so "Hose wie Jacke" - beide Positionen "verscchwinden" in Telekommunikationskosten in der EÜR. Die Trennung der Konten stammt aus Zeiten, in denen jede Leistung extra berechnet worden sind. In Zeiten von Flatrates geht das nicht mehr.

    2. Du erfasst die Rechnung mittels Splitbuchungen: den geschäftlichen Teil mit Vorsteuer und den privaten ohne Vorsteuer.

    Übrigens: die 20% sind für nichtselbständige Tätigkeiten - für selbständige Tätigkeiten musst du den geschäftlichen Anteil nachweisen (z. B. durch den Nachweis der getätigten Telefonate in einem repräsentativen Zeitraum).

    Die besten Grüße aus dem tiefen Süden (wo es fast immer schön ist, auch bei Regen)
    nesciens



    WISO Steuersparbuch seit 1994, Windows 10 Professionel