EU - Überweisung von Sparda-Südwest nach Schweden

  • "snuffi" schrieb:

    Möchte eine EU Überweisung tätigen, dabei kommt folgende Fehlermeldung.
    Zugangsart: FinTS (HBCI) PIN/TAN


    Dieser Geschäftsvorfall wird von der Sparda Bank nicht über HBCI unterstützt.
    EU-Überweisungen kannst du nur über das Sparda Online-Banking durchführen.

  • "snuffi" schrieb:

    Ist die Rückständigkeit nur bei der Sparda, oder ist das allgemein.


    Welche Banken das im Einzelnen sind, die keine EU-Überweisungen per HBCI unterstützen weiß ich nicht.
    Meine Volksbank kann es.

  • Hallo Polle01,
    anscheinend gibt es eine Lösung.
    Habe heute Antwort auf mein Mail bekommen.



    Zitat

    Wo diese Daten in der Software zu hinterlegen sind, erfahren Sie bitte beim Hersteller, in Ihrem Fall der Firma Buhl Data.


    Kann mir jemand sagen wo das hinterlegt wird.

  • "snuffi" schrieb:

    Kann mir jemand sagen wo das hinterlegt wird.


    Nirgends. ;-)


    Der GV "Eurostandardüberweisung" in FinTS 3.0 und die DTAZV Satzbeschreibung sehen ausschließlich die Kontonummer und Bankleitzahl des Auftraggebers vor. (Wie sollte man auch die IBAN in ein 10 Zeichen langes Feld des DTAZV-Datensatzes bekommen :roll:)


    Ich tippe auf ein anderes Problem. In welches Land soll den die Zahlung gehen? Wie viele Zeichen hat der BIC?


    Viele Grüße


    Sandro

  • "SaSue" schrieb:

    Ich tippe auf ein anderes Problem. In welches Land soll den die Zahlung gehen? Wie viele Zeichen hat der BIC?


    Hallo Sandro,
    lies dir bitte mal diesen Thread durch:
    http://forum.alf-banco.de/viewtopic.php?t=1616&start=0&postdays=0&postorder=asc&highlight=


    Bisher scheint der GV EU-Standardüberweisung von der Sparda Südwest nicht unterstützt zu werden. (Trotz gegenteiliger Aussagen des Supports).
    Ich hatte mir die verfügbaren GVs über FinPing angesehen.
    Hier waren die relevanten für EU-Standardüberweisung nicht dabei.


    Ich denke es geht nur über das Sparda Online-Banking.

  • Stephan : Danke für die Info - das glaube ich mittlerweile auch. Mit der Lösung liegt die Sparda auf jeden Fall daneben.


    snuffi : Gehe mal in die Kontoverwaltung, markiere das Konto und drpcke auf der linken Seite auf "Bankdienste". Wird die EU-Überweisung da aufgeführt und ist mit einen grünen Häkchen versehen?


    Viele Grüße


    Sandro

  • Ich würde dir empfehlen, dich mal (parallel) mit den Support von Buhl in Verbindung zu setzen und diesem ein Logfile zur Verfügung zu stellen - evtl. können die daraus etwas lesen. Der IBAN und der BIC ist auf jeden Fall nicht die Lösung (siehe mein Posting oben).


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallöchen,
    habe immer noch das Problem mit der EU Überweisung. Hatte mich inzwischen mit dem Support in Verbindung gesetzt, die haben mir auch eine detaillierte Beschreibung geschickt. Die habe ich genau verfolgt, aber es geht trotzdem nicht.
    Gestern habe ich die 2008er Version auf das Laptop installiert, und ein Konto nach Support Anweisung angelegt. Anschl. wollte ich eine EU Überweisung tätigen, immer noch das gleiche Problem.
    Hat jemand noch eine Idee wie das noch funktionieren könnte.
    Habe übrigens den Support wieder angeschrieben, und warte jetzt auf Antwort.

  • Hi SaSue,
    hier die Antwort vom Support:


  • Hallo,
    die Angelegengeit ist ganz einfach:


    Buhl Data hat die Einführung von SEPA "Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehrsraum" (englisch: Single Euro Payments Area) zum 28.01.2008 verschlafen.


    Bei allen Banken steht SEPA sei Montag per Internetbanking zur Verfügung.


    Buhl Data hat noch nicht einmal Formulare, in denen BIC und IBAN
    eingetragen weden können.......


    MfG
    Werner

  • "fledermauswerner" schrieb:

    Buhl Data hat noch nicht einmal Formulare, in denen BIC und IBAN
    eingetragen weden können.......


    Du hast noch nie Zahlungsverkehr -> EU-Überweisung aufgerufen, oder?

  • "fledermauswerner" schrieb:

    Und?
    Was nutzt es?


    Es zeigt zumindest auf, dass deine Aussage nicht richtig iat.


    "fledermauswerner" schrieb:

    Hat sich bei MG seit dem 28.01.2008 (SEPA) irgend etwas geändert?


    War der Termin nur bei Buhl Data nicht bekannt?


    Dazu hätte gerne nähere Informationen!


    Dann solltest du dich an den Support wenden. Hier ist das Nutzerforum.


    "fledermauswerner" schrieb:

    Nicht einfach die Schuld auf die Banken schieben....


    Wer hat das wo und wann getan?
    Das hier in diesem Thread geschilderte Problem trat doch schon am 17.1.2008 auf und hat nichts mit Sepa zu tun.

  • Stephan : Es ist doch nicht wichtig ob man eine Funktion braucht oder nicht. Sie ist nicht verfügbar, man kann wieder meckern und alles wird gut ;-)


    Das die Masken im InternetBanking bei fast allen Banken eine Kombimaske für SEPA und EU-Standard ist und im Hintergrund dann wahrscheinlich trotzdem eine EU-Standard gemacht wird, ist doch egal. Und für den Inlandszahlungverkehr ist es doch toll anstatt die Konto und Bankleitzahl die längere und umständlicher IBAN und BIC einzugeben und die Zahlung dann durchs SWIFT-Netz über Belgien zu jagen.
    Und das man bei allen Bank, die SEPA über HBCI können, auch eine EU-Standard machen kann (und die nicht wie eine SEPA-Zahlung rejected weden kann, weil die Empfängerbank bei SEPA nicht dabei ist), dass ist doch auch irrelevant. :roll:


    Jeder User hat ein Recht auf unausgereift Features, Probleme und mehr Arbeit! ;-)


    Viele Grüße


    Sandro