Filterregel und legitimerte Abbuchung

  • Habe eine Filterregel für eine bestimmte Buchung auf meinem Girokonto eingerichtet. Die Filterregel überschreibt den Empfänger da dieser sich jedes mal ändert und setzt gleichzeitig noch die Kategorie. Das funktioniert auch so weit ganz gut.


    Jetzt das Problem das ich habe. Trotz Filterregel wird der alte Empfänger in die Adressen geschrieben und diesem fehlt dann natürlich die Abbuchungserlaubnis. Die Abbuchung wird dann immer noch rot markiert. Ich hab schon alles mögliche Versucht den alten Empfänger zu unterbinden aber das funktioniert irgendwie nicht.


    Kann man das irgendwie so hin bekommen, dass der alte Empfänger nicht mehr in den Adressen auftaucht und die Buchungserlaubnis automatisch gesetzt wird?


    Danke für eure Hilfe.


    Ralf

  • Das funktioniert auch so weit ganz gut.


    Jetzt das Problem das ich habe. Trotz Filterregel wird der alte Empfänger in die Adressen geschrieben und diesem fehlt dann natürlich die Abbuchungserlaubnis.


    Das widerspricht sich für mich. Entweder eine Regel funktioniert oder nicht. Wobei mir nicht ganz klar ist, was eine "Filterregel" sein soll. ?(
    Kannst Du bitte mal an Hand eines Beipieles das genauer beschreiben?


    Gruß
    Dirk

  • Kann man das irgendwie so hin bekommen, dass der alte Empfänger nicht mehr in den Adressen auftaucht


    Einstellungen | Programmeinstellungen | Online --> "Empfänger aus Umsatzabfragen aktiviert speichern" deaktivieren.


    Filtereinstellung in der Adressverwaltung: "Nur Empfänger/Auftraggeber mit Buchungen" und bei Bedarf "Aktive Empfänger/Auftraggeber"


    und die Buchungserlaubnis automatisch gesetzt wird?


    Dafür habe ich mir eine Regel angelegt und diese ans Ende der Liste gestellt.


    Wenn bei einer Buchung
    Der Empfänger/Auftraggeber (einer) der Adresse(n) "hier die vertrauenswürdigen Empfänger aus der Adressverwaltung eintragen in der Adressverwaltung entspricht
    und die Eintragung in der Buchungsliste durch eine Umsatzabfrage erfolgt
    dann
    Abbuchung legitimieren


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Noch ein Hinweis:


    Einmal im Jahr oder wenn es dir in den Sinn kommt, kannst du in der Adressverwaltung nach "Empfänger/Auftraggeber ohne Buchungen" filtern und diese ggf. löschen.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Der Empfänger/Auftraggeber (einer) der Adresse(n) "hier die vertrauenswürdigen Empfänger aus der Adressverwaltung eintragen in der Adressverwaltung entspricht
    und die Eintragung in der Buchungsliste durch eine Umsatzabfrage erfolgt
    dann
    Abbuchung legitimieren

    Hm, das sollte doch eigentlich über die Bankverbindung und entsprechend hinterlegte Abbuchungserlaubnis erledigt sein. :S Aber wie gesagt, so ganz verstehe ich nicht, wo das Problem im Detail liegt.
    Wenn ein Beispiel für das Problem meinetwegen "Supermarkt sagt danke xxx" ist, so würde ich da auch nicht unbedingt eine generelle Erlaubnis geben.


    Einmal im Jahr oder wenn es dir in den Sinn kommt, kannst du in der Adressverwaltung nach "Empfänger/Auftraggeber ohne Buchungen" filtern und diese ggf. löschen.

    Wobei man vor dem Löschen prüfen sollte, ob man eventuell noch die dort vorhandenen Kontoverbindungen der zu löschenden Adressen benötigt.


    Gruß
    Dirk

  • Hm, das sollte doch eigentlich über die Bankverbindung und entsprechend hinterlegte Abbuchungserlaubnis erledigt sein.


    Im Normalfall trifft dies zu, denn die Zuweisung in MG wird eindeutig über eine bereits vorhandene Kontonummer und BLZ geregelt. Wenn durch die Umsatzabfrage jedoch neue Bankdaten hereinkommen, legt MG einen neuen Eintrag in der AV an und man muss manuell zusammenführen. Dieses Problem gibt es häufig bei Versicherungen und Geldausgabeautomaten.


    Wenn ein Beispiel für das Problem meinetwegen "Supermarkt sagt danke xxx" ist, so würde ich da auch nicht unbedingt eine generelle Erlaubnis geben.


    Ich denke hier muss man differerenzieren. Bei mir gibt es Buchungen in der Art "VERSICHERUNG VERS.MONAT 09.10" (und ab und zu neue Bankdaten, daher muss ich zusammenführen). Hier kann ich generell legitimieren, denn das Datum der Abbuchung ist mir bekannt. Bei den Supermärkten wäre ich da auch eher misstrauisch.


    Wobei man vor dem Löschen prüfen sollte, ob man eventuell noch die dort vorhandenen Kontoverbindungen der zu löschenden Adressen benötigt.


    ... oder anderweitige Informationen wie Adresseinträge, Telefonnummern oder Dokumentenverknüpfungen enthalten. Als Warnung um solche Einträge vor unbeabsichtigtem Löschen zu schützen, habe ich diese mit farbigen Kennzeichnungen versehen.


    Gruß
    Jürgen

    [size=8]• Ich beantworte keine Programmfragen per PN! Fragen gehören ins Forum - dann haben alle etwas davon! •

  • Ich denke hier muss man differerenzieren. Bei mir gibt es Buchungen in der Art "VERSICHERUNG VERS.MONAT 09.10" (und ab und zu neue Bankdaten, daher muss ich zusammenführen). Hier kann ich generell legitimieren, denn das Datum der Abbuchung ist mir bekannt. Bei den Supermärkten wäre ich da auch eher misstrauisch.

    Yep, so würde ich auch differenzieren.


    Gruß
    Dirk