Haushaltsbuch 2009: Negativer Saldo?

  • Hallo,


    Guten Tag, wie kann das sein das wenn ich eine Buchung im Haushaltsgeld mache, ich in's Minus gehen kann??


    Warum sollte das Konto nicht ins Minus rutschen können? Wenn die Erbtante kurzfristig 50 EUR zugeschossen hat, dann bist du doch 50 EUR im Minus. Oder was meinst du genau?


    Viele Grüße


    Sandro

  • So in etwa meinte ich das, obwohl wenn Du von Deiner Tante 50€ bekommst, dann haste 50€ mehr im Haushaltsgeld. Also auch nicht so richtig. Wie ich das sehe ist das Haushaltsgeld das, was man im Hause hat, also BAR zur Verfügung. Kann also nicht gehen wenn ich 100€ BAR habe und 150€ hat der Einkauf gekostet, wo kommen die 50€ her? Ich habe auf mein Haushaltsgeld kein Dispo, wie soll das gehen ?


    Gruß Mario

  • Kann also nicht gehen wenn ich 100€ BAR habe und 150€ hat der Einkauf gekostet, wo kommen die 50€ her? Ich habe auf mein Haushaltsgeld kein Dispo, wie soll das gehen ?

    Weiß ja nicht, ob Du bei Deinem Verkäufer anschreiben lassen kannst, aber im Normalfall wirst Du im Laden dann ein Problem haben und nicht bei der Buchung im HHB. ;)
    Wenn der Saldo Deines HHB ins Negative rutscht, dann hast Du entweder nicht alle Einnahmen oder die Ausgaben falsch erfaßt oder Du beginnst mit einem falschen Kontostand (Eröffnungssaldo). Anders geht es garnicht.


    Gruß
    Dirk

  • Hallo, vielen Dank für Deine Antwort. Die Frage kam deshalb, weil ich mich halt gewundert habe, das dass Programm es erlaubt ins Minus zu gehen, hätte mit einem Hinweis gerechnet, das z.B. diese Buchung ins Minus gehen wird oder Ähnlich....


    Gruß Mario

  • Hallo, vielen Dank für Deine Antwort. Die Frage kam deshalb, weil ich mich halt gewundert habe, das dass Programm es erlaubt ins Minus zu gehen, hätte mit einem Hinweis gerechnet, das z.B. diese Buchung ins Minus gehen wird oder Ähnlich....


    von deiner Situation ausgehend wäre das sicher sinnvoll. Die Kontotypen Bargeld und Haushaltskonto kann man aber auch für andere Dinge verwenden (Kleinkredit von der Erbtante, ein "klassisches" Haushaltsbuch über mehrere Konten (soll heißen: Kreditkarte, Girokonto und Bargeld nicht als getrennt Konten)) und dann kann das Konto auch im Minus landen.


    Viele Grüße


    Sandro

  • Die Frage kam deshalb, weil ich mich halt gewundert habe, das dass Programm es erlaubt ins Minus zu gehen,

    In Ergänzung zu dem, was Sandro schrieb: ob ein Konto temporär ins Minus geht, hängt ja auch von der Reihenfolge der Buchungen ab. Nicht jeder gibt die Einnahmen/Ausgaben eines Tages 100% chronologisch ein, so daß es toleriert werden kann, daß der Saldo mal ins Minus rutscht. Wenn man z.B. erst die Ausgaben eines Tages bucht und später dann noch die Bargeldabhebung am Automaten.


    hätte mit einem Hinweis gerechnet, das z.B. diese Buchung ins Minus gehen wird oder Ähnlich....

    Nun ja, ein Fenster poppt im HHB in dieser Situation nicht auf, es gibt aber trotzdem Mittel und Wege für das HHB, im Notfall Deine Aufmerksamkeit zu erregen (wenn Du es wünscht).


    1. Möglichkeit: Kontostandshinweis
    Gehe mal in die Kontoeigenschaften auf den Reiter "Freistellung und Zusatzdaten". Dort kannst Du Grenzen für den Kontostand eingeben. Werden diese über/unterschritten, wird auf der Startseite das Konto markiert:



    2. Möglichkeit: Regel anlegen
    Du kannst eine Regel anlegen, die bewirkt, daß eine Buchung, die den Saldo ins Negative rutschen läßt, gesondert markiert wird:





    Ich habe hie zum einen die Markierung mit einer Kennzeichnung gewählt (muß man vorher in der Buchungsliste anlegen und die entsprechenden Spalten einblenden) und zum anderen die Markierung als "nicht legitimierte Buchung". Zweitere ist etwas zweckentfremdet eingesetzt, denn in offline-Konten gibt es das nicht, aber es ist so schön auffällig :D


    Gruß
    Dirk