Fehler bei UV-Stunden

  • Hallo Zusammen,

    ich habe seit Tagen folgendes Problem.

    Neueinstellung Aushilfe (Putzfrau). Alle Daten hinterlegt, erste Lohnabrechnung gemacht. Alles prima bis auf:

    Für folgende Personalnummer ist ein UV-Pflichtiges Entgelt hinterlegt, die UV-Stunden sind jedoch null!

    Egal was ich mit dieser Mitarbeiterin auch anstelle, diese Fehlermeldung bleibt standhaft! Die Fehlermeldung ist nochmal im Anhang.

    Irgendjemand eine Idee, wie ich diese Stunden korrigieren kann?

    Vorab herzlichen Dank,

    Tina

  • Moin!


    In der Erfassungsmaske des MA für den entsprechenden Monat hast Du links und relativ groß die Erfassung der Lohnart, etc.
    Rechts hast Du eine relativ schmale Spalte mit mehreren Registern. Unter dem Register "Vorgaben" hast Du ganz unten die Überschrift "Berufsgenossenschaft", wo Du die Stunden pro Monat eintragen kannst.


    Gruß

    Chris

  • Hallo Tina,

    erstmal würde ich empfehlen, bei Screenshots die persönlichen Daten zu schwärzen</klugscheisser>.

    Bei der Erfassung der monatlichen Bezüge gibt es die Statistik-Daten (Arbeitstage, Urlaubstage, etc.). Unten sind die Stunden (Arbeitsstunden, Fehlstunden, Feiertagsstunden...), und ganz unten werden die Stunden für die Berufsgenossenschaft eingetragen. Wenn das immer gleich bleibt, kannst Du auch in den Arrechnungsdaten des Mitarbeiters die Stunden/Monat eintragen - kann man dann immernoch monatlich anpassen...

    Gruß, Thomas

    ---
    Thomas Erichsen
    WISO Kaufmann (jetzt "Unternehmer") Professional Nutzer seit 2004, Soll-versteuernd, SKR-04

  • Chris880

    Hab ich jetzt gemacht. Es stehen jetzt 11 Stunden drin, die Fehlermeldung ist und bleibt jedoch die gleiche. Im Lohnkonto steht jetzt zwar das SV Brutto und das UV Brutto, aber bei Stunden nach wie vor 0,00 .... Wirklich dubios, da ich die Mitarbeiterin ja genauso angelegt habe wie mich selbst und meinen weiteren Mitarbeiter.

  • therich

    Danke, für Eure Rückmeldung, behebt jedoch nicht die Fehlermeldung. Die kommt nach wie vor.

    Fazit für mich: Ich rechne die Stunden dann am Jahresende der Mitarbeiterin per Hand zusammen und mache die Meldung direkt über das SV-Net. Bei dem Preis für diese Buchhaltungssoftware für mich ein klarer Schuss von hinten ins Knie!

  • Hallo Tina,


    schau mal in den Lohnarten nach. Du hast ja bestimmt in den Lohnabrechnungsdaten für die Mitarbeiterin einen Stundenlohn hinterlegt. Bei der Erfassung nimmst du Stundenlohn 1....?


    Geh mal auf Lohnarten (ist über der Mitarbeiterliste rechts). Wähle dort den von dir gewählten Stundenlohn von der Erfassung.


    Wenn du im Stundenlohn bist geh auf weitere Kennzeichen und schau ob bei "Berücksichtigung für Berufsgenossenschaft" bei den 2 Auswahlmöglichkeiten ein Kreuz gesetzt ist. Wenn ja sollte es raus.


    Gruß Oliver

  • Oliver Bartsch

    Hallo Oliver,

    danke für Deine Rückmeldung. Es waren keinerlei Auswahlmöglichkeiten angekreuzt. Ich habe jetzt jede einzelne Lohnabrechnung korrigiert und per Hand die Stunden für die Berufsgenossenschaft eingetragen und die Abrechnung nochmal neu drüberlaufen lassen. Jetzt passen alle Stunden. = keinerlei Fehlermeldungen mehr.
    Bei der Auswertung für die BG stimmt auch alles, puh - endlich. Jetzt habe ich nur noch bei meiner eigenen Lohnabrechung den Fehler, dass er mir 74,5 Stunden als gearbeitete Stunden vorweist, ich jedoch nur 4 Stunden gearbeitet habe. Woher er diese Zahl hat, ist und bleibt mir ein Rätsel....