Apo-Bank führt den Zugang über HBCI/FinTS ein.

  • Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apo-Bank) bietet ab dem 13.11.2006 den Zugang über HBCI/FinTS an.


    Weitere Einzelheiten:


    Komm-Adresse: https://banking.apobank.de/fints_pintan/receiver
    HBCI-Version: 2.2
    BLZ: Ausschließlich zentrale apoBank Bankleitzahl 30060601
    Benutzerkennung: 10-stellige Kontonummer (mit führenden Nullen)
    Kunden-ID: 10-stellige Kontonummer (mit führenden Nullen)


    Nach eigener Aussage unterstützt die Apo-Bank folgende HBCI-/FinTS-Versionen:
    HBCI 2.2 PIN/TAN, FinTS 3.0 PIN/TAN und FinTS 4.0 PIN/TAN

    Weitere Infos: www.apobank.de


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Hallo,


    APO-Konto kann bislang nicht freigeschaltet werden, da es bislang nur die alten Zugangsarten mttels T-Online oder FinTs(HBCI)Chip/Disk gibt. ich bräuchte aber einen Zugang mittels HBCI Pin/Tan oder so ähnlich. kann es sein, dass WISO Mein Geld oder LETSTRADE ein update benötigt?


    Grüße


    Carlos

  • Ich korrigiere mich:
    Hast du schon probiert über den HBCI Administrator den Kontakt anzulegen?


    Siehe auch
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.apo-bank.de/10onlinebanking/80hilfe/10hbci/30andere/index.html">http://www.apo-bank.de/10onlinebanking/ ... index.html</a><!-- m -->


    Dann in MG ein neues Konto anlegen, als Zugangsart HBCI Chip/Disk auswählen und den zugehörigen HBCI KOntakt auswählen.
    Funktioniert das?


    Gruß
    Marco

  • Hallo Marco,


    Danke für Deine schnelle Antworten! Also diesen HBCI-Einrichtungsassistenten (=HBCI-EA) habe ich früher schon mal aufgerufen. Hat sich so weit ich mich erinnern kann nicht verändert. Dieser HBCI-EA verlangt von mir einen Ini-Brief, Ini-Diskette oder HBCI Chipkarte. Nichts dergleichen kann ich bei meiner Bank bekommen.


    Ich habe heute nochmal nachgefragt. Ich brächte für die neue HBSCI-Schnittstelle so wie bei anderen Banken künftig nur PIN und TAN Kontonummer und BLZ.


    HBCI PIN/TAN scheint es bislang noch nicht zu geben FinTs (HBCI) Chip/Disk funktioniert bisher bei mir jedenfalls nicht.


    Grüße
    Carlos

  • Hallo Marco,


    Danke nochmal für Deine Tips. Das mit der Überlistung muste ich nicht ausprobieren. Ich habe eben nochmal mit einem Bankmitarbeiter telefoniert. Offenbar geht ab heute auch FinTs (ohne eine Chipkarte oder Diskette). Der Kommunikationsweg scheint in dem HBCI-Manager (von DataDesign) jetzt eingerichtet zu sein. Weil aber der Banksurver, auf dem die Umstellung heute eingerichtet wird, zur Zeit platt ist, werde ich im Laufe der Woche noch mal probieren.


    Ich melde mich nochmal wenn es endlich (nach zwei Jahren warten...) funktioniert.


    Grüße
    Carlos

  • Zitat von &quot;Weiss&quot;

    Weil aber der Banksurver, auf dem die Umstellung heute eingerichtet wird, zur Zeit platt ist ...


    Nicht ganz. Zumindest antwortet er ...


    HIRMG:2:2+9050::Teilweise fehlerhaft. :D


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Zitat von &quot;Rubi&quot;

    folgende Meldung erreicht mich gerade :


    ... mich auch. :wink: Habe meinen Beitrag oben aktualisiert.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Die Apo-Bank informiert:


    Zitat

    Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,


    nach Einführung des neuen Online-Banking-Systems und HBCI (PIN/TAN) ist es seit gestern leider zu massiven Störungen gekommen. Die Ursachen konnten bisher trotz intensiver Bemühungen nicht behoben werden.


    Quelle: www.apobank.de


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (Apo-Bank) startet in einem zweiten Anlauf offiziell ab 14.02.2007 das Zugangverfahren über FinTS (HBCI) PIN/TAN.


    Hier die aktualisierten Zugangsdaten:


    Komm-Adresse: https://hbcibanking.apobank.de/fints_pintan/receiver
    HBCI-Version: 2.2
    BLZ: Ausschließlich zentrale apoBank Bankleitzahl 30060601
    Benutzerkennung: 10-stellige Kontonummer (mit führenden Nullen)
    Kunden-ID: leer oder 10-stellige Kontonummer (mit führenden Nullen)
    DDBAC: ab Version 4.1.3.0


    In älteren DDBAC-Versionen muss die Kommunikationsadresse händisch eingetragen werden.


    Nach eigener Aussage unterstützt die APO-Bank folgende HBCI-/FinTS-Versionen:
    HBCI 2.2 PIN/TAN, FinTS 3.0 PIN/TAN und FinTS 4.0 PIN/TAN


    Die bisher genutzte Konto- PIN und die Transaktionsnummern zum jeweiligen Konto sind auch im neuen Banking über das Sicherheitsverfahren FinTS (HBCI) PIN/TAN gültig.


    Weitere Hinweise:


    www.apobank.de
    www.onlinebanking-forum.de
    Online-FAQ: Einführung von FinTS (HBCI) PIN/TAN der Apo-Bank


    /Edit: Link "Online-FAQ" aktualisiert.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Um den Thread mal etwas zu aktulisieren:


    <!-- m --><a class="postlink" href="http://support.buhl.de/support/detail.html?id=0&sticky=f&page=0&sid=3298CAB5C21DC1C2D0E79645B79B98A9&query=Apo-Bank">http://support.buhl.de/support/detail.h ... y=Apo-Bank</a><!-- m -->


    Der Link funktioniert von hier nicht, daher hier einfach den Inhalt der FAQ vom HelpDesk:


    Einführung von FinTS (HBCI) PIN/TAN der Apo-Bank


    Hinweis:
    Das Kreditinstitut wird zum 10.02.2007 das Zugangsverfahren PIN/TAN T-Online durch FinTS (HBCI) PIN/TAN ersetzen. Die Umstellung kann mit folgenden Schritten durchgeführt werden:
    Gehen Sie über Wechseln Zu > Konten.
    Markieren Sie das betreffende Konto in der Tabelle, wenn mehrere Konten mit der Software verwaltet werden.
    Füllen Sie ggf. Ihre Kontonummer durch führende Nullen auf zehn Stellen Länge auf.
    Ändern Sie die Bankleitzahl auf die Zentrale Düsseldorf ab, BLZ 30060601.
    Drücken Sie hinter dem Eintrag Zugangsart den kleinen Button mit den drei Punkten.
    Bestätigen Sie die Nachfrage mit Ja.
    Wählen Sie Online (Konto für Onlinebanking einrichten) und übernehmen Sie dies.
    Klicken Sie im Fenster "Konto bearbeiten" auf Weiter.
    Wählen Sie anschließend FinTS (HBCI) PIN/TAN als Zugangsart mit der Option Online abfragen aus.
    Das Programm erwartet dabei als Benutzerkennung die zehnstellige Kontonummer.
    Die Einrichtung wird mit der PIN-Eingabe abgeschlossen.




    Die im neuen E-Banking Auftritt der Apo-Bank für WISO MG hinterlegte Anweisung ist teilweise falsch (Datentresor geht dann nicht)