Zwei EÜR mit WISO Kaufmann?

  • Hallo,
    ab 2008 möchte ich meine Buchhaltung inklusive Steuer selbst erstellen und liebäugele damit, für die Buchhaltung den Wiso-Kaufmann zu verwenden.


    Ich muss eine EÜR als Freiberufler und eine als Selbstständiger erstellen. Eine Angestellte (Minijob) verwalten und Abschreibungen buchen.


    Zur Zeit teste ich Wiso-Kaufmann und es scheint, dass ich damit alles machen kann, nur wie ich zwei EÜR damit mache, habe ich nicht 'rausgekriegt. Ich weiss, es gibt eine Version für 349€, die 5 Mandanten kann, ich nehme an, 5 Mandanten heisst 5 x Buchhaltung? Ist das so, müsste ich diese nehmen? Allerdings würde ich dann lieber die normale Version zweimal kaufen, sofern dies nötig wäre.


    Für Infos und weiterhelfende Tipps wäre ich dankbar.


    Jürgen

  • Hallo Juergen11040,


    die Version vom Kaufmann für 349 Euro hat 5 Lizenzen, somit kann man die auf 5 verschiedenen Rechnern installieren. Mandanten (Firmen) kann man da so viele wie man möchte bearbeiten.


    In dem "normalen" Kaufmann für 99,95 Euro kann man nur eine Firma abrechnen. Wenn Du dir die Version 2 mal kaufst solltest Du nur beachten das die nicht zusammen auf einem Rechner laufen.


    Gruß
    Tomink

  • Hallo,


    wenn Du nur die EÜR erstellen musst, ist aus meiner Sicht das WISO Rechnungsbuch völlig ausreichend.


    Es bietet Dir Anlagenverwaltung, Steuerberechnung, Rechnungserstellung & Artikelverwaltung an.


    Lediglich Deine Angestellte kann nicht hierüber abgebildet werden, es fehlt das Lohnmodul. Für die Minijob-Verwaltung kannst Du Dir aber eine Vorlage gestalten, die Du jeden Monat einbuchst. (Sind ja nur zwei Überweisungen und vier Buchungssätze ;-) )


    Gruß
    buhacont

    Viele Grüße,
    Sascha


    ________________________________________


    WISO Kaufmann 2010 unter Windows 7 Ultimate für Sportkreis Pforzheim Enzkreis e.V.

  • Moin zusammen!


    Ich weiß nicht, ob es möglich ist, im Kaufmann zwei Projekte mit einer Software zu bearbeiten. Dazu kenne ich das Programm noch nicht gut genug.
    Im Rechnungsbuch 2007 ist es jedenfalls machbar, wenn man den Projekten unterschiedliche Namen gibt. Was die Features angeht, so hat buhacont die ja schon im vorhergehenden Post genannt. In Verbindung mit dem WISO Sparbuch kommen noch eine ganze Menge davon dazu. Die Minijobabrechnung ist als gesondertes Modul erhältlich, ebenso die Krankenkassenzuzahlungsbefreiung, wenn dies gebraucht wird.
    Den Kaufmann 2007 würde ich mir nur anschaffen, wenn ich eine Warenwirtschaft angewiesen wäre. Die gibt es weder in Mein Büro 2007, noch im Rechnungsbuch. Was das letztere auch nicht hat, der Kaufmann und Mein Büro hingegen ja, ist die Letstrade-Komponente für das Onlinebanking.


    LG Sabine

  • Vielen Dank für die Infos, leider kann ich das WISO-Rechnungsbuch nicht testen, zumindest finde ich keine Testversion.


    - kann ich mit dem Rechnungsbuch monatlich wiederkehrende Buchungen automatisieren?
    - ich muss quartalsweise die Umsatzsteuererklärung machen, geht das damit?


    - das Rechnungsbuch und WISO-Sparbuch sind kompatibel, d.h. die Daten aus dem Rechnungsbuch werden automatisch übergeben? Ist das bei den anderen Programmen auch so?


    Schönen Abend


    Jürgen

  • Moin Jürgen!


    Ja, Du kannst monatlich wiederkehrende Buchungen als Vorlage erstellen und Dich erinnern lassen, wenn sie gebucht werden sollen.


    Die UStVA und auch die Jahreserklärungen lassen sich wunderbar im Rechnungsbuch erfassen und bearbeiten. Da gibt es keine Probleme mit.


    Du hast beim Rechnungsbuch zwei Möglichkeiten der Installation. Die erste ist, Du installierst nur das Rechnungsbuch und das Fahrtenbuch. Dann bekommst Du zwei Icons auf Deinen Desktop. Die zweite Möglichkeit ist, das Programm direkt in das WISO-Sparbuch zu installieren. Im letzteren wird die Datenbank erweitert, so dass Du dann gleichzeitig Deine sämtlichen Steuerangelegenheiten erledigen kannst. Du hast dann nur das Icon vom Sparbuch auf Deinem Desktop.
    Es gibt irgendwo auf der Buhl-Seite einen Überblick, was das Rechnungsbuch alles kann in Verbindung mit dem Sparbuch. Google mal mit dem Begriff Unternehmer Sparbuch. Dann müsstest Du es finden.
    Was das Unternehmer Sparbuch Dir nicht bietet, ist, wie schon erwähnt, die Letstrade-Komponente für Online Banking, es gibt keine Warenwirtschaft und auch keine Lieferantenverwaltung, im Sinne von Zahlungsbedingungen und Bankverbindung eingeben. Außerdem musst Du sämtliche Artikel und Kundendaten von Hand eingeben. Wenn Du schon irgendwo eine Artikel- bzw. Kundenliste hast auf Deinem Rechner, dann geht das mit copy and paste. Der Dateiimport von Excel- bzw. CSV-Dateien funktioniert hier diesbezgl. nicht. Das geht nur bei Buchungen. Bei Mein Büro hast Du es da etwas einfacher. Ich glaube auch, dass es diese Möglichkeit im Kaufmann gibt. Da kannst Du Artikel- und Kundenlisten einfach per CSV importieren.


    LG Sabine

  • Hallo Sabine,
    jetzt muss ich aber doch nochmal genau nachfragen:
    - ich kann damit EÜR für meine freiberufliche und für die selbstständige Tätigkeite durchführen, d.h. ich kann mehrere Mandanten anlegen und damit mehrere(2) EÜR erstellen?
    - ich kann quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung durchführen
    - und die Daten sind auch gleich im WISO Sparbuch, um die Steuererklärung fertig zu machen?


    Das hört sich ja traumhaft an. In der Tat suche ich im Idealfall eine Lösung mit der ich gleich anschliessend die Steuer machen kann, ich wusste nicht, dass es da Kombi-Lösungen gibt, bei Buhl ist das nicht wirklich transparent beschrieben. Das Produkt Rechnungsbuch ist beschrieben "Für Angestellte und Beamte, die nebenbei Einkünfte aus selbstständiger Arbeit haben", da hätte ich nicht gedacht, dass dies für mich in Frage käme.


    Ich habe nach Unternehmen und Sparbuch gegoogelt und folgenden Link gefunden:
    <!-- m --><a class="postlink" href="http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Unternehmer.BuhlData?ActiveID=1042">http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Unter ... iveID=1042</a><!-- m -->


    Welche Version müsste ich denn dann kaufen, das WISO Sparbuch Business 2007, oder das normale Sparbuch und das Rechnungsbuch.


    Und noch eine Frage: Was ist denn mit dem WISO EÜR Programm (das teste ich gerade), ist das nicht auch brauchbar und bindet sich das auch in das Sparbuch ein?


    Viele Grüsse


    Jürgen

  • Moin Jürgen!


    Zitat

    - ich kann damit EÜR für meine freiberufliche und für die selbstständige Tätigkeite durchführen, d.h. ich kann mehrere Mandanten anlegen und damit mehrere(2) EÜR erstellen?


    Ja, das kannst Du. Du brauchst einfach nur zwei Projekte mit unterschiedlichem Namen anzulegen (Firma1 und Firma2 z. B.). Die EÜR wird aufgrund Deiner Angaben im Rechnungsbuch erstellt und kann dann vom Sparbuch per Datenimport (Import aus Einnahme Überschuss) übernommen werden, falls Du Privatsteuern löhnen musst. Ansonsten kannst Du die EÜR direkt per Elster übermitteln.



    Zitat

    - ich kann quartalsweise Umsatzsteuervoranmeldung durchführen


    Das geht ohne Probleme. Mit ein paar Klicks ist das erledigt.




    Zitat

    Welche Version müsste ich denn dann kaufen, das WISO Sparbuch Business 2007, oder das normale Sparbuch und das Rechnungsbuch.


    Ich habe das normale WISO Sparbuch 2007 in Kombination mit dem Rechnungsbuch 2007, wobei letzteres direkt im Sparbuch integriert ist. So habe ich alles auf einem Platz. Anschaffungskosten ca. 60,-- EUR für beide Programme. Eine Investition, die sich bisher für mich mehr als gelohnt hat.

      Das Rechnungsbuch rechnet richtig. Es gibt wenig Rundungsfehler.


      Die Rechnungserstellung ist super einfach, sowohl vom Layout her als auch von der Fakturierung als solches.


      Eine bezahlte Rechnung kann mit wenigen Klicks automatisch verbucht werden.


      Es stehen mehrere Kontenrahmen zur Auswahl. Meine Empfehlung lautet, den SKR03 zu nehmen. Der EKR03 ist zwar ganz nett, klein und übersichtlich. Aber er ist eine abgespeckte Version des SKR03, welcher eigentlich der Kontenrahmen ist, den man aus der Schule noch kennt. Falls 03 nicht ausreicht, nimmst Du SKR04, der vom Sparbuch auch bedingt unterstützt wird. Aber Achtung: Lies Dir vorher die Hilfeinformationen zum Thema Kontenrahmenwahl durch. Ein späterer Wechsel ist mit Problemen verbunden.


      Die Programme als solches sind sehr stabil. Ich habe bisher zwei nur Abstürze gehabt und dabei keinen Datenverlust erlitten. Bei meinem vorhergehenden FiBu-Proggie waren Abstürze an der Tagesordnung, die sich gleichzeitig auch negativ auf die Bedienbarkeit meines Online Shops auswirkten. Mit WISO habe ich diese Probleme nicht.


      Das Buchen im Unternehmersparbuch geht ganz einfach. Ein paar Grundkenntnisse sollten allerdings vorhanden sein. Ansonsten hilft diese Seite weiter: <!-- m --><a class="postlink" href="http://www.collmex.de/einfuehrung_buchhaltung.html#inhalt">http://www.collmex.de/einfuehrung_buchh ... tml#inhalt</a><!-- m -->


    Hier ist nochmal eine Übersicht über den Leistungsumfang des Unternehmer Sparbuchs bzw. WISO Sparbuch Business. <!-- m --><a class="postlink" href="http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Leistungsumfang.BuhlData">http://wiso.buhl.de/WISO_Sparbuch_Leist ... g.BuhlData</a><!-- m -->


    Wie gesagt, wenn Du auf eine Warenwirtschaft mit Lieferanten- und Bestellverwaltung angewiesen bist und auch Online Banking mit WISO machen möchtest, dann würde ich Dir uneingeschränkt zum Kaufmann 2007 raten. Ansonsten reicht das WISO Sparbuch in Kombination mit dem Rechnungsbuch vollkommen aus.


    LG Sabine

  • Moin Jürgen!


    Ich habe Deine letzte Frage von gestern Abend erst jetzt gesehen. WISO EÜR und Kasse lassen sich auch in das Sparbuch einbinden. Der Datenimport funktioniert reibungslos. Der einzige Datenimport, der nicht so gut funktioniert, ist der aus Quicken von Lexware. Das hab ich bei mir mehrmals versucht und bin kläglich gescheitert. Ich habe zwar eine hübsche Zahlenkolonne importiert bekommen. Aber was nützt die mir, wenn ich nicht weiß, wohin damit? Sprich, welche Konten müssen angesprochen werden usw.??
    EÜR und Kasse enthält alle notwendigen Funktionen, die Du zur Erstellung einer EÜR brauchst. Du kannst aber damit, wenn ich das richtig sehe, keine Rechnungen schreiben. Dafür müsstest Du denn auf selbst erstellte Wordvorlagen zurückgreifen und dann zusätzlich noch darauf achten, dass sie auch den gesetzlichen Vorschriften entsprechen.
    Bei den Rechnungsvorlagen im Rechnungsbuch brauchst Du Dir darüber keine Sorgen zu machen. Das, was in eine Rechnung reingehört, wird dort konsequent abgefragt. Wenn sie nicht den gesetzlichen Bestimmungen entspricht, wird sie nicht ausgedruckt.
    Du hast dabei drei Grundvorlagen zur Auswahl, die Du trotzdem noch individuell gestalten kannst.
    Die EÜR-Funktion ist im Rechnungsbuch mit eingebaut und zusätzlich gibt es noch das Fahrtenbuch. Im Grunde genommen hast Du damit drei Programme für'n Appel und ein Ei, salopp gesagt. Ich kenne Firmen, die für jedes dieser Einzelprogramme den Preis fordern, den Buhl für das Rechnungsbuch insgesamt verlangt. Und bei den ersteren hast Du noch nicht einmal die Garantie, dass die dann auch ordnungs- und erwartungsgemäß funktionieren. Da bist Du dann nur mit Fehler finden und beseitigen beschäftigt. Tja, eigentlich haben wir Selbständigen und Freiberufler ja was Anderes zu tun...., oder nicht?


    LG Sabine

  • Hallo Sabine,
    Du ersparst mir mit Deinen Infos viel Recherche, super, da bleibt nur noch eine (wahrscheinlich) letzte Frage: Würdest Du den Premium-Service empfehlen? (Da finde ich gar keine Preise bei Buhl).


    Viele Grüsse aus Marburg


    Jürgen

  • Moin Jürgen!


    Die Antwort darauf ist ein uneingeschränktes JA. Du bekommst automatisch notwendige Updates. Ein Feature, auf das ich nicht mehr verzichten möchte, weil sich im Steuerwesen alle Naselang was ändert. Es gibt ebenfalls den Telefonsupport, der 0,14 EUR pro Minute kostet. Damit habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht. Auch der Emailsupport klappt sehr gut.
    Die einzige "Verpflichtung", die Du mit dem Premium-Service eingehst, ist die, dass Du automatisch die neue Version des Rechnungsbuches und des Sparbuches zugeschickt bekommst. Falls Du diese dann aber nicht haben möchtest, kannst Du sie problemlos zurückschicken. Selbstredend lassen sich die Ausgaben dafür steuerlich absetzen.
    Also, aus meiner Sicht gibt es da nur Vorteile.


    LG Sabine