Wertstellungsdatum bei Splittbuchungen

  • Hallo,


    oftmals werden Versicherungsbeiträge, Lohn- und Abschlagszahlungen in einem Vorgang zusammengefasst und diese nicht Zeitnah zum eigentlichen Wertstellungsdatum vorgenommen. Deshalb meine Frage, ist es möglich in Spliitbuchungen eine Spalte für das Wertstellungsdatum einzufügen, um diese unteschiedlichen Zahlungszeiträmen zuzuweisen?


    Gruß Jaramogi

  • Hallo Jaramogi,


    das verstehe ich nicht. Das Wertstellungsdatum kommt doch mit der Hauptbuchung rein. Was macht es dann für einen Sinn das Datum in den Splits zu ändern? Damit verfälscht du das was die Bank dir liefert. Kannst du uns mal ein konkretes Anwendungsbeispiel nennen und was du damit erreichen willst?


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • "Jürgen" schrieb:

    das verstehe ich nicht. Das Wertstellungsdatum kommt doch mit der Hauptbuchung rein. Was macht es dann für einen Sinn das Datum in den Splits zu ändern? Damit verfälscht du das was die Bank dir liefert. Kannst du uns mal ein konkretes Anwendungsbeispiel nennen und was du damit erreichen willst?


    Mir scheint, er will das banktechnische Wertstellungsdatum in ein Fälligkeitsdatum ummodeln. So nach dem Motto, der neue Versicherungsbeitrag für das 1. Quartal 2008 ist am 01.01. fällig, die Zahlung (Wertstellung) erfolgte aber schon am 31.12. Diese Drang ist verständlich, aber IHMO unnötig. Bei der Steuer z.B. wird auch nur berücksichtigt, wann gezahlt wurde und nicht für welchen Zeitraum.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo,


    ich kann das Problem auch nachvollziehen, sehe allerdings das Ändern des Wertstellungsdatums nicht als Lösung.
    Da das Ändern einer (Split-)buchung wiederum den Saldo ändert - und damit auch den Saldo für die Zinsrechnung. D.h. es könnten durch "vorverlegen" z.B. der Eindruck entsteht das Konto sei immer im Haben, obwohl es valutaisch im Minus war.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Hallo und erst mal vielen Dank für die Teilnahme an dieser Disskussion. :D


    "Jürgen" schrieb:

    Hallo Jaramogi, das verstehe ich nicht. Das Wertstellungsdatum kommt doch mit der Hauptbuchung rein. Was macht es dann für einen Sinn das Datum in den Splits zu ändern? Damit verfälscht du das was die Bank dir liefert. Kannst du uns mal ein konkretes Anwendungsbeispiel nennen und was du damit erreichen willst?


    Gruß Jürgen



    Ich erhalte am 15.01.2008 eine Gehaltszahlung anteilig für den Dezember 2007 und Januar 2008. Steuerrechtlich gesehen muss ich den Anteil der Zahlung für 2007 auch im Jahr 2007 buchen und nicht erst im Jahr 2008. In Diesem Fall kann ich mit der Bankbuchung nicht weiterarbeiten, da ich keine Möglichkeit sehe die anteiligen Zahlungen für 2007 in das Jahr 2007 zu buchen. Zudem verfälscht die Buchung alle Kategorieberichte für die Jahre 2007/2008 und die Planungsgrundlagen für Prognosebuchungen müssen nachträglich geändert werden.


    "Billy1963" schrieb:

    Mir scheint, er will das banktechnische Wertstellungsdatum in ein Fälligkeitsdatum ummodeln. So nach dem Motto, der neue Versicherungsbeitrag für das 1. Quartal 2008 ist am 01.01. fällig, die Zahlung (Wertstellung) erfolgte aber schon am 31.12. Diese Drang ist verständlich, aber IHMO unnötig. Bei der Steuer z.B. wird auch nur berücksichtigt, wann gezahlt wurde und nicht für welchen Zeitraum.


    Gruß Dirk


    Richtig ist die Antwort von Dirk in Bezug auf Fälligkeiten und Zahlungzeiträume im laufenden Jahr, allerdings nicht beim Jahreswechsel. Deshalb gibt es bei der doppelten Buchfürhung auch aktive und passive Verrechnungsabgrenzung um eine Trennung herbeizuführen.

    "SaSue" schrieb:

    Hallo,ich kann das Problem auch nachvollziehen, sehe allerdings das Ändern des Wertstellungsdatums nicht als Lösung.Da das Ändern einer (Split-)buchung wiederum den Saldo ändert - und damit auch den Saldo für die Zinsrechnung. D.h. es könnten durch "vorverlegen" z.B. der Eindruck entsteht das Konto sei immer im Haben, obwohl es valutaisch im Minus war.


    Viele Grüße Sandro


    Sandros Antwort kann ich wiederum nicht nachvollziehen, da das Buchungsdatum bestehen bleibt und somit die Buchung am 15.01.2008 erfolgte, die anteilige Werstellung allerdings auf Dezember 2007 geändert wird. Somit wirkt sich dieser Schritt nicht auf den aktuellen Kontostand aus.


    Hat noch jemand eine Idee :?: