Budgetanzeige

  • Aber nicht automatisch. Höchstens optional.
    Man konnte z.B. im Auswahldialog für die zu beobachtenden Kategorien statt der einen Spalte "Auswahl" je eine für "Einnahmen" und eine für "Ausnahmen" (berücksichtigen) einrichten. Dann könnte jeder entscheiden, ob bei im Ausnahmen/Einnahmen in ein Budget gehören.


    Gruß
    Dirk

  • Was ich meine, ist die Berücksichtigung von Stornobuchungen.


    Beispiel:
    Ich habe eine Kategorie, die bezieht sich auf Ausgaben. In dieser habe ich eine Stornobuchung, also streng genommen eine Einnahme. Diese Einnahme wird im Budget nicht berücksichtigt.


    Ich kaufe z.B. etwas mit EC-Karte und tausche es nach ein paar Tagen um und bekomme Bargeld. Dafür möchte ich ja nicht meine Originalbuchung abändern, sondern den Bargeldzufluss "normal" buchen. Klappt nicht, MG berücksichtigt den Storno im Budget nicht!


    Wäre eigentlich ganz banal: ALLE Buchungen zu einer Kategorie mit Vorzeichen berücksichtigen.


    Wer keine Stornobuchungen macht, den betrifft das nicht - wer so vorgeht, der freut sich, dass das Programm richtig rechnet.