MG erstellt Ausgleichsbuchung fehlerhaft

  • Zitat von "JensFF"

    Noch ein Vorschlag: Einfach das neue Saldo eingeben, MG soll dann die Differenz ausrechnen.


    Das wäre natürlich zu einfach. So leicht will man es der zahlenden Kundschaft nun wieder nicht machen. Auf genau diesen Vorschlag habe ich von Buhl folgende schriftliche Antwort bekommen:

    Zitat

    Es wäre rechnerisch falsch den Kontostand zu manipulieren, da der Kontostand aus den vorhandenen Buchungen berechnet wird. Würden Sie dann einmal eine Neuberechnung der Kontodaten durchführen würde ein Fehler auftreten bzw. der alte falsche Kontostand wieder angezeigt werden. Ihre Bemerkung bezüglich des Taschenrechners ist leider ebenfalls nicht nachvollziehbar, da die Differenz bei Ausgleichsbuchungen automatisch angegeben wird.

    :roll:

  • Habe inzwischen mal etwas getestet, was eigentlich Aufgabe des Herstellers sein sollte. Also:


    1. Bei Eingabe von Datum und Kontostand (unter 100.000,00) und Stehenlassen Betrag wird der Kontostand als Betrag gewertet und der neue Kontostand entsprechend falsch berechnet.


    2. Bei Eingabe von Datum und Kontostand (ab 100.000,00) und Stehenlassen Betrag wird der Kontostand um die führenden Stellen gekürzt und als Betrag gewertet und der neue Kontostand entsprechend falsch berechnet.


    3. Bei Eingabe von Datum und Kontostand und Löschen des Betrags erfolgt die Zurückweisung wie schon gemeldet.


    Das reine Chaos!

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von "flechumer"

    Habe inzwischen mal etwas getestet, was eigentlich Aufgabe des Herstellers sein sollte.


    :?: :?: :?:


    Was hast du den getestet?


    Also bei mir rechnet die Funktion vollkommen korrekt.


    Schildere vielleicht nochmal genauer was du wirklich möchtest und schicke einen Screenshot, was MG deiner Meinung nach falsch berechnet bei einer Ausgleichsbuchung.


    Grüße


    Sandro

  • So, ich bin also ein Stück weitergekommen und habe eine Umgehung des Problems gefunden. Bei Ausgleichsbuchungen mit Eingabe von Datum und Kontostand ist zwingend die Reihenfolge Kontostand - Datum einzuhalten. Die Umkehrung führt zum Fehler.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von "flechumer"

    Ich denke, daß ich das hinreichend deutlich gemacht habe.


    Nein. Ich für meinen Teil kann es nicht nachvollziehen und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es anderen Usern ähnlich geht..


    Wie du vielleicht gelesen hast

    Zitat

    Dieses Forum dient dem Austausch von Hilfeleistungen von Nutzer zu Nutzer. Es ist nicht offiziell moderiert.

    geht es hier darum, dass sich User gegenseitig helfen.


    Erwartest du Hilfe wirst du wohl genau beschreiben müssen um was es geht.


    Zitat

    Bei Ausgleichsbuchungen mit Eingabe von Datum und Kontostand ist zwingend die Reihenfolge Kontostand - Datum einzuhalten. Die Umkehrung führt zum Fehler.


    Dies ist schlichtweg falsch. Die Ausgleichbuchung für Offlinekonten arbeitet vollkommen korrekt. Für Onlinekonten gibt es die Kontoprüfung auch die erzeugt korrekt Ausgleichbuchungen bzw. korrigiert die falschen Buchungen.


    Insofern ist die Antwort des Supports vollkommen korrekt.


    Wenn niemand den Fehler nachvollziehen kann und es das Feature schon gibt, wäre es vielleicht doch nicht schlecht, dass du dein Problem nochmal genauer beschreibst.


    Grüße
    Sandro

  • Zitat von "SaSue"

    Ich für meinen Teil kann es nicht nachvollziehen und ich kann mir durchaus vorstellen, dass es anderen Usern ähnlich geht.. .


    Kannst oder willst Du es nicht nachvollziehen? Dann kann es nicht sein, daß Du das gleiche Programm hast wie ich. Langsam bekomme ich das Gefühl, daß hier eine sattsam bekannte Abwehrstrategie stattfindet: Alles abstreiten was nicht unmittelbar widerlegt werden kann.


    Nichtsdestotrotz hier noch mal zum Mitlesen auch für schlichte Gemüter:
    Das Konto ist ein Bargeldkonto (auch mit Sparkonto, offline, getestet).
    Saldo per 31.12.2007 ist 12.500,00 €. Ich will eine Ausgleichsbuchung per 01.01.2008 erzeugen, die einen Kontostand von 13.000,00 € ergibt. Dazu öffne ich das Ausgleichsbuchungsmenü und mache folgendes:
    1. Ich gebe das Datum 01.01.2008 ein.
    2. Ich überschreibe im Feld "Neuer Kontostand" den Inhalt mit 13000.
    3. Ich bestätige mit OK.
    Das Ergebnis zeigt eine Buchung mit folgenden Angaben:
    Wertstellung ok, Betrag -37.000,00 €, Stand -24.500,00 €.


    Soweit, so schlecht. Nun weiß ich mir ja zu helfen, wie ich diesen offenkundigen Fehler vermeiden kann. Es geht also nicht darum, daß ich Hilfe von anderen erwarte. Vielmehr würde ich gern etwas Druck auf das ignorante Volk bei Buhl machen, etwas weniger schlampig zu arbeiten und bei Fehlermeldungen nicht von vornherein Bedienungsfehler anzunehmen.

    • Offizieller Beitrag
    Zitat von "flechumer"

    Kannst oder willst Du es nicht nachvollziehen?


    Ich kann es nicht nachvollziehen.


    Zitat

    Dann kann es nicht sein, daß Du das gleiche Programm hast wie ich.


    MG 2008 09.01.00.26


    Zitat

    Langsam bekomme ich das Gefühl, daß hier eine sattsam bekannte Abwehrstrategie stattfindet: Alles abstreiten was nicht unmittelbar widerlegt werden kann.


    Ähm nein, nur es können von Buhl nun mal nur Fehler gefixt werden, welche reprduzierbar sind. Wo kein Bug ist, kann nichts behoben werden.



    Wenn ich es genau so erfasse wird eine saubere Ausgleichsbuchung über 500 EUR angelegt.


    Zitat

    Vielmehr würde ich gern etwas Druck auf das ignorante Volk bei Buhl machen, etwas weniger schlampig zu arbeiten und bei Fehlermeldungen nicht von vornherein Bedienungsfehler anzunehmen.


    Dann wende dich an den Support, dass hier ist ein Userforum.
    Wenn du aber weiterhin Hilfe möchtest, kannst du dich gern nochmal melden - dann können wir den Fehler suchen.


    Ich kann dir aber garantieren, dass dieser "Fehler" seitens Buhl nicht gefixt wird, da er nicht reproduzierbar ist/nicht existiert.


    Gruß


    Sandro

    • Offizieller Beitrag

    Zum eine habe ich den Thread mal geteilt und verschoben, da es sich nicht um einen Verbesserungsvorschlag, sondern mittlerweile um ein Problem handelt.


    Zum Anderen: In der nicht funktionierenden Datenbank: Gehe mal bitte in Extras > Optionen > Datenbank. Dort unter Datenbank pflegen alles aktivieren und den unteren Starten Button drücken. MG neu starten.
    Bringt das Besserung?


    Grüße


    Sandro

  • Ich habe die Datenbankbereinigung gemacht. Dabei wurden Änderungen gemeldet: 14 Empfängerzuordnungen, 1 Kontenzuordnung, 2 fehlerhafte Terminbuchungen. Beim Beenden lief MG dann auf einen Fehler, der bereits mehrfach aufgetreten ist: ModName: mg.exe, Offset: 00003294.
    Dann hilft nur noch Windows-Neustart weil der Fehler in einer Schleife auftritt. Nach Neustart Test wie bekannt ausgeführt. Ergebnis: Unverändert fehlerhaft.

    • Offizieller Beitrag

    Sieht mir nach einem Problem mit deiner Datenbank aus.


    Tritt das Problem evtl. so bei jedem 10. Beenden auf? Dann könnte es ein Problem beim Komprimieren der Datenbank sein.


    Du kannst ja mal unter Extras > Optionen > Datenbank gehen und dort die Komprimierung starten (Oberes Starten)


    Falls dort auch der Fehler auftritt, ist es wirklich ein Datenbankproblem beim Komprimieren.


    Ich kenne da jemand, der hat bestimmt den passenden Textbaustein für dich ... :mrgreen:


    Oder du wendest dich mit verweis auf diesen Thread an den Buhl Support.


    Grüße


    Sandro